Masturbator für unterwegs: der Easy Rider für Männer im Test

Von Stephan Gubenbauer
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Masturbator für unterwegs: der Easy Rider für Männer im Test
2.3/5 - (7 votes)

Der Masturbator für unterwegs – Easy Rider

Der Masturbator für unterwegs lässt sich perfekt überall dort einsetzen, wo sich der Nutzer sexuelle Entspannung wünscht. Dazu muss er einfach nur die Kappe öffnen und den Easy Rider Masturbator mit Gleitgel befeuchten. Dann kann der Spaß beginnen. Der Checkmate sollte im Anschluss gereinigt werden. Hygienischer ist die Verwendung mit Kondomen.

Der Stroker und seine technischen Eigenschaften

Masturbator für unterwegs: der Easy Rider für Männer im TestDie Maße des Masturbators werden mit 16,5 x 6,5 x 6,5 Zentimeter angegeben. Das Gewicht beträgt 176 Gramm. Die Taschenmuschi für unterwegs ist wasserdicht und enthält keine Phthalate. Zur Fertigung wird sogenannte Real Nature Skin eingesetzt.

Bei dem Masturbator für unterwegs handelt es sich um ein leicht zu bedienendes Produkt, das sich sehr echt anfühlt. Für die Verwendung ist lediglich ein wenig Gleitmittel erforderlich, bevor der Spaß beginnen kann. Der Penis wird dabei in die Kammer eingeführt, um mit der sexuellen Stimulation zu starten. Währenddessen sorgt der Easy Rider Masturbator für erregende Erlebnisse. Das Material unterstützt ihn dabei. Da die Öffnung am Stroker für unterwegs sehr eng ist, wird der Penis vollkommen umschlossen. Dabei entstehen erregende Gefühle über den gesamten Bereich, vom Schaft bis zur Spitze. Damit der Genuss mit dem Masturbator für unterwegs wirklich ungetrübt ist, sollte der Anwender unbedingt Gleitgel einsetzen. Dadurch gleitet der Penis noch besser auf und ab.

Was genau ist ein Masturbator eigentlich?

Die Taschenpussy für unterwegs dient der sexuellen Stimulation von Männern. Er ist einer Vagina nachempfunden und wirkt sehr realistisch. Das Innere des Kanals fühlt sich angenehm weich an und nimmt den Penis komplett auf. Da die Maße sehr handlich sind, passt der Easy Rider Masturbator in viele Taschen und lässt sich deshalb mitführen.

Direkt zum Erotikshop

Der Bereich vorne besteht aus einer Öffnung in Form von Schamlippen. Hier befindet sich der Eingang für den Penis, der dort hineingeschoben wird. Indem der Masturbator für unterwegs manuell auf- und abbewegt wird, lassen sich die Stimulationen erzielen. So sorgt er für intensive Orgasmen.

Für wen eignet sich der Masturbator für unterwegs?

Speziell Anfänger kommen sehr gut mit ihm zurecht. Geeignet ist er allerdings auch für erfahrene Anwender. Da er manuell bedient wird, kann ihn fast jeder Mann handhaben. Wer zum ersten Mal eine Taschenvagina benutzt, wird erfreut sein, wie leicht das ist, noch nie gekannte Orgasmen zu erleben. Der Kanal ist leider so eng, weshalb nur Männer mit kleinerem Penis gut mit dem Masturbator für unterwegs klarkommen.

Da der Kanal sehr flexibel und dehnbar ist, können auch Männer mit größerem Penis auf das Produkt zurückgreife, aber Spaß macht das nicht. Hier nochmals die Erinnerung, Gleitgel beim Einsatz zu benutzen, da es das Erlebnis optimiert. Beim Gebrauch ist es auch möglich, Gleitgel nachzulegen, falls es notwendig ist.

Wie funktioniert das Produkt?

Der Masturbator für unterwegs lässt sich wie bei der herkömmlichen Selbstbefriedigung mit den Händen einsetzen. Er wird in Auf- und Abbewegungen über den Penis geführt. Den Rhythmus und das Tempo bestimmt der Nutzer selbst. Um in Stimmung zu kommen, kann er dabei auch Pornos schauen.

Testbericht: Arcwave Ion, Masturbator mit Pleasure-Air-Technology

Eine Alternative zur Nutzung des Masturbators ist, diesen von einer anderen Person führen zu lassen. Das kann die Freundin, der Freund oder jede andere beliebige Person sein. Wenn diese die Steuerung des Toys übernimmt, kann das noch reizvoller sein, da der Nutzer die Kontrolle abgibt.

Hierdurch kann sich eine ganz andere Art von Erregung einstellen. Das ist besonders spannend. Jedoch muss sich der Mann vollkommen darauf einlassen. Tut er das, wird er mit sehr intensiven Orgasmen belohnt.

Welches Gleitgel ist für den Masturbator geeignet?

Dieser Masturbator ist aus sogenannter Real Nature Skin, also aus Silikon, gefertigt. Hier dürfen keine Gleitmittel auf Silikonbasis eingesetzt werden, da sie das sensible Material beschädigen können. Das kann im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass der Masturbator nicht mehr benutzt werden kann.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Arcwave Voy – Der Masturbator für den Mann im Test
• Weltweit erste Masturbationsberatungs-Hotline für Männer
• Testbericht: Masturbator mit Saugfunktion und Vibration von Orion
• Test: Masturbator mit Vibration und Heizfunktion von REBEL

Daher ist es bei diesem Toy besser, Gleitgel auf Wasserbasis zu verwenden. Nach der Verwendung lässt es sich leicht abwaschen, zieht vorher dennoch schnell ein. Empfehlenswert ist es, das Gleitgel großzügig zu verteilen und bei Bedarf erneut zu nutzen.

Die Reinigung des Masturbators

Wer die Langlebigkeit des Masturbators erhöhen möchte, sollte ihn unbedingt nach jeder Anwendung reinigen. Das ist für die Hygiene wichtig. Dazu kann der Nutzer warmes Wasser und milde Seife einsetzen. Im Anschluss sollte er mit einem sauberen Tuch abgetrocknet werden. Die restliche Feuchtigkeit darf an der Luft trocknen. Eine Alternative sind Toycleaner.

Fazit

Spaß macht der Easy Rider leider nur Männern mit kleinerem Penis. Ab einer durchschnittlichen Penislänge und -dicke macht es einfach keine Laune mehr, seinen Lümmel in den engen Stroker einzuführen. Schade, hier wäre mehr drin gewesen!

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam