Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt
Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt
Willst du mich kennenlernen?
4.7
(27)

Eine extrem teure Verwechslung

Seit mehr als sechs Jahren wohnte ich mit meiner Freundin in einer großen Vierzimmerwohnung im Herzen Münchens. Wir gaben beide ein Vermögen für die Miete aus, was aber kein Problem darstellte, da wir beide gut verdienten und auch kinderlos waren (und bleiben wollten). Ich liebe sie über alles und hätte mir nie vorstellen können, dass ich einmal eine andere Frau aus Versehen gefickt hätte.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

Meine Freundin war in ihrem Freundeskreis sehr beliebt, sie veranstaltete oft wilde Mädelsabende bei uns zuhause, bei denen der Alkohol in Strömen floss und es immer hoch her ging. Die BFF meiner Freundin war bisexuell, aber sie beteuerten stets, aufgrund ihrer Freundschaft nichts miteinander anfangen zu wollen. Ihre Busenfreundin hieß Hanna und ist wirklich ein “steiler Zahn” und mein heimlicher Crush. Sie sah einfach weltklasse aus. Manchmal fand ich es schade, dass ich bereits vergeben war. Sie selbst war der Prototyp des ewigen Singles. Und ja verdammt, ich hab diese Schnitte aus Versehen gefickt!

Zum Smart Dating »

Hanna fuhr leidenschaftlich gern Motorrad, was ich prima fand, denn ich fuhr ebenso gern mit meinem Feuerstuhl durch die Lande. Eine gemeinsame Ausfahrt allerdings hatten wir nicht hinbekommen, dafür war meine Freundin auch viel zu eifersüchtig. Meine Freundin übrigens hieß Sarah und war wie Hanna 25 Jahre alt. Beide hatten lange blonde Haare.

Aus Versehen gefickt – Wie war das möglich?

Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt
Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt

Es war ein Freitag und Sarah feierte ihren berüchtigten Mädelsabend mit ihrer BFF und anderen Girls bei uns in der Wohnung. Wie immer ging es feucht-fröhlich zu, am späten Abend waren einige der jungen Frauen schon ziemlich angeheitert, weswegen die meisten von ihnen von ihren Männern abgeholt wurden. Hannas Motorrad stand noch unten vorm Haus, aber ich war sicher, dass sie mit einer Freundin mitgefahren war. So betrunken wie sie war konnte sie schließlich mit Sicherheit nicht mehr mit ihrem Bike durch die Gegend fahren.

Ich vertrieb mir wie so oft den Abend mit ein paar Kumpels in einer Bar und auch wir vernichteten den ein oder anderen Liter Bier. Bei diesen Treffen gab es keinen Fahrer, wir nahmen jeder ein Taxi, um nach Hause zukommen. Natürlich war ich noch Herr meiner Sinne, übertrieben habe ich es mit Freund Alkohol schon lange nicht mehr. So auch dieses Mal nicht. Gegen Mitternacht kam ich an unserer Wohnung an und schloss die Tür auf. Es war verdächtig leise, Sarah schien wohl schon zu schlafen.

Schon etwas angeheitert schlenderte ich noch in die Küche, weil ich großen Hunger hatte. In der Kneipe, in der ich mich regelmäßig mit meinen Jungs traf, gab es nämlich nichts zum Essen. Das wollte ich jetzt nachholen. Also öffnete ich den Kühlschrank, holte mir ein Steak aus dem Fleischfach und warf es in die Pfanne. Während es auf dem Herd brutzelte, machte ich eine Flasche Bier auf. Als das leckere Rind saftig und medium auf meinen Teller kam und ich damit ins Wohnzimmer ging, stockte mir plötzlich der Atem: Sarah war wohl so betrunken, dass sie es nicht mehr ins Schlafzimmer geschafft hatte, sondern auf dem Sofa eingeschlafen war.

Der Anblick geilte mich sofort auf und ich musste sie einfach bumsen

Warum ich kurz in die Schockstarre verfallen war? Sie lag nicht einfach so auf der Couch, sondern sie war nackt. Zumindest unten ohne, denn ihr Hintern lugte verführerisch unter der Decke hervor, mit der ihr Oberkörper und ihr Kopf verhüllt waren. Nur die langen blonden Haare schauten heraus. Und eben ihr Po. Da Sarah etwas vom Sofa gerutscht war, präsentierte sich ihr Hinterteil, das etwas in die Höhe gereckt war, einladend offen, ihre Möse sah saftig ein und lud regelrecht zum Ficken ein. Mein Steak hatte ich da schon vergessen und war plötzlich nur noch geil.

Zum Smart Dating »

Sie schlief tief und fest, auch als ich mit einer Hand über ihren Arsch strich, gab sie keinen Mucks von sich, keinerlei Regung war zu erkennen. Ich wurde forscher und spreizte mit meinen Händen ihre Backen. Ihre Pussy öffnete sich, ich konnte direkt in ihren Lustkanal schauen. Mein Schwanz stand sofort wie eine Eins. Ich spuckte auf ihre Fotze und verrieb meinen Speichel. So konnte ich sicher leichter in sie eindringen. Die Spitze meines harten Glieds setzte ich an ihrem Fickloch an und drang kraftvoll, aber langsam in sie ein. Schließlich wollte ich sie nicht wecken. Immer noch keine Regung! Ich fickte das schlafende Girl behutsam, dennoch aber so tief wie ich konnte, bis ich an ihren Muttermund stieß.

