Erotiklexikon: Präorgastische Kopfschmerzen

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
    Präorgastische Kopfschmerzen
    Präorgastische Kopfschmerzen
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Was sind präorgastische Kopfschmerzen?

    Präor­gas­ti­sche Kopf­schmer­zen sind eine Form von sexu­ell beding­ten Kopf­schmer­zen. Die­se tre­ten wäh­rend der sexu­el­len Akti­vi­tät auf, meis­tens kurz vor dem Orgas­mus. Es han­delt sich um einen inten­si­ven, ste­chen­den Schmerz, der oft plötz­lich auf­tritt. Die genau­en Ursa­chen sind noch nicht voll­stän­dig geklärt, aber ver­schie­de­ne Fak­to­ren kön­nen zu ihrer Ent­ste­hung bei­tra­gen.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Definition und Charakteristik

    Die Defi­ni­ti­on der präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen beschreibt einen plötz­li­chen, inten­si­ven Kopf­schmerz, der wäh­rend der sexu­el­len Erre­gung auf­tritt. Die­ser Schmerz kann eini­ge Minu­ten bis zu meh­re­ren Stun­den andau­ern. Oft­mals ist der Schmerz so inten­siv, dass er die betrof­fe­ne Per­son dazu ver­an­lasst, die sexu­el­le Akti­vi­tät abzu­bre­chen.

    Es gibt drei Haupttypen von sexuell bedingten Kopfschmerzen:
    • Ein dump­fer Kopf­schmerz, der sich mit zuneh­men­der sexu­el­ler Erre­gung ver­stärkt.
    • Ein plötz­li­cher, "explo­si­ver" Kopf­schmerz, der kurz vor oder wäh­rend des Orgas­mus auf­tritt.
    • Ein Kopf­schmerz, der nach dem Orgas­mus auf­tritt und oft stun­den­lang anhält.

    Präor­gas­ti­sche Kopf­schmer­zen gehö­ren zum zwei­ten Typ. Sie sind durch ihren plötz­li­chen und inten­si­ven Cha­rak­ter gekenn­zeich­net und kön­nen bei wie­der­hol­tem Auf­tre­ten erheb­li­che Ängs­te und Sor­gen her­vor­ru­fen.

    Präorgastische Kopfschmerzen
    Präor­gas­ti­sche Kopf­schmer­zen

    Mögliche Ursachen

    Die genau­en Ursa­chen der präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen sind nicht voll­stän­dig geklärt. Es wird ange­nom­men, dass ver­schie­de­ne Fak­to­ren zur Ent­ste­hung die­ser Kopf­schmerz­art bei­tra­gen kön­nen:

    • Blut­druck­erhö­hung: Wäh­rend der sexu­el­len Erre­gung steigt der Blut­druck. Dies kann bei man­chen Per­so­nen zu Kopf­schmer­zen füh­ren.
    • Vaso­konstrik­ti­on: Eini­ge Theo­rien wei­sen auf eine Ver­en­gung der Blut­ge­fä­ße im Gehirn hin, die wäh­rend der sexu­el­len Akti­vi­tät auf­tre­ten kann.
    • Mus­kel­ver­span­nun­gen: Der Nacken und die Mus­keln im Hin­ter­kopf kön­nen sich wäh­rend der sexu­el­len Akti­vi­tät anspan­nen, was Kopf­schmer­zen ver­ur­sa­chen kann.
    • Man­geln­de Durch­blu­tung: Eini­ge Per­so­nen kön­nen eine ver­rin­ger­te Durch­blu­tung in bestimm­ten Tei­len des Gehirns auf­wei­sen, was zu Kopf­schmer­zen füh­ren kann.
    • Medi­ka­men­te und Dro­gen: Eini­ge Medi­ka­men­te und Dro­gen kön­nen die Wahr­schein­lich­keit von präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen erhö­hen.

    Es ist wich­tig zu beto­nen, dass nicht bei allen Per­so­nen mit präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen eine kla­re Ursa­che gefun­den wer­den kann. Eini­ge Men­schen erle­ben die­se Kopf­schmer­zen nur ein­mal in ihrem Leben, wäh­rend ande­re regel­mä­ßig davon betrof­fen sind.

    Das ERONITE Dating

    Behandlung und Prävention

    Bei wie­der­hol­tem Auf­tre­ten von präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen ist es rat­sam, einen Arzt auf­zu­su­chen. Die­ser kann fest­stel­len, ob die Kopf­schmer­zen ein Anzei­chen für eine erns­te­re Erkran­kung sind oder ob es sich um eine harm­lo­se, wenn auch schmerz­haf­te, Erschei­nung han­delt. In eini­gen Fäl­len kön­nen Medi­ka­men­te ver­schrie­ben wer­den, um die Kopf­schmer­zen zu ver­hin­dern oder zu lin­dern.

    Zu den Behandlungen für präorgastische Kopfschmerzen gehören:
    • Pro­phy­lak­ti­sche Medi­ka­men­te: Eini­ge Medi­ka­men­te kön­nen hel­fen, die Wahr­schein­lich­keit von präor­gas­ti­schen Kopf­schmer­zen zu ver­rin­gern.
    • Schmerz­mit­tel: Die­se kön­nen hel­fen, die Inten­si­tät und Dau­er der Kopf­schmer­zen zu redu­zie­ren.
    • Ent­span­nungs­übun­gen: Tech­ni­ken wie Medi­ta­ti­on oder tie­fe Atem­übun­gen kön­nen hel­fen, Mus­kel­ver­span­nun­gen zu ver­rin­gern und das Risi­ko von Kopf­schmer­zen zu mini­mie­ren.
    • Ände­rung der sexu­el­len Akti­vi­tät: In eini­gen Fäl­len kann eine Ände­rung der Art und Wei­se, wie sexu­el­le Akti­vi­tät durch­ge­führt wird, hel­fen, präor­gas­ti­sche Kopf­schmer­zen zu ver­hin­dern.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555

    Lies auch:
    • Sexu­al­kopf­schmer­zen – Wie gefähr­lich sind sie wirk­lich?
    • Trop­fen für die Lust: Wie wirkt CBD Intim­öl?
    • Was tun? Mein Mann hat kei­ne Lust auf Sex!
    • Blaue Pil­len vom deut­schen Online-Arzt per Post?
    • Treue­test mit Ehe­mann: Wird er mit ihr fremd­ge­hen?

    Zusam­men­fas­send sind präor­gas­ti­sche Kopf­schmer­zen eine Form von sexu­ell beding­ten Kopf­schmer­zen, die wäh­rend der sexu­el­len Akti­vi­tät, meist kurz vor dem Orgas­mus, auf­tre­ten. Es gibt ver­schie­de­ne Theo­rien über die mög­li­chen Ursa­chen, und eine Behand­lung kann erfor­der­lich sein, um den Schmerz zu lin­dern oder zu ver­hin­dern. Per­so­nen, die am präor­gas­ti­schen Kopf­schmerz lei­den, soll­ten einen Arzt auf­su­chen, um die bes­te Vor­ge­hens­wei­se zu bespre­chen.

    Quel­len:

    Sil­bert, P.L., et al. (1991). Sex hea­da­che and benign vas­cu­lar dis­or­ders of the brain. Jour­nal of Neu­ro­lo­gy, Neu­ro­sur­gery & Psych­ia­try, 54(5), 417–421.
    Fre­se, A., et al. (2003). Hea­da­che asso­cia­ted with sexu­al acti­vi­ty: Pro­gno­sis and tre­at­ment opti­ons. Cepha­lal­gia, 23(4), 236–243.

    Gefällt dir die­ser Arti­kel?

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

    Da du die­sen Bei­trag moch­test…

    … fol­ge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?

    Synonyme:
    Sexualkopfschmerzen
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Schlafzimmerblick
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Candaulismus
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"