Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im Interview

Von Julia Moreno
Voraussichtliche Lesedauer: 14 Minuten
Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im Interview

Mila Jane – gefährliche Erotik?

Die strahlend blauen Augen haben einen durchdringenden Blick. Das niedliche Gesicht wird von langen, schwarzen Haaren umrandet. Nach Meinung ihrer vielen Fans hat sie einen makellosen Körper und ist eine echte Augenweide. Mila Jane: Das sind 155 Zentimeter pure Erotik bis in die Fingerspitzen!

Kuschelig, gefährlich oder beides?

Nach eigener Aussage ist sie schüchtern und mag es kuschelig. So ganz mag man ihre Zurückhaltung aber nicht abnehmen. Dafür sind ihre Bilder einfach zu sexy. Wer sich eingehender mit MilaJane beschäftigt, wird schon sehr bald auf Fotos stoßen, auf denen sie leicht bekleidet mit einer Schlange posiert. Selten waren die beiden Begriffe Gefahr und Erotik besser in einem Bild vereint.

» Direkt zu Milas Livecam

Mila Jane wirkt wie eine heiße Gespielin, an der es sich sehr leicht die Finger verbrennen lässt. Es ist dieser gekonnt in Szene gesetzte Augenaufschlag, der bereits süchtig macht. Es ist dieser Art von Blick, der einen um den Verstand bringt, wenn sie einem ein einziges Mal zuzwinkert. Die Wahl der hautengen Klamotten und der raffinierten Reizwäsche spricht ebenfalls eine sehr deutliche Sprache. Mila Jane ist in jeder Hinsicht eine Augenweide, die sich ihrer Reize wohl bewusst ist und diese zügellos einsetzt.

Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im InterviewDas Interview mit Mila Jane

Eronite – Das Erotikmagazin   Ersteinmal vielen Dank, dass du unseren Lesern Rede und Antwort stehen möchtest. Wir sind sicher, es wird sehr spannend und aufschlußreich sein. Nicht nur deine Fans freuen sich, sondern auch wir, wenn wir vielleicht das ein oder andere Geheimnis, einen Schwank aus deiner Jugend oder ein private Dinge über dich erfahren. Sag, seit wann bist du eigentlich in der Erotikbranche tätig, wie war dein Einstieg und was genau machst du eigentlich?
Amateurgirl Mila Jane   Ich bin Camgirl und starte gerade erst richtig damit. Das aber mit Leidenschaft, ich liebe die Arbeit vor der Kamera und das Zusammensein mit meinen Usern. Davor war ich zwar auch ab und zu mal online, aber nicht so regelmäßig wie jetzt. Ich habe für die Zukunft einiges geplant in der Erotikbranche.

Eronite   Wenn du für deine User Pornos drehst und sie damit glücklich macht, was ist es, dass dich daran reizt, Erwachsenenfilme zu drehen? Und überhaupt: warum produzierst du eigentlich Amateurclips? Ist es nur des Geldes wegen oder hat das einen anderen Grund? Könntest du dir auch vorstellen, auch professionelle Pornofilme zu drehen oder hast du das bisher sogar schon getan?
Mila Jane   Ich drehe ja noch gar keine Pornos und es ist im Moment auch nicht in Planung. Aber wer weiß, was die Zukunft so bringt. ;-) Vielleicht würde es mich eines Tages reizen, denn ich bin ja für vieles offen und kein Kind von Traurigkeit. Erotik und Sex sind wichtige Bestandteile in meinem (noch jungen) Leben.

Eronite   Stell dir vor, du bist am Set, alles ist fertig, das Licht ist an, die Kamera läuft und aus dem Munde des Produktionsleiters ertönt ein „Und – bitte!“ Was geht dir in diesem Moment durch den Kopf? Denkst du an etwas Bestimmtes oder bist du voll und ganz auf deine(n) Drehpartner fokussiert? Gibt es Szenen, die du am liebsten drehst und welche sind das und warum gehören sie zu deinen Favoriten?
Mila Jane   Ich drehe ja keine Filme, aber ich denke, dass es da einiges geben würde, was mich extrem anmacht. Und wie gesagt – vielleicht sehen mich meine Fans ja doch eines Tages in einem scharfen Sexstreifen. Wie heißt es so schön? Sag niemals nie!

» Direkt zu Milas Livecam

Eronite   Die meisten unserer Zeitgenossen verbringen zumindest ab und an mit dem Schauen von Erwachsenenfilmen, manch einer mehr, der andere weniger. Männer regelmäßiger und öfter als Frauen. Wie ist das bei dir? Schaust du dir auch ab und zu einen Pornofilm an oder bist du der Meinung, dass du beruflich damit schon übersättigt bist?
Mila Jane   Ja, in der Tat schauen ich in meiner Freizeit auch hin und wieder den ein oder anderen Sexfilm. Ich schaue zwar selten Filme (deswegen habe ich auch keine Lieblingsfilme oder -serien), aber ab und an darf es dann doch mal ein geiler Porno sein. Da komme ich dann auch gut in Stimmung und könnte sofort Sex haben.

Kleiner Steckbrief

Name   Mila Jane
Wohnort/Region   Hamburg
Geburtsdatum   27. März 1993
Sternzeichen   Widder
Körpergröße   155 cm
Gewicht   50 kg
Körbchengröße   75 A
Intimfrisur   Hollywood Cut
Hobbys   Meine Hunde, verreisen
Lieblingsfilme/-serien   Ich habe ich keine, da ich selten Filme schaue
Lieblingsfarbe   Rosa, Schwarz
Das mag ich   Essen, Ehrlichkeit und guten Sex
Das mag ich gar nicht   Lügen, Untreue, Unzuverlässigkeit

Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im Interview

Zum Glück steht die Familie hinter Mila Jane

Eronite   Es gibt Dinge, die viele Darstellerinnen regelrecht hassen. Zumindest haben recht viele Vertreterinnen der Zunft eine Abneigung gegen die ein oder andere Sache am Set. Was ist es bei dir? Was magst du überhaupt nicht, wenn du Pornofilme drehst?
Mila Jane   Ich denke, dass ich es nicht mögen würde, wenn die Stimmung am Set nicht gut wäre oder die Chemie nicht passen würde. Beides würde – zumindest für mich persönlich – die ganze Arbeit vermiesen und mir total den Spaß nehmen. Mal schauen, wie es wirklich wird, sollte ich eines Tages Pornos drehen.

Eronite   Die Erotik- und Pornobranche macht Spaß, bringt Freude und am Ende einer Camsession bzw. eines Film sind viele Menschen glücklich. Dennoch: die Szene hat mit Sicherheit auch einige Schattenseiten. Was sind deiner Meinung nach die dunklen Seiten der Porno- und Erotikbranche?
Mila Jane   Sehr unschön ist, dass leider viele Leute den Job verurteilen und ein schlechtes oder auch falsches Bild von uns haben. Man hat gleich einen Stempel drauf, obwohl die einen persönlich noch nicht mal kennen. Da wird man wirklich vorschnell abgeurteilt, das ist ein bisschen schade, denn hinter jedem Camgirl, hinter jeder Amateurin steckt auch ein Mensch, der genauso wertvoll und liebenswert sein kann wie jeder andere.

» Camgirl Mila Jane einmal live erleben

Eronite   Zungenkküsse begeistern ab der Pubertät Jung und Alt gleichermaßen. Für viele gibt es keinen größeren Vertrauensbeweis als einen ehrlichen, gefühlvollen und intensiven Zungenkuss – oft auch zum Beweis inniger Zuneigung und Liebe. Am Pornoset ist die Liebe hingegen fehl am Platze. Dennoch mögen es viele Darstellerinnen und Darsteller, den Drehpartner beim Akt zu küssen. Gehört für dich das Küssen beim Sex dazu und wie hältst du es damit beim Pornodreh?
Mila Jane   Also für mich ist küssen etwas ganz Intimes und wenn die Chemie dann passt, warum nicht?!

