Private Telefonsex Kontakte aus der Umgebung

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Private Telefonsex Kontakte aus der Umgebung
4.3/5 - (6 votes)

Mal richtig Dampf ablassen!

Warum lieben Männer private Telefonsex Kontakte? Das ist ganz einfach. Weil sie sich dabei endlich mal so benehmen können, wie sie sich fühlen.

Private Telefonsex Kontakte helfen beim Stressabbau

Im Alltag wird von den Männern fast immer erwartet, dass sie die Rolle des Ritters in der schimmernden Rüstung spielen. Sie müssen edel und galant sein, den Frauen mit Respekt, ja schon fast Unterwürfigkeit begegnen und ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen. Das trifft auch auf den Sex zu. Die meisten Frauen erwarten von ihrem Partner, dass er sich um sie kümmert und auch im Bett artig und verschmust ist.

Sex live mit Julia Mia

Beim Sex muss Er auf Sie Rücksicht nehmen und uneigennützig dafür sorgen, dass sie einen Orgasmus bekommt. Leider vergessen dabei die meisten Frauen, dass Männer auch Bedürfnisse haben und es beim Sex gern mal etwas wilder und härter treiben wollen. Wenn es zuhause beim Sex nicht mehr richtig funkt, bieten sich private Telefonsex Kontakte als Ausgleich an.

Warum sind private Telefonsex Kontakte so geil?

Private Telefonsex Kontakte aus der UmgebungWeil Man(n) dabei endlich einmal eine Gelegenheit findet, seinem Herzen Luft zu machen. Im täglichen Leben ist das ja in den meisten Fällen nicht möglich. Die Gesellschaft erwartet zumindest in der Öffentlichkeit, dass Männer und Frauen bestimmten Rollenbildern entsprechen. Wenn ein Mann eine Frau trifft, die er sexuell sehr attraktiv findet, kann er ihr das nicht offen sagen.

Er kann nicht sagen, dass er beim Anblick ihres Pos oder ihrer großen Titten hart wird und er auf der Stelle Sex mit ihr haben möchte. Er müsste mit einer Anzeige wegen sexueller Belästigung rechnen. Sexkontakte drehen sich aber genau darum. Der Mann wählt private Telefonsex Kontakte nach seinen Vorlieben aus und ruft an. Das bedeutet, er bestimmt, worum es geht. Er kann seine Lust ausleben, ohne Angst vor Konsequenzen haben zu müssen.

Private Telefonsex Kontakte – ein Ventil der Lust

Es gibt eine Sexpraktik, die Dirty Talking heißt. Sie bietet sich für private Telefonsex Kontakte geradezu an. Wenigstens ab und mal “schmutzig” zu reden, wirkt wie eine innere Reinigungskur. Endlich mal nicht nur das nette Häschen sein zu müssen, das seiner Mausi ein Küsschen auf das Mündchen haucht, sondern ein echter Kerl, der es der Schlampe so richtig besorgt und ihr ins Gesicht sagt, dass sie eine Hure ist, empfinden viele als eine Befreiung.

Tipps & Tricks: So machst du jede Frau wahnsinnig

Noch reizvoller sind diese Sexkontakte, weil die Girls offensichtlich Spaß daran haben, von den Männern wie Nutten behandelt zu werden. Es macht Männer extrem geil, wenn private Telefonsex Kontakte vulgäre Ausdrücke benutzen. Sie stehen darauf, wenn eine Frau kein Blatt vor den Mund nimmt und ihrem Partner unmissverständlich zu verstehen gibt, dass er ihr Hengst ist und es versteht, sie aufzugeilen.

Private Telefonsex Kontakte – Vorsicht ist geboten!

Zumindest Männer, die in einer festen Beziehung leben, sollten beim Thema private Telefonsex Kontakte Vorsicht walten lassen damit Frau oder Freundin nichts mitbekommen. Dass die Anrufe möglichst nur dann stattfinden sollten, wenn Er allein ist, gehört zu den Selbstverständlichkeiten. Darüber hinaus sollte er die gewählte Nummer immer aus der Wahlwiederholung löschen.

Im Adressbuch sollte “sein Girl” einen unverfänglichen (männlichen) Namen bekommen. Am besten ist es, private Telefonsex Kontakte nur von einem Handy aus anzurufen, das nur zu diesem Zweck bestimmt ist. So wird vermieden, dass die Telefonnummer auf der Rechnung erscheint und bei der Partnerin einen Verdacht erweckt. Das passiert leicht, wenn dieselbe Nummer häufiger gewählt wird.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here