Erotiklexikon: Dreilochstute

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Dreilochstute
    Dreilochstute
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (33)

    Sowohl Lustobjekt als auch Männertraum

    Beim Porno haben sich im Laufe der Zeit eigene “Fachbegriffe” entwickelt, mit denen Außenstehende oft nur wenig anfangen können. Dazu gehört auch der Begriff Dreilochstute. Er wird oft in Verbindung mit Pornos über Gangbangs oder Gruppensex verwendet. Auch in weiblichen Profilen auf Kontaktbörsen kommt das Wort vor.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist eine Dreilochstute?

    Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet eine Stute ein weibliches Pferd. In der BDSM Szene hat es jedoch eine völlig andere Bedeutung. Mit Stute ist eine Sub gemeint, eine devote Frau, die als Sexsklavin zur Verfügung steht. Mit dem Ausdruck Dreilochstute ist gemeint, dass sie ihre drei wichtigsten Löcher: Muschi, Anus und Mund, zur Verfügung stellt – manchmal auch auf einem Stutenmarkt.

    Dreilochstute

    Eine echte Dreilochstute darf von den Männern so benutzt werden, wie es denen gefällt. Sie darf in alle Körperöffnungen gefickt werden (mit Triple- und Doppelpenetration). In der Regel impliziert der Begriff auch, dass beim Sex keine Kondome verwendet werden. Dreilochstuten haben meistens Sex mit mehreren Männern gleichzeitig.

    Warum ist Sex mit einer Dreilochstute so geil?

    Weil Sex mit so einer devoten Frau für viele die Erfüllung einer erotischen Fantasie darstellt. Im Alltag (auch beim Sex) sind Männer immer darauf getrimmt, nett und höflich zu sein und Rücksicht auf die Frauen zu nehmen. So gut das für das soziale Miteinander auch sein mag, möchten sich viele Männer beim Sex auch mal richtig austoben: Mal nicht darauf achten, dass die Partnerin auch einen Orgasmus bekommt oder dass es ihr unbequem ist oder sie gar Schmerzen hat.

    Das Girl im Fanseven Club

    Das ist bei einer Dreilochstute kein Problem. Bei ihr kann Man(n) sich austoben und gehen lassen, ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Dazu kommt noch der starke Reiz, der vom Sex mehrerer Männer mit einer Frau ausgeht.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Gnadenhof für Dreilochstuten eröffnet
    • PETA fordert Sex-Verbot für fleischessende Männer
    • Mein Sklave wollte ein Pferd gebären und spritzte dabei ab

    Die Männer wissen, dass so etwas nur Frauen machen, die es lieben, hart und ohne Hemmungen gebumst zu werden. Sie sind geil und selbstbewusst. Das kommt gut an. Wenn mehrere Männer gleichzeitig Sex mit einer Dreilochstute haben, können sie sich dabei gegenseitig beobachten. Das feuert sie an und macht den Sex viel geiler. Beispielsweise können sie sich gegenseitig beobachten, wie einer sie von hinten nimmt, während die Dreilochstute seinem Kumpel einen Blowjob gibt und der dritte Mann auf ihre Titten abspritzt.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    3-Loch-Stute
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Adultbaby
    Nächster ArtikelErotiklexikon: GF6
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"