Ich hatte das Gefühl, als drückte sie mir unbewusst ihr Becken entgegen und ich intensivierte meine Fickbewegungen, drückte meinen fleischigen Lümmel immer weiter in ihre Lustgrotte. Dieses Schauspiel, wie sich meine dicke Lanze immer wieder in sie bohrte, genoss ich sehr. Doch alles nahm urplötzlich eine Wendung, wie ich sie in diesem Moment überhaupt nicht erwartet hatte: meine Freundin stand mit einem Mal schlaftrunken an der Tür zum Wohnzimmer und schrie mich an, wen ich da ficken würde, warum ich sie betrügen würde. Sie war betrunken, aber ihre Stimme war mehr als klar.

Jetzt saß ich in der Klemme und wusste erstmal nicht weiter

Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt
Die BFF meiner Freundin aus Versehen gefickt

“Ich hab sie aus Versehen gefickt!” entfuhr es mir lautstark. Panik stand in meinen Augen. Ich war extrem erschrocken. Ich wusste nicht, wer hier vor mir lag und zog die Decke weg. Hanna! Es war die beste Freundin meiner Lebensgefährtin, die so besoffen zu sein schien, dass sie überhaupt nichts mitbekam. Sie drehte sich nur kurz um, blinzelte ins helle Licht, schloss die Augen wieder und murmelte nur: “Bums mich weiter, du Stier, besorg’s mir!”

Sarah schrie wie eine Furie, fing an zu weinen, schnappte sich ihren Mantel und verließ wutentbrannt mitten in der Nacht die Wohnung. Was sollte ich jetzt tun? Ihr hinterherlaufen? Das hätte wohl keinen Sinn gehabt, so aufgebracht wie sie momentan war. Aber mein Schwanz war immer noch hart und ich bin ein Mann. So dachte ich nicht länger nach bzw. dachte mein Pimmel für mich und so versenkte ich ihn erneut in der feuchten Möse, die mich weiterhin zum Ficken einlud. Aber jetzt vögelte ich richtig drauf los und nagelte die kleine Fotze volles Rohr durch! Ich klatschte auf ihre Arschbacken und hämmerte meinen pulsierenden Speer hart und unnachgiebig in Hannas Loch, bis ich kam und sie mit einem Creampie besamte. Ich hatte kein Kondom benutzt, weil ich ja dachte, es handelte sich hier um meine Freundin Sarah. Ob Hanna verhütete, wusste ich nicht, hoffte insgeheim aber mehr, dass sie keine Geschlechtskrankheiten hatte.

Zum Smart Dating »

Als ich mit ihr fertig war, machte ich es ihr noch mit der Hand und fingerte sie zum Orgasmus, so dass sie nicht leer ausgehen musste. Anschließend ließ ich die Frau auf dem Sofa liegen, wo sie nach kurzer Zeit wieder einschlief. Ich ging ebenso ins Bett und schlief mit den Gedanken, wo Sarah jetzt sein würde und wie es ihr wohl ginge, ein. Als ich am Samstag früh aufwachte und ins Wohnzimmer ging, war Hanna schon weg.

Alles hat ein Ende, nur meine Zahlungen vorerst nicht…

Wie es weiterging? Sarah holte in den nächsten Tagen ihre Sachen aus unserer Wohnung und hat nie wieder ein Wort mit mir gesprochen. Hanna wurde von unserer Verwechslungsnummer schwanger, trieb aber nicht ab. Kontakt habe ich auch zu ihr nicht mehr, nur ihr Anwalt schreibt mir regelmäßig, um neue Unterhaltsforderungen zu stellen. Es war also eine verdammt teure Verwechselung, für die ich nun schon seit über drei Jahren monatlich einen Batzen Geld abdrücke.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
➤ Unglaublich: Mann schläft versehentlich mit falscher Frau
➤ 10 perfekte Orte für einen riskanten Blowjob
➤ Amateurin StephanyS: Tschechisches Fick- und Bumsluder
➤ Erotische Geschichten: Mein erster Fick im Türkei-Urlaub
➤ Sex auf der Wiesn: So geil war es wirklich auf dem Oktoberfest!

Und jetzt meine Frage: Hättet ihr die BFF meiner Freundin auch aus Versehen gefickt oder hättet ihr es gemerkt? Schließlich hatte ich nicht erwartet, dass sie noch bei uns zuhause war, die beiden hatten eine sehr ähnliche Figur und beide blonde Haare. Hättet ihr sie auch noch weiter gebumst oder wärt ihr eurer Freundin hinterher gelaufen, um sie um Verzeihung zu bitten? Vielleicht hätte das damals unsere Beziehung gerettet und mir eine Menge finanziellen Ärger erspart.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 27

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"