Erotiklexikon: Sexualitätsdilemma

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Sexualitätsdilemma
    Sexualitätsdilemma
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Autonomie und Abhängigkeit in der Sexualität

    Der Begriff des Sexua­li­täts­di­lem­mas führt tief hin­ein in die Trieb­theo­rie und damit in die Psy­cho­ana­ly­se. Das tie­fe­re Kon­zept, das sich hin­ter dem Begriff ver­birgt, ermög­licht eine fun­dier­te Erklä­rung für Erschei­nun­gen wie Frau­en­feind­lich­keit (Miso­gy­nie), Sexis­mus und Anti­fe­mi­nis­mus. Zumin­dest aber bie­tet er Ansät­ze, um die­se Phä­no­me­ne bes­ser ver­ste­hen zu kön­nen.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Das Sexua­li­täts­di­lem­ma ist in ers­ter Linie ein The­ma, das Män­ner betrifft. Häu­fig ist des­halb auch von einem Männ­lich­keits­di­lem­ma die Rede. Die Leid­tra­gen­den die­ses Dilem­mas sind aber in ers­ter Linie Frau­en, die gewis­ser­ma­ßen die Aus­wir­kun­gen zu spü­ren bekom­men. Inso­fern ist das Sexua­li­täts­di­lem­ma natür­lich auch ein Frau­en­the­ma. Um was geht es dabei? Zunächst ein­mal soll­te einem klar sein, dass der Begriff etwas mit der auf Sig­mund Freud zurück gehen­den Psy­cho­ana­ly­se zu tun hat.

    Sexualitätsdilemma

    Sie bil­det gewis­ser­ma­ßen das theo­re­ti­sche Kon­zept, ohne das das Sexua­li­täts­di­lem­ma nicht zu ver­ste­hen ist. Dar­über hin­aus wird damit aber auch ein sozi­al­psy­cho­lo­gi­sche Pro­blem beschrie­ben, da von die­sem Dilem­ma das Zusam­men­le­ben und die Inter­ak­ti­on von Men­schen betrof­fen ist. Begriff und Kon­zept des Sexua­li­täts­di­lem­mas gehen denn auch auf den deut­schen Sozi­al­psy­cho­lo­gen Rolf Pohl und sein Buch "Feind­bild Frau" zurück.

    Das Sexualitätsdilemma auf den Punkt gebracht

    Min­des­tens die west­li­chen Gesell­schaf­ten sind stark von der Hege­mo­nie des Man­nes geprägt. It's a man's world, Män­ner sind das star­ke, das auto­no­me und herr­schen­de Geschlecht. Gleich­zei­tig aber besteht für den schein­bar auto­no­men Mann stets auch eine star­ke Abhän­gig­keit von Frau­en. Das beginnt schon bei der Frau als Mut­ter, ohne die das männ­li­che Klein­kind über­haupt nicht exis­tie­ren wür­de, und endet beim Begeh­ren von Frau­en.

    Fetisch­por­tal mit Flat­rate

    Anders aus­ge­drückt: Der Mann kann nicht ohne Frau. Das Begeh­ren von Frau­en wird bei hete­ro­se­xu­el­len Män­nern als star­ke Abhän­gig­keit emp­fun­den, die in der Regel dem männ­li­chen Selbst­bild wider­spricht und daher unter­be­wusst zu Abwehr­re­ak­tio­nen führt. Genau das ist dann das Sexua­li­täts­di­lem­ma. Im schlimms­ten Fall kann die­ser Kampf zwi­schen Auto­no­mie und Abhän­gig­keit bei Män­nern dazu füh­ren, dass sie gewalt­tä­tig gegen­über Frau­en wer­den.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Sex­po­si­ti­ve Bewe­gung for­dert Kon­sens für jede sexu­el­le Begeg­nung
    • Was ist eine Sur­ro­gat­part­ner­schaft?
    • Freu­de am Schmerz: Was emp­fin­den Maso­chis­ten?
    Ver­rückt: Schwe­den brau­chen Erlaub­nis für Sex

    Das Sexua­li­täts­di­lem­ma erklärt dar­über hin­aus, war­um sich Män­ner häu­fig ver­bal frau­en­feind­lich ver­hal­ten. Wich­tig in die­sem Zusam­men­hang ist vor allem auch die Erkennt­nis­se, dass die­se Pro­zes­se unter­be­wusst ver­lau­fen und vom Mann nicht ohne Wei­te­res erkannt wer­den kön­nen.

    Gefällt dir die­ser Arti­kel?

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

    Da du die­sen Bei­trag moch­test…

    … fol­ge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Alt Porn
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Metakonsens
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"