Absoluter HAMMER für Webmaster bei CashDorado/FunDorado

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Absoluter HAMMER für Webmaster bei CashDorado/FunDorado
4.6/5 - (5 votes)

Genialer Provisionskracher bei CashDorado

Lange haben viele Erotikwebmaster (Adult Affiliates) gerätselt, gebangt und gehofft. Wie würde es weitergehen mit den Provisionen bei CashDorado? Bereis jetzt lüftet Eronite das Geheimnis um das neue Provisionsmodell bei FunDorado – und verrät ein paar Details zu den Neuerungen auf dem Premium-Erotik-Portal.


Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


Noch nie dagewesen – Konkurrenz muss jetzt nachlegen

Das Wichtigste gleich zuerst: statt der bisherigen 35% Provision stockt das Affiliate Partnerprogramm CashDorado aus dem Erotikbereich auf und schüttet ab Januar 2022 für alle Neuanmeldungen satte 50% Provision lifetime plus 15 Euro für jede Neuanmeldung aus! Bei diesem Provisionssatz, der bisher in der deutschen (!) Affiliate-Landschaft seinesgleichen sucht, muss sich die Konkurrenz etwas einfallen lassen. Schlussendlich wird jetzt der Erotik Affiliate der Gewinner sein, wenn er das Revenue-Share-Modell (im Affiliate Marketing auch als RevShare bezeichnet) nutzt.

Hier als Affiliate anmelden!

Jeder Webmaster, der bereits CashDorado im Portfolio hat, wird nach dem lukrativen neuen Provisionsmodell vergütet werden. Nach unseren Berechnungen sollte sich bereits nach der ersten Neukundengewinnung der Wechsel auf das neue Modell finanziell auszahlen. Bestandskunden werden für alle Adult Webmaster nach dem alten Provisionssatz vergütet.

Geld verdienen war selten so einfach wie jetzt

Wer also FunDorado noch nicht bewirbt, sollte sich schnellstens bei CashDorado anmelden, denn Geld verdienen war selten so einfach wie jetzt. Wie immer gilt: nur wer dabei ist, kann auch vorn sein!

Absoluter HAMMER für Webmaster bei CashDorado/FunDorado

Wer von den neuen Provisionen profitieren möchte, meldet sich hier bei CashDorado als Affiliate an und kassiert ab sofort mit. Für den Jahresbeginn 2022 ist weiterhin vorgesehen, die Werbemittel und Promo Tools wie beispielsweise (individuelle) Landinpages deutlich aufzustocken und mit einigen Neuheiten aufzuwarten. Ebenso wird die Weboberfläche des Affiliate-Bereichs einem kompletten Re-Design unterzogen, der erste Schritt wurde bereits gemacht, das Portal hat nun in der Basisversion mit dem alten kaum noch etwas gemein, wesentliche Dinge wurden verbessert, unter anderem die Statistik wurde komplett überarbeitet und ist jetzt wesentlich anwenderfreundlicher als vorher.

Was ist alles neu?

  • Neues Provisionsmodell mit 50%-REF + 15 € PPS
  • Zahlreiche neue Werbemöglichkeiten
  • User werden weiterhin Lifetime vergütet
  • Neue Werbetools und Landingpages in Vorbereitung
  • Übersichtlichere und transparentere Statistiken
  • Monatliche CashCon für alle Webmaster
  • FunDorado mit einem unendlichen User-Angebot
  • Mehr Camgirls als je zuvor
  • Regelmäßige Updates und neue Produkte
  • Attraktives 14-Tages-Abo für 4,95 € anstatt dem kostenlosen Schnupperzugang

Am 14. Februar 2022 kommt noch ein weiteres, neues Produkt bei FunDorado hinzu: FunDo-Casting. Über 60 deutsche Girls werden mit Fotos, Videos und Livechats für stramme Burschen bei den Usern sorgen. Genug Zeit und Material also, sich als Erotikwebmaster auf die kommenden Bewerbungen der Seite einzustimmen.


Über norddeutsche Kaufleute und Premium-Erotik

Das Hamburger Unternehmen freenet AG (bekannt durch „mobilcom-debitel“) gründete als Joint Venture mit dem Versandhaus Orion aus Flensburg (bekannt vor allem für seine vielen Sexshops und den Vertrieb von Sexspielzeugen) gründete im Jahre 2001 die Jestoro GmbH, die mehrere Portale aus dem Premium-Adult-Entertainment