Erotiklexikon: Schamhaarfetisch

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Schamhaarfetisch
    « zurück zur Übersicht
    5/5 - (4 votes)

    Wenn es unten auch üppig wuchern darf

    Nicht nur in Pornofilmen, auch im Alltag sind heute die meisten Frauen und Menschen im Intimbereich glatt rasiert. Der so genannte Hollywood Cut ist zum allgemein akzeptierten Standard geworden. Lange Schambehaarung als primitiv und unsauber. Schlechte Zeiten für Männer mit einem Schamhaarfetisch!


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Was ist ein Schamhaarfetisch?

    Das sind Männer, die langes Schamhaar sexuell erregend finden. Sie finden, dass eine behaarte Möse natürlicher aussieht als eine glatt rasierte. Zudem dufte eine behaarte Muschi viel intensiver als eine rasierte. In dem dichten Pelz hält sich der natürliche Geruch und ist viel intensiver. Männer mit einem Schamhaarfetisch mögen diesen Geruch. Sie lieben es, sich mit der Nase in den dicht behaarten Geruch regelrecht zu vergraben.

    Direkt zur haarigen Frau

    Außerdem stehen sie auf die langen Schamhaare. Sie haben eine andere Struktur als Kopfhaar und fühlen sich seidenweich an. Leider leben Männer mit einem Schamhaarfetisch in schlechten Zeiten. Noch in den sechziger Jahren rasierten sich die meisten Frauen nicht. Damals galt das als Zeichen der Emanzipation.

    Wo können Männer mit Schamhaarfetisch eine geeignete Frau finden?

    Dafür gibt es verschiedene Optionen. Ein Mann mit einem Schamhaarfetisch kann zum Beispiel seine Frau oder Freundin dazu bewegen, sich die Schamhaare extra für ihn lang wachsen zu lassen. Das ist aber gar nicht so einfach, weil Frauen bei solchen Sachen oft negativ reagieren. Mann kann aber versuchen, bei passender Gelegenheit das Gespräch auf das Thema zu bringen.

    Behaarte Frauen lecken kann sehr erregend sein

    Dabei sollte man aber sehr behutsam vorgehen und nicht direkt ansprechen, dass man auf lange Schamhaare steht. Eventuell kann man mit ihr gemeinsam einen der wenigen Pornos anschauen, in denen die Darstellerin lange Schamhaare hat und sagen, wie geil man behaarte Mösen findet.

    Eine andere Option ist da viel einfacher: eine Frau mit langer Intimbehaarung im Internet zu finden. Es gibt unzählige Kontaktbörsen, Dating-Websites und Foren, in denen Mitglieder mit den verschiedensten Neigungen nach Gleichgesinnten zu suchen, mit denen sie ihre Vorlieben teilen können.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Full Bush Brazilian: Sind Schamhaare wieder in?
    • Ärztin warnt: Die Intimrasur schadet beim Sex
    • Nachgefragt: Welche Intimfrisuren gibt es?
    • Behaarte Frauen lecken kann durchaus sehr erregend sein
    • Was Männer wirklich von Intimrasuren bei Frauen halten

    Jemand mit einem Schamhaarfetisch ist da nichts Besonderes. Viele Frauen veröffentlichen zudem auf diesen Seiten Nacktfotos. Da genügt ein Blick, um festzustellen, ob sie lange Schamhaare hat. Falls es kein Nacktfoto gibt, ist es auf diesen Websites keine Schande, zuzugeben, dass man einen Schamhaarfetisch hat und nach einer Frau sucht, mit der man ihn ausleben kann.

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Humiliation
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Selbstgeißelung
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen