Erotiklexikon: Ballknebel

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Ballknebel
    « zurück zur Übersicht

    Ein Sexspielzeug für BDSM Fans

    Im Bereich BDSM kommen eine Vielzahl unterschiedlicher Sexspielzeuge zum Einsatz. Sie dienen entweder dazu, Schmerzen zuzufügen oder die Überlegenheit des dominanten Partners zu demonstrieren. In die letztere Kategorie gehört auch der Ballknebel, auf Englisch Ball Gag genannt. Er wird meistens in Kombination mit Fesseln oder Handschellen benutzt.

    Was ist ein Ballknebel oder Ball Gag?

    Der Ballknebel besteht aus einem Gummiball, der hinter die Zähne geschoben wird. Damit er nicht einfach wieder ausgespuckt werden kann, wird der Ball Gag an einem Geschirr befestigt, das um den Kopf gelegt wird und ihn fixiert. Um seine Wehrlosigkeit zu erhöhen, werden dem passiven Partner, auch Bottom genannt, die Hände gefesselt.

    Fetischportal mit Flatrate

    Dadurch ist er dem aktiven Partner, dem Top, vollkommen ausgeliefert. Ballknebel gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Bei manchen Produkten ist der Ball aufblasbar und relativ weich. Bei anderen besteht der Ball aus harten Material und hat mehrere kleine Löcher. Dadurch soll gewährleistet werden, dass der Geknebelte trotz des Ball Gags Luft bekommt.

    Was muss beim Ballknebel beachtet werden?

    BallknebelDer Einsatz des Folterinstruments darf nur im gegenseitigen Einvernehmen erfolgen. Ball Gags sind potentiell gefährlich, da sie die Atmung behindern. Beim Einsatz muss darauf geachtet werden, dass die Luftzufuhr durch die Nase nicht behindert wird. Erfahrene Praktiker der Sadomaso-Szene empfehlen, zusätzlich ein Sicherheitszeichen zu vereinbaren. Der Bottom kann mit einem Ballknebel im Mund nicht sprechen und nicht sagen, wenn es ihm unangenehm wird. Aus diesem Grund ist es üblich, zum Beispiel dreimal mit den Fingern zu schnippen oder dreimal auf den Boden zu klopfen. Der aktive Partner muss daraufhin sofort die Fesseln des Bottoms lösen und den Ballknebel entfernen.

    Bei der Verwendung des Spielzeugs muss auf peinliche Sauberkeit geachtet werden. Der Ballknebel muss nach jedem Gebrauch gereinigt und desinfiziert werden. Er darf nicht im feuchten Zustand aufbewahrt werden, da sich sonst Schimmel bilden könnte.

    Was macht Ballgags so reizvoll?

    Damit hat der aktive Partner die totale Kontrolle über seinen Bottom. Nicht nur, dass der sich nicht mehr bewegen kann, selbst das Sprechen ist ihm unmöglich. Das verleiht dem Meister ein Gefühl der absoluten Macht und dem Bottom eines der Wehrlosigkeit und des Ausgeliefertseins. Das verleiht der Session einen enormen sexuellen Kick.

    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Squeeze-Methode
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Suspension
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here