Erotiklexikon: Burlesque

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Burlesque
    Burlesque
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Prickelnde Erotik mit angedeutetem Striptease

    Klar ist ein Strip­tease ero­tisch. Und natür­lich geht es dabei vor allem um die hohe Kunst des Aus­zie­hens und weni­ger um die Nackt­heit selbst. Letz­te­res spiel­te bereits vor gut 100 Jah­ren eine gro­ße Rol­le, als alles noch etwas züch­ti­ger ver­lief als heu­te. Der Strip­tease im Bur­les­que-Thea­ter war sogar nur ange­deu­tet und beschränk­te sich mit­un­ter dar­auf, dass eine Tän­ze­rin ihre lan­gen Hand­schu­he auszog.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Erotische Burlesque im Theater

    BurlesqueBur­les­que ist eine Form der Thea­ter­un­ter­hal­tung, die zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ent­stand. Es gab zunächst eine gro­ße Nähe zum Vau­de­ville-Thea­ter, einer Art tem­po­rei­cher Varie­té-Show, bei der Num­mer an Num­mer gereiht wur­de. Im Unter­schied dazu spiel­te im Bur­le­que jedoch der Strip­tease eine gro­ße Rol­le. Von Strip­tease zu reden ist dabei eigent­lich eine gran­dio­se Über­trei­bung. Allen­falls han­del­te es sich näm­lich um einen andeu­te­ten Strip­tease. Die Damen auf der Thea­ter­büh­ne zogen sich nie voll­stän­dig aus.

    Oft­mals waren es nur ein­zel­ne Klei­dungs­stü­cke, die da abge­legt wur­den. Nackt­heit gab es höchs­tens in homöo­pa­thi­schen Dosen zu erle­ben. Ein wich­ti­ges Ele­ment in die­sem Zusam­men­hang waren die bis zum Ell­bo­gen und dar­über hin­aus rei­chen­den Hand­schu­he. Sie lang­sam und mög­lichst ver­füh­re­risch aus­zu­zie­hen wur­de im Bur­les­que zur hohen Kunst ent­wi­ckelt, die zumin­dest den männ­li­chen Teil des Publi­kums schier um den Ver­stand brin­gen konnte.

    Alles Retro: Das New Burlesque der Gegenwart

    Auch die Thea­ter­un­ter­hal­tung unter­liegt offen­bar gewis­sen Moden. Wäh­rend im ers­ten Drit­tel des 20. Jahr­hun­derts Bur­les­que en Vogue war, begann es in der Mit­te der 1930 Jah­re lang­sam sei­nen Reiz für das Publi­kum zu ver­lie­ren. Spä­tes­tens mit dem Zwei­ten Welt­krieg ver­dräng­te dann der ech­te Strip­tease die­ses Unterhaltungsformat.

    Deut­sche Erotikstars

    Zu Beginn der 1990er Jah­re wur­de das Bur­les­que-Thea­ter jedoch von Thea­ter­ma­che­rin­nen und Ero­tik-Künst­le­rin­nen in New York wie­der­ent­deckt. Es ent­stan­den neue Bur­les­que-Shows, in denen einer­seits der Ver­gan­gen­heit gehul­digt, ande­rer­seits aber auch der Gegen­wart ihr Tri­but gezollt wur­de. Wenig spä­ter schwapp­te die Wel­le dann auch auf Euro­pa über, wo sie vor allem in Ham­burg und in Ber­lin rela­tiv schnell zu zumeist pri­vat betrie­be­nen Thea­tern führ­te. Eine bekann­te Akteu­rin ist aktu­ell die Bur­les­que-Tän­ze­rin Dita von Tee­se. In Deutsch­land ist die bekann­tes­te Ver­tre­te­rin die­ser Kunst Mar­le­ne von Steen­vag.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
    • Haupt­stadt Ber­lin: Arm, aber sexy? Von wegen!
    • Die schö­nen Din­ge des Burlesque
    • Wel­che Frau­en haben die größ­ten Brüste?
    • Kommt das Sankt-Pau­li-Muse­um noch ein­mal zurück?

    In ers­ter Linie durch die his­to­risch anmu­ten­den Kos­tü­me und die vor Frech­heit strot­zen­den Shows schwimmt man seit­dem auf der Retro-Wel­le mit. Rich­tig nackig machen sich nach wie vor die Künst­le­rin­nen bei der Bur­les­que Show auf der Büh­ne immer noch nicht.

    Gefällt dir die­ser Artikel? 

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

    Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

    … fol­ge uns doch gern auf: 

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 

    Synonyme:
    American Vaudeville, Comedia burlesca, New Burlesque
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Daumenschellen
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Bikini Cut
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"