Sex mit einer Meerjungfrau – wie funktioniert das?

Von Faizel Ahman
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Sex mit einer Meerjungfrau – wie funktioniert das?
Sex mit einer Meerjungfrau – wie funktioniert das?
4.4
(7)

Die Wassernixe als Sexpartnerin

Eine Meerjungfrau ist ein Wasserwesen. Sie hat einen menschlichen Oberkörper kombiniert mit dem Schwanz eines Fisches. Meerjungfrauen sind wunderschöne und verführerische Wesen, die immer häufiger Teil von Fantasien im Sexleben von Männern und Frauen werden. In der Fantasiewelt gibt es keine Grenzen. Die Nixe kombiniert Verführung und Leidenschaft und macht sich dadurch sehr attraktiv für sexuell aktive Menschen.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Sex mit einer Meerjungfrau sollte auf jeden Fall in Meeresnähe stattfinden, da sich die Meerjungfrau gerne in ihrem Element befindet. Sie hat einen empfindlichen Schwanz und liebt es, ihre nackten Brüste in der Sonne zu wärmen. Und so entstand meine Fantasie vom Sex mit einer Nixe im Meer.

Direkt zur sexy Nixe

Ich befinde mich weiter auf der Suche nach einem echten Erlebnis mit einer Nymphe, doch solange überbrücke ich mein Verlangen mit meiner Fantasie.

Die Fantasie von Sex mit einer Meerjungfrau

Sex mit einer Meerjungfrau – wie funktioniert das?Ich schwamm nackt im Meer, an einer Felswand entlang. In weiter Ferne erblickte ich sie. Eine wunderschöne halbnackte Frau, die ihre prallen Brüste der Sonne entgegenstreckte. Ich wunderte mich einen Moment lang, warum sie sich auf diesem Felsen dort draußen sonnte, erkannte dann aber, warum sie dies tat. Als ich versuchte, einen Blick auf ihre Muschi zu erhaschen, sah ich nämlich, dass ich sie nicht direkt sehen konnte.

Die wunderschöne halbnackte Frau entpuppte sich als Meerjungfrau, die einen Schwanz, anstelle von Beinen hatte, den sie entlang des Felsens im Wasser baumeln ließ. Nach einigen Momenten bemerkte sie, dass ich auf sie zu schwamm, doch sie ließ sich nicht bei ihrem Sonnenbad stören. Im Gegenteil. Ihre Blicke signalisierten mir, ich sollte mich zu ihr gesellen. Ich schwamm näher heran und als sie sah, dass ich nackt war, konnte ich ihr ihre Erregung sofort ansehen.

Ihre Anziehungskraft

Die halbnackte Frau hatte eine starke Anziehungskraft. Ich würde sie als Verführerin der Meere bezeichnen, denn ihre prallen Brüste und ihre breite Hüfte waren so erotisch, dass mein Verlangen nach Sex mit der Sirene schnell sehr stark war. Ihre Erregung, die sich durch ihre harten Nippel zeigte, machte es mir auch wirklich unmöglich, ihr zu widerstehen. Und so kletterte ich auf den kleinen Felsvorsprung und zeigte mich ihr komplett nackt. Ich war mir im Klaren darüber, dass sie meinen harten Schwanz erblicken wird.

Direkt zur sexy Nixe

Ich liebte ihre Blicke auf meiner Latte. Sie lächelte mich zunächst schüchtern an, nahm dann aber eine Hand und spielte an meinen Eiern. Ich begann sie zu küssen und unsere Zungen umschlungen sich lange und ausgiebig. „Wie wird es weitergehen?“, fragte ich mich, da ich ihre Muschi einfach noch nicht sehen konnte. Da nahm sie auch schon meine Hand und ließ sie auf Hüfthöhe hinter ihrem Schuppenkleid eintauchen.

Unsere Erregung

Was ich spürte, war die kleine, warme Fotze dieser Wassernixe. Ich habe mich lange gefragt, wie Sex mit einer Meerjungfrau ablaufen könnte. Dass sie sich genauso geil anfühlt wie eine normale Frau, hatte ich nicht erwartet. Es war mir aber recht, denn ich bin ein guter Liebhaber. Nachdem wir uns küssten und uns länger aneinander rieben, konnte sie ihre Lust nicht mehr unterdrücken. Sie hielt es kaum aus und griff mit ihrer Hand nach meinem Schwanz und begann ihn abzuwichsen.

Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
• Sex im Whirlpool: So macht’s richtig Spaß
• Sexgeschichte: Öffentlich am Strand als Weiberfotze
Sex-Horoskop für das Sternzeichen Wassermann
• Unterwasser-Sex: So wird es ein geiles Erlebnis!
• Wissenswert: Warum riecht die Vagina nach Fisch?

Ich konnte ihre Sehnsucht und Leidenschaft spüren. Mit jedem Handgriff trieb sie mich weiter in die Erregung. Wir stöhnten beide los. Wir schauten uns tief in die Augen und wollten beide dasselbe. Unsere Lust überkam uns so stark, dass sich die Nymphe meinen Schwanz kurz darauf in ihre Möse schob. Sie wollte meinen Schwanz so sehr, dass ihre Muschi ihn komplett verschlang, ohne mein Zutun. Sie war eng und feucht.

Ein kleines Abenteuer

Wir lagen aufeinander und ich genoss meinen Sex mit einer Meerjungfrau. Mein pulsierender Schwanz penetrierte sie mal langsamer, mal schneller. Wir hatten eine Menge Spaß miteinander und wir konnten kaum aufhören. Sie wollte meinen Saft, das sagte sie immer wieder. Und nach einem letzten heftigen Stoß in ihre enge feuchte Pussy, bekam sie eine schöne Ladung ab.

Sie selbst konnte es auch nicht mehr aushalten und ich verhalf ihr zu einem geilen Orgasmus. Diese Fantasie hat mein Verlangen nach einem wahrhaftigen Erlebnis mit einer Nymphe so verstärkt, dass ich mich nun auf die Suche nach einer wunderschönen Verführerin der Meere begeben werde.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"