Eronite   Jeder Mensch braucht einen Fels in der Brandung, einen Rückhalt. Besonders in weniger guten Zeiten ist es wichtig, dass man Menschen um sich herum hat, die einem gut tun und auf die man sich verlassen kann. Was sagte deine Familie dazu, als sie von deinem Job erfuhr? Waren sie entsetzt, haben sie vielleicht sogar den Kontakt zu dir abgebrochen oder sind sie ganz locker mit der neuen Situation ihrer Tochter umgegangen?
Mila Jane   Meine Familie steht dazu, dass ich Camgirl bin. Es ist wichtig, dass das Umfeld es akzeptiert und auch respektiert.

Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im InterviewDer Orgasmus ist leiser ja nicht schlechter

Eronite   Sex vor der Kamera ist anders als privat im heimischen Schlafzimmer. Am Set wimmelt es von Menschen, es ist hell erleuchtet, überall sind Kameras und ständig gibt es Unterbrechung durch den Regisseur oder Produktionsleiter. Da kann es schon einmal schwer fallen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ganz anders als zuhuase eben. Wie ist es bei dir, wenn du privat Sex hast? Welchen Einfluss hat dein Porno-Job?
Mila Jane   Ich würde nicht sagen, dass es auf meinen privaten Sex Einfluss hat. Der ist so (geil) geblieben wie er bisher war und ich glaube auch nicht, dass sich das ändern wird. Im Privaten agiert man ja auch immer etwas anders. Da muss man auf nichts achten und schon gar nicht, ob der Hintern gerade die Kamera verdeckt. ;-)

Eronite   Nicht jeder Pornofilm oder Amateurclip ist wie der andere. Es gibt durchaus Dinge, die sich von Film zu Film unterscheiden. Die meisten sagen „meine Filme sind nicht gestellt und alles ist echt“, aber das antworten uns fast alle auf entsprechende Nachfragen. Abgesehen davon wissen fast alle User und auch wir, dass es eben nicht echt ist, wenn die Amateurin bzw. Darstellerin nur mit dem eigenen Partner dreht, aber dennoch in den Filmen viele „verschiedene“ Männer zu sehen sollen. Oder wir wissen auch, dass kein Postbote seinen zufälligerweise gewaschenen Penis, der sich schon einsatzbereit in seiner Hose befindet, bei der Paketübergabe einfach auspackt, dich auf die Knie zwingt und seinen harten Riemen in deinen willig geöffneten Mund schiebt, während das natürlich – purer Zufall! – gefilmt wird und er anschließend selbstverständlich auch mit der honorarfreien Veröffentlichung auf einschlägigen Pornoportalen einverstanden ist. Aber zurück zum Thema: Was unterscheiden deine Amateurpornos denn wirklich von den anderen? Gibt es ein Alleinstellungsmerkmal?
Mila Jane   Wenn ich Filme drehen würde, dann wären die echt und nicht gestellt. Wirkliche Leidenschaft, kein gekünsteltes Gehabe, wie man es so oft in Erotikfilmen sehen kann – und in Pornos sowieso. Oft wird gestöhnt und geschrien was das Zeug hält. Wer im Leben steht, weiß, dass das nicht immer echt sein kann. Man kann auch einen Orgasmus mal etwas leiser genießen. Das bedeutet ja nicht, dass er dann schlechter ist oder die Frau weniger Lust hat.

Eronite   Es gibt gute Liebhaber und weniger gute. Sicher hat jede Frau schon einmal Bekanntschaft mit jedem Typus Mann gemacht. Der eine ist besser, der andere schlechter im Bett. Aber wann genau ist ein Mann für dich gut beim Sex und was machen deiner Meinung nach die meisten Kerle schlicht und ergreifend falsch im Bett?
Mila Jane   Viele Männer schauen leider nur auf ihre Bedürfnisse und gehen auch nicht richtig auf die Frau ein. Da könnten so einige dieser Exemplare noch viel lernen in Sachen Sex und Befriedigung einer Frau. Wir möchten nämlich auch zum Höhepunkt kommen und nicht nur eine willige Beischlafgehilfin für den Kerl sein.

» Direkt zu Milas Livecam

Eronite   Du bist in der Erotikbranche tätig und wir alle wissen, warum sich Männer (und auch Frauen) Pornofilme anschauen. Hier geht es nicht um Dialoge oder spannende Action. Auch nicht um Dramen oder Komödien. Niemand muss auflösen, wer denn am Ende der tatsächliche Mörder war. Beim Porno geht es nur um eines: die eigene sexuelle Befriedigung. Meistens soll der Orgasmus auch möglichst schnell erreicht werden. Der Betrachter der Sexfilme sieht die Protagonisten der Erotikstreifen als „Wichsvorlage“, er masturbiert, indem er sich oft vorstellt, an der Stelle des Mannes (bzw. der Frau) zu sein und die heiße Darstellerin selbst nach Strich und Faden durchzuorgeln (oder sich von dem gut bestückten Darsteller nach allen Regeln der Bumskunst durchnehmen zu lassen). Wie gehst du damit um, dass dich die meisten Zuseher – ob nun in der Cam oder im Pornofilm – auf deinen Körper reduzieren und dich nur als Vorlage für den eigenen Abschuss benutzen?
Mila Jane   Ich habe damit überhaupt kein Problem und gebe auch gerne in meiner Webcam Wichsanleitungen für die Männer. Das kommt sogar ziemlich gut an. Dann wissen sie gleich, was mir gefällt und bisher hat noch jeder Kerl dabei ordentlich abgespritzt.

Gefährliche Erotik: Camgirl Mila Jane im Interview

Ein Wohlfühlprogramm für Männer

Eronite   Auch wenn unsere (westliche) Gesellschaft als relativ offen gegeüber Sexualität und Pornografie gilt, ist der Job eines Camgirls oder Pornodarstellerin immer noch nicht wirklich akzeptiert. Viele rümpfen die Nase über solch eine Berufswahl. Sei es aus Unwissen, falschen Vorstellungen oder gar den eigenen Prinzipien einer überholten Moral. Viele verwechseln die Pornobranche mit der Rotlichtszene und denken, jede Erotikdarstellerin sei auch eine Nutte und würde sich nur auf andere Weise prostituieren. Deutschland ist bekannt (und berüchtigt) dafür, dass die Menschen sich gern in die Angelegenheiten anderer einmischen und – besonders wenn sie kein eigenes Leben haben – hinter dem Rücken der Betroffenen sich regelrecht das Maul zerreißen. Von dem Neid einmal abgesehen, der vielen Erfolgreichen entgegengebracht wird. Gibt es etwas, dass du solchen Leuten gern einmal sagen möchtest?
Mila Jane   Dass sie nicht einfach urteilen sollen, sondern vielleicht sich einmal ernsthaft mit dem Job oder auch mit dem Menschen dahinter befassen sollten. Jeder soll sein Leben so leben dürfen, wie er es für richtig hält. Egal ob Amateurin, Pornodarstellerin oder Camgirl. Wir alle sind Menschen, niemand ist mehr oder weniger wert als der andere, der eben nichts mit der Erotikbranche zu tun hat.

Eronite   „Von nichts kommt nichts“ lautet ein altes – und wahres – Sprichwort. Viele Drehtage dauern lange, beginnen früh morgens und gehen bis weit in die Nacht. Dazu kommen der alltägliche Papierkram und die Organisation, das klassische Backoffice. Zeit für die Livcamshows muss auch noch sein, ganz abgesehen davon, dass sich jeder auch seinem Sozialleben, seiner Familie und Freunden, widmen sollte. Wie bekommst du das alles unter einen Hut und wieviele Stunden verbringst du täglich vor der Cam, um mit deinen Fans zu chatten?
Mila Jane   Es ist immer verschieden, aber meist bin ich schon so meine vier bis sechs Stunden täglich in meiner Livecam anzutreffen. Dann gibt’s auch eine heiße Show – versprochen!

Eronite   Nun, das kann sich sicher nicht jeder vorstellen, aber ein Vollzeitjob als Webcamgirl oder Amateurin (bzw. Pornodarstellerin) kann körperlich sehr anstrengend und herausfordernd sein. Stundenlang vor der Cam, in einer Liveshow auf der Bühne oder am Pornoset bei den Dreharbeiten – körperliche Fitness ist für jede Protagonistin unabdingbar. Ernährst du dich besonders? Was tust du für deinen Körper, um in Form zu bleiben?
Mila Jane   Ich mache keinen Sport, aber versuche schon ab und zu etwas auf meine Ernährung zu achten.

Geile Shows zum Verwöhnen

Mila Jane bietet an, Männer online zu verwöhnen, die eine Auszeit von ihrem Alltag brauchen. Wie dieses Wohlfühlprogramm aussieht, welche Vorlieben und Neigungen es gibt, kann direkt im Chat mit der süßen Mila Jane besprochen werden. Es sei schonmal so viel verraten: Sexy Mila Jane zählt ihren Vibrator zu den Lieblingsspielzeugen und setzt diesen auch gerne vor der Cam ein.

Mila Jane als Fetisch Queen?

Die unschuldig dreinschauende Schönheit verrät weiter, dass sie gerne ihre Füße einsetzt, um Männer zu verwöhnen. Außerdem hat sie eine Vorliebe für Handschellen. Alles deutet auf eine ausgeprägte dominante Ader hin.

» Direkt zu Milas Livecam

Mit dem hypnotisierenden Blick ihrer eisblauen Augen ließe sich gewiss so mancher, devoter Sklave gefügig machen. Doch handelt es sich bei Mila Jane tatsächlich um eine Herrin? Oder spielt sie hier einfach nur gekonnt ihre dunkleren Reize aus? Die Antwort darauf erhält nur, wer sich in ihren Chatraum traut. Vorsichtshalber sollte man beim ersten Kennenlernen gute Manieren mitbringen.

Es kann nicht sexy genug sein

Ebenfalls sollte ein Blick auf die Amazon Wishlist von Mila Jane geworfen werden. Fans dürften den entsprechende Link bereits haben. Alle anderen dürfen mit Sicherheit danach fragen. Der Blick in die Liste lohnt sich. Beim Anblick der raffinierten sexy Outfits und der äußerst knapp gehaltenen Unterwäsche springt automatisch das Kopfkino jedes Mannes an. Bei dem Gedanken an Mila Jane in all der Reizwäsche kann ein Mann, und gewiss auch so manche Frau, bereits schwach werden.

27. März – Mila Jane feiert ihren Geburtstag

Und dass, noch bevor er ihren Chat überhaupt betreten hat. Ein kleines Präsent aus dieser Wunschliste als erste Kontaktaufnahme kann in keinem Fall verkehrt sein. Vor allem nicht, wenn man tatsächlich darauf hofft, seine devoten Neigungen bei dieser Traumfrau ausleben zu dürfen. Vielleicht bedarf es auch einfach nur genug Anfragen, um Mila Jane dazu zu bewegen, die dominante Kontrolle zu übernehmen. Ein Platz zu ihren Füßen ist mit Sicherheit eine gute Position, wo sie doch so gerne ihre Füße einsetzt.


Interviews im Erotikmagazin

Den zweiten Teil des Interviews gibt es bei Micha Intim: zum Interview Teil II


eronite-interviewDu auch im Interview? Aber gern!

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Interviewpartnerinnen und
-partnern, die sich unseren Leserinnen und Lesern präsentieren möchten. Klick einfach hier: Jetzt für ein Interview bewerben!

Bisher haben über 175 (Amateur-, Fetisch-, Porno-, Gogo-, Kalender- und Fitness-)Girls ihre Chance genutzt, so auf sich aufmerksam zu machen, um damit die eigenen Umsätze zu steigern! Wenn Du noch gar kein Amateurprofil hast oder auf der Suche nach weiteren Seiten bist, schau doch gern einmal hier bei den Amateurportalen, die wir Dir empfehlen und wo Du Geld verdienen kannst.

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here