Erotiklexikon: Girlfriend Experience (GFE)

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Girlfriend Experience
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (3 votes)

    Sex wie mit der eigenen Freundin

    Millionen von Männern, allein in Deutschland, bezahlen jeden Tag für Sex. Die meisten wollen die schnelle Nummer, um sexuellen Druck abzulassen oder weil sie im Moment gerade Lust haben. Dafür sind die Ladys vom Straßenstrich oder im Laufhaus zuständig. Einige Huren bieten als Service aber auch eine Girlfriend Experience an. 


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Was steckt hinter dem Begriff Girlfriend Experience?

    Die Abkürzung für den Service heißt GFE. Das englische Wort Girlfriend wird auf Deutsch meist mit Freundin übersetzt. Das ist nicht ganz korrekt. Das Wort Freundin ist zu allgemein. Das englische Wort Girlfriend bezeichnet dagegen eine Frau, mit der man nicht nur gut befreundet ist, sondern auch Sex hat. Bei einer Beziehung ohne Sex spricht man nur von einem friend. Nutten, die eine Girlfriend-Experience anbieten, versprechen ein sexuelles Erlebnis wie mit der Freundin. 

    Wie sieht so eine Girlfriend Experience aus?

    Girlfriend ExperienceSowohl auf dem Straßenstrich als auch im Laufhaus und vielen Bordellen geht es nur um die schnelle Befriedigung der Lust. Der Kunde sucht sich ein Girl aus oder wird von ihr angesprochen und geht mit ihr auf ein Zimmer oder an eine ruhige Ecke, um seine Lust zu befriedigen. Das Ganze ist in ein paar Minuten erledigt. Eine Girlfriend Experience ist dagegen viel umfassender. Es geht nicht nur um die schnelle Befriedigung, sondern auch um Gefühle. Beispielsweise lädt der Kunde „seine“ Hure auch zum Essen, einem Kinobesuch oder in ein Café ein.

    Manchmal nimmt er sie sogar mit auf einen Einkaufsbummel. Auch beim Sex unterscheidet sich die Girlfriend Experience vom schnellen Sex auf der Straße oder im Puff. Das Girl lässt sich Zeit und guckt nicht auf die Uhr. Bei der GFE wird nicht nur gerammelt, sondern die beiden tauschen Zärtlichkeiten aus. Küssen gehört zum Beispiel zur GFE.

    Deutsche Erotikstars

    Nach dem Sex sind die beiden noch eine Weile zusammen, trinken ein Glas Wein oder Sekt, duschen zusammen oder rauchen eine Zigarette. Das unterscheidet sich gar nicht so sehr vom Sex mit der Freundin. 

    Girlfriend Experience und was weiter?

    Nicht selten für dieser Service dazu, dass die Grenzen zwischen käuflichen Sex und normalen Sex verschwimmen. Immer wieder wird von Kunden berichtet, die sich in eine Hure verlieben. Weniger bekannt ist dagegen, dass es auch die Damen des horizontalen Gewerbes erwischen kann.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Sie gab mir einen Blowjob während des Telefonats mit meiner Freundin
    • Darum ist Girlfriend-Sex mit einer Hobbyhure so geil
    • Warum bieten sich manche Frauen als Hobbynutten an?
    • Wie überrede ich meine Freundin zu einem Fetischporno?

    Das Thema wurde beispielsweise im Film „Pretty Woman“ mit Julia Roberts in der Hauptrolle als attraktive Straßennutte aufgegriffen. In der Realität kommt so etwas auch vor. Selbst verheiratete Männer genießen die Zärtlichkeiten einer Hure, weil viele von ihnen daheim nicht genug davon bekommen.

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Gay Cruising
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Freiraummanager
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen