Lange und glückliche Beziehungen haben zwei Dinge gemeinsam

Von Dr. Dorothea Flogger -
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Lange und glückliche Beziehungen haben zwei Dinge gemeinsam

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

So entstehen lange und glückliche Partnerschaften

Wer heute viel Geld für die Heirat ausgibt, sollte am besten schon für den Scheidungsanwalt sparen. Denn viele Beziehungen halten nicht für immer. Mehr als ein Drittel aller Ehen enden vor dem Scheidungsgericht. Jede Ehe beginnt mit dem Versprechen, ein ganzes Leben zusammenzubleiben.

Lange und glückliche Beziehungen haben zwei Dinge gemeinsamWie können Beziehungen länger halten?

Wie kommt es dann, dass lange und glückliche Beziehungen fast schon die Ausnahme und nicht die Regel sind? Forscher haben gezeigt, dass lange und glückliche Beziehungen nichts mit dem Zufall zu tun haben. Es ist vielmehr das Produkt intensiver gemeinsamer Arbeit an der Beziehung. Nun stellt sich natürlich die Frage, was jeder einzelne tun kann, um lange und glückliche Beziehungen zu bekommen. Grundsätzlich hilft es nicht, immer die Schuld beim anderen Partner zu suchen. Jeder ist eine Hälfte der Partnerschaft und trägt seinen Teil bei, ob lange und glückliche Beziehungen möglich sind.

Den Großzügigen gehört die Welt: Lange und glückliche Beziehungen haben oft gemeinsam, dass sich zumindest ein Partner oder alle beide sehr großzügig gegenüber dem anderen verhält. Dabei müssen nicht teure Geschenke ausgetauscht werden. Gemeint ist vielmehr Nachsichtigkeit. Es kommt oft vor, dass sich ein Partner verspätet. Das ist natürlich ärgerlich und der Partner reagiert häufig mit Ärger.

» In jeder Beziehung ein Gewinn

Das ist der erste Schritt zum scheitern der Ehe oder der Beziehung. Wer lange und glückliche Beziehungen führen will, sollte sich nachsichtig zeigen und dem Partner keine bösen Absichten unterstellen. In den meisten Fällen hat er einen triftigen Grund. Selbst wenn er keinen hat und es zu seinem Charakter gehört, ist es besser, freundlich damit umzugehen.

Lange und glückliche Beziehungen haben zwei Dinge gemeinsamEine Beziehung ist kein Nullsummenspiel

Großzügigkeit spielt in der heutigen, vom Erfolg und Fortschritt geprägten Welt, keine große Rolle mehr. Der bedeutende amerikanische Psychologe Martin Seligman hat in einem seiner Bücher einmal folgendes Experiment mit seinen Studenten gemacht: Er teilte sie in zwei Gruppen ein. Eine Gruppe sollte etwas Gutes für sich tun, einen Kinobesuch, sich ein Buch kaufen oder ähnliche Dinge. Die zweite Gruppe bekam die Aufgabe, einem anderen Menschen zu helfen. Seligman schrieb, dass das Ergebnis Leben verändert habe. Die Mitglieder der zweiten Gruppe berichteten nämlich von einer deutlich größeren Zufriedenheit als die erste Gruppe.

Wer lange und glückliche Beziehungen führen möchte, darf seine Ehe nicht als Nullsummenspiel auffassen. Bei einem Nullsummenspiel gibt es immer einen Gewinner und einen Verlierer. Bei langen und glücklichen Beziehungen kommt es aber darauf an, dass beide Gewinnen. Viele Paare spielen das Nullsummenspiel bis zur Trennung oder Scheidung und wissen oft gar nicht, wo das Problem lag. Ein Nullsummenspiel ist die Folge von Egoismus und das Gegenteil von Großzügigkeit. Lange und glückliche Beziehungen entstehen, wenn beide Partner gemeinsame Erlebnisse suchen, die beiden Spaß machen. So haben beide einen Gewinn und es gibt keinen Verlierer.

Lange und glückliche Beziehungen haben zwei Dinge gemeinsamHandlung und Reaktion

Der österreichische Psychiater Viktor Frankl hat einmal gesagt, zwischen Reaktion und Gegenreaktion liege unsere Freiheit. Wer lange und glückliche Beziehungen führt, kennt vielleicht nicht diesen Satz, handelt aber danach. Angenommen, der eine Partner liest gerade eine Zeitung und der andere sieht auf der Fensterbank einen Vogel sitzen. Nun will der eine Partner dem anderen von diesem Vogel erzählen. Lange und glückliche Beziehungen haben gemeinsam, dass der lesende Partner auf den anderen eingeht und sein Interesse teilt. Dabei ist es zweitrangig, ob er sich für Vögel interessiert. Für kurze Zeit sind beide Partner eine Einheit und interessieren sich für den Vogel. Wer jetzt sagt, er wolle sich nicht verstellen, pocht zwar auf sein Recht auf Selbstbestimmung, lange und glückliche Beziehungen sind ihm aber fremd.

Viele Menschen reagieren aus einem Impuls heraus, ohne lange nachzudenken. Es lohnt sich, häufiger eine übergeordnete Ebene einzunehmen und über das eigene Verhalten zu reflektieren. Wer sich jetzt dabei ertappt, dass er häufig unwirsch auf den anderen Partner reagiert, kann das jetzt ändern. Wie wäre es, auf den nächsten Reiz einmal mit echtem Interesse zu reagieren?

Der Weisheit letzter Schluss

„Das ist der Weisheit letzter Schluss: Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, der täglich sie erobern muss“. Diesen berühmten Spruch lässt Goethe Faust im zweiten Teil seines Dramas sagen. Für lange und glückliche Beziehungen sollte dieser Satz der Leitspruch sein. Lange und glückliche Beziehungen sind kein Produkt des Zufalls. Wer bereit ist, täglich daran zu arbeiten und sein Verhalten regelmäßig zu prüfen, hat die Chance auf lange und glückliche Beziehungen.

«Mein» Partner: Besitzdenken in Liebe und Beziehung

Bei Hochzeiten fällt immer wieder der Satz, dass die Liebe mit der Zeit vergehe. Es gibt wohl kaum einen sinnloseren Ausspruch. Für den Sozialphilosophen und Psychoanalytiker Erich Fromm ist Liebe eine Fähigkeit (nachzulesen in seinem Buch „Die Kunst des Liebens“). Wer Liebe so auffasst, für den ändert sich alles. Er weiß, dass lange und glückliche Beziehungen alleine von ihm abhängen.

Fundorado gratis testen!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here