Erotiklexikon: Beziehungsanarchie

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
    Beziehungsanarchie
    Beziehungsanarchie
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (15)

    Darf jeder machen, worauf er Lust hat?

    Vor ein paar Jah­ren erreg­te ein neu­es Kon­zept auf dem Gebiet der zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hun­gen Auf­se­hen. Die schwe­di­sche Jour­na­lis­tin Andie Nord­gren stell­te in meh­re­ren Arti­keln den Begriff Bezie­hungs­an­ar­chie vor. Ihre Arti­kel erreg­ten gro­ße Auf­merk­sam­keit und wur­den bereits mehr­fach über­setzt. Das Sym­bol der Bewe­gung drückt sehr gekonnt aus, wor­um es geht: ein rotes Herz, das durch den sti­li­sier­ten Groß­buch­sta­ben A in meh­re­re Tei­le gespal­ten wird. Die­ses A wird tra­di­tio­nell von Anar­chis­ten ver­wen­det, Men­schen, die sich gegen Regeln und Kon­ven­tio­nen auflehnen.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Worum geht es bei Beziehungsanarchie?

    Men­schen, die in einer Bezie­hungs­an­ar­chie leben, leh­nen tra­di­tio­nel­le Bezie­hun­gen ab, in denen die Part­ner ein­an­der treu sind und es kei­nen Sex außer­halb der Bezie­hung gibt. Ins­be­son­de­re die Ehe, aber auch eine Lebens­ge­mein­schaft leh­nen Men­schen in einer Bezie­hungs­an­ar­chie strikt ab. Sie sehen die­se Art von Zusam­men­le­ben als eine Art von Bevor­mun­dung oder Besitz­an­sprü­che eines Part­ners gegen­über dem anderen.

    Das ERONITE Dating

    Das kommt zum Bei­spiel in den Rede­wen­dun­gen "mein Mann" oder "mei­ne Freun­din" zum Aus­druck. In einer Bezie­hungs­an­ar­chie wer­den zwi­schen­mensch­li­che Bezie­hun­gen nach den indi­vi­du­el­len Wün­schen der Betei­lig­ten gestal­tet, nicht nach gesell­schaft­lich aner­kann­ten Normen.

    Wie sieht das konkret aus?

    Befür­wor­ter die­ser Art des Zusam­men­le­bens betrach­ten jede Bezie­hung indi­vi­du­ell. Sie behan­deln Lie­bes­be­zie­hun­gen wie Freund­schaf­ten. Das drückt sich in ihren Ansich­ten zu die­sem The­ma aus:

    • Jeder Mensch kann so vie­le Freund­schaf­ten haben, wie er möchte.
    • Freun­de sind nicht eifer­süch­tig aufeinander.
    • Freun­de freu­en sich, wenn man auch mit ande­ren Freun­den schöne
      Erleb­nis­se hat.
    • Man muss nicht mit allen Freun­den alles gemein­sam machen, son­dern teilt
      nur Din­ge oder Akti­vi­tä­ten, für die ein gegen­sei­ti­ges Inter­es­se besteht.
    • Eine Freund­schaft muss nicht stän­dig bestä­tigt wer­den. So lan­ge wie es
      kei­ne Kon­flik­te gibt, besteht sie wei­ter und man geht davon aus, dass alles
      okay ist.
    • Jeder Freund wird indi­vi­du­ell behandelt.
    • Eine Freund­schaft basiert auf Frei­wil­lig­keit, ist unver­bind­lich und beinhaltet
      kei­ne Verpflichtungen.
    Beziehungsanarchie
    In einer Beziehungsanarchie kann also jeder machen, was er will?

    Bis zu einem bestimm­ten Punkt ist das kor­rekt, aller­dings gibt es auch in einer Bezie­hungs­an­ar­chie Gren­zen. Es stimmt, dass es in die­ser Art von Bezie­hung kein Fremd­ge­hen gibt und dass kei­ner der Part­ner Besitz­an­sprü­che oder Vor­rech­te gegen­über ande­ren ablei­ten kann.

    Das ERONITE Dating

    • Trotz­dem gibt es auch in einer Bezie­hungs­an­ar­chie Grund­sät­ze, die für die zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hun­gen gelten:
    • Ehr­lich­keit und Offen­heit sind obers­te Prin­zi­pi­en in jeder Beziehung.
    • Alle Bezie­hun­gen basie­ren auf gegen­sei­ti­gen Respekt und Wertschätzung.
    • In einer Bezie­hungs­an­ar­chie behan­delt jeder die Ande­ren so, wie er oder
      sie selbst behan­delt wer­den möchte.
    Bedeutet Beziehungsanarchie so etwas wie die "Freie Liebe" der Hippies?

    Nein, den die Befür­wor­ter des Lebens­stil legen den Begriff wei­ter aus. Bei der frei­en Lie­be der Hip­pies ging es dar­um, sei­ne sexu­el­len Bedürf­nis­se auch ohne fes­te Ver­bin­dun­gen befrie­di­gen zu kön­nen. Dabei spiel­ten Emo­tio­nen kei­ne Rol­le. Es ging nur um Sex. In der Bezie­hungs­an­ar­chie sind dage­gen auch sol­che Bezie­hun­gen ein­ge­schlos­sen, bei denen es nur um eine Freund­schaft geht und Sex kei­ne Rol­le spielt.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
    • Poly­amo­rie – was ist dran am Liebestrend?
    • Was bedeu­tet "Lie­be ohne Label"?
    • Das Buch: Nur 50 Näch­te – Lie­be als ein Pro­jekt auf Zeit
    • Wie ist das mit dem Selbst­bild und Fremd­bild in einer Beziehung?

    Bei­spie­le sind ein Freund, mit dem man zusam­men zum Fuß­ball geht oder die Begeis­te­rung für ein bestimm­tes Hob­by, einen Star oder einen Musik­stil teilt. Wäh­rend beim Lebens­stil der frei­en Lie­be Bezie­hun­gen nur kur­ze Zeit dau­ern, haben Bezie­hungs­an­ar­chis­ten meis­tens dau­er­haf­te Bezie­hun­gen, aller­dings meh­re­re zur sel­ben Zeit.

    Hat Beziehungsanarchie eine Zukunft?

    Die­se Art des Zusam­men­le­bens ist vor allem für Men­schen inter­es­sant, die einen alter­na­ti­ven Lebens­stil aus­pro­bie­ren wol­len. Bezie­hungs­an­ar­chis­ten geht es nicht um die sexu­el­le Befrie­di­gung ihrer Bedürf­nis­se. Mit ihrem Lebens­stil pro­tes­tie­ren sie gegen die star­ren Struk­tu­ren der Gesell­schaft, die Men­schen in einer Bezie­hung prak­tisch anein­an­der ket­ten. Dass so etwas vie­le Pro­ble­me mit sich bringt, erkennt man an der Zunah­me der Schei­dun­gen und der Fäl­le von häus­li­cher Gewalt.

    Das ERONITE Dating

    Trotz­dem wird Bezie­hungs­an­ar­chie aber eher eine Rand­er­schei­nung blei­ben. In vie­len Bezie­hun­gen wer­den Kin­der gezeugt und gebo­ren. Kin­der benö­ti­gen fes­te Fami­li­en­struk­tu­ren; eine Mut­ter und einen Vater. Auch der Staat för­dert die Fami­lie als Basis des Zusam­men­le­bens auf vie­ler­lei Art.

    Gefällt dir die­ser Artikel? 

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.8 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 15

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

    Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

    … fol­ge uns doch gern auf: 

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Nippelklemmen
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Swingerclub
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"