Erotiklexikon: Schulmädchen

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Schulmädchen
    Künstliche
    « zurück zur Übersicht
    4.6/5 - (5 votes)

    Fetisch, Pornokategorie und ein Stück deutscher Filmgeschichte

    Tauchen Schulmädchen in erotischen Filmen oder Pornos auf, geht es meist nicht wirklich um Mädchen, die noch zur Schule gehen. Eher sind es junge, überaus ansehnliche Frauen, die so tun, als würden sie noch die Schulbank drücken. Schulmädchen sind ein bestimmter Fetisch, eine Kategorie im Sexfilm bzw. im Porno und führen tief hinein in die deutsche Kultur- und Filmgeschichte.


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Schulmädchen als frühreife Lolita

    Schulmädchen
    KI-generiertes Bild einer 18-Jährigen

    In den 1970er und 1980er Jahren wurden die deutschen Kinos förmlich überflutet von den zahlreichen Schulmädchen-Reports, die da über die Leinwand flimmerten. Auf insgesamt 13 Teile brachte es die Serie innerhalb von nur zehn Jahren. Der Produzent Wolf C. Hartwig konnte damit einen riesigen Erfolg für sich und das deutsche Schmuddelkino verbuchen. Immerhin haben die Schulmädchen-Filme mit den Lolitas weltweit mehr als 100 Millionen Menschen gesehen.

    Im Mittelpunkt eines jeden Films standen die sexuellen Fantasien und Erfahrungen angeblicher Schulmädchen, die in einzelnen Episoden als Reportagen aufgearbeitet haben. Die Quintessenz dahinter: Sie sind jung, gehen noch zur Schule, haben es in Sachen Sex aber bereits faustdick hinter den Ohren. Die Mädchen mögen vielleicht noch etwas unerfahren sein, sind dafür aber auch hemmungslos und vor allem gierig auf Sex. Damit ist zugleich dann auch beschrieben, um was es bis heute beim Fetisch bzw. der Pornokategorie Schulmädchen geht – es ist letztlich ein Wechselspiel von Unschuld und Verruchtheit.

    Kurzer Rock, Söckchen und sehr gerne auch ein Zopf

    Damit die Illusion, die im Kino oder im Porno entstehen kann, braucht es verschiedene Zutaten. Als sehr erfolgreich haben sich in diesem Zusammenhang beispielsweise Schuluniformen. Typisch sind auch kurze Röcke, Söckchen, Zöpfe oder ein Pferdeschwanz. Darüber hinaus darf das vermeintliche Mädchen auch sehr gerne an einem Lolli lutschen und mit dem Fahrrad unterwegs sein.

    Das ERONITE Dating

    Beleibt ist darüber hinaus die Vorstellung, Sex sei für die Girls eine Art Biologieunterricht. Als Schulmädchen-Fetisch hat das Ganze längst Einzug in deutsche Schlafzimmer gefunden. Es dürften nicht wenige Frauen sein, die sich gerne mal als Schul-Girlie verkleiden, um ihren Mann auf Touren zu bringen.

    Spezielle Kostüme dafür gibt es im Erotikfachhandel. Das amerikanische Gegenstück wären übrigens Cheerleader, die in der US-Sportwelt eine sehr große Präsenz haben und praktisch allgegenwärtig sind.

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: CFNM
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Geldsklave
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen