Erotiklexikon: Escort

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Escort
    « zurück zur Übersicht
    3.5/5 - (6 votes)

    Was ist Escort?

    Im Bereich der Erotik gibt es einige Tätigkeiten, in denen Sex gegen Bezahlung, auch Pay-Sex oder Besuchsprostitution genannt, angeboten wird. Was das Internet betrifft, sind das hier Camgirls und Darsteller(innen) in Pornofilmen. Im Alltag reicht die Bandbreite von Straßenmädchen, Huren in Laufhäusern und Bordellen über Callgirls bis hin zum Escort.

    Professionelle Begleitung für gehobene Ansprüche

    Das Wort bedeutet so viel wie Begleitung. Offiziell bietet eine Escort keinen Sex an, sondern nur ihre Begleitung. In der Realität geht es beim Job der Escortlady fast immer um Sex. Nur selten wird eine Begleitdame lediglich für ein Geschäftsessen oder einen Theaterbesuch gebucht. Escortdamen sind Huren für gehobene Ansprüche. Während auf der Straße oder in Laufhäusern Sex schon für weniger als 50 EUR für 30 Minuten zu haben ist, verlangen Escorts ab ungefähr 200 EUR pro Stunde.

    Escort

    Dementsprechend handelt es sich bei den Kunden überwiegend um Geschäftsleute und einflussreiche Personen. Die meisten können nur für mindestens zwei Stunden gebucht werden. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Kunden eine Escort Lady als Begleitung für einen Urlaub gleich für mehrere Tage buchen. Übrigens gibt es auch männliche Escorts.

    Wie arbeitet eine Escortdame?

    Die Damen (und Herren) werden durch eine Begleitagentur vermittelt. Escortladies sind aber Freiberufler. Sie werden in der Datei der Agentur geführt. Diese betreibt eine Website mit den Profilen der Escort Ladys. Die Buchungen können über die Website vorgenommen werden.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch: Filicitas war mehr als eine junge Escort Hure
    Regeln und Verhalten im Bordell bei Prostituierten und Escorts
    Ist das Treffen mit einer Escort fremdgehen?
    Warum sind so viele Pornostars als Escort Girls buchbar?

    Für Werbung und Kundenakquisition muss die Escortdame eine Gebühr bezahlen, die im Honorar enthalten ist. Dafür stellt die Begleitagentur in der Regel ein Auto nebst Fahrer, der die Dame zum Date fährt und wieder abholt. Der Fahrer dient zugleich als Sicherheits-Backup, falls es Probleme mit einem Kunden geben sollte.

    Wer arbeitet als Escort?

    Die Damen sehen nicht nur attraktiv aus, sondern besitzen eine gute Allgemeinbildung. Überdurchschnittlich viele Escortdamen haben einen akademischen Hintergrund. Für die Tätigkeit sind gute Manieren erforderlich. Man muss wissen, wie man sich bei Empfängen und anderen offiziellen Anlässen bewegt.

    Direkt zum Portal

    Natürlich wird auch die entsprechende Kleidung benötigt. Eine gepflegte Erscheinung und Fremdsprachenkenntnisse, zumindest Englisch, sind für ein Escort obligatorisch. Die wichtigste Eigenschaft ist allerdings Diskretion. Viele Kunden sind VIPs. Sie legen größten Wert auf ihre Privatsphäre und möchten auf keinen Fall in den Schlagzeilen auftauchen.

    Synonyme:
    Begleitdame
    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Covern
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sexualhygiene
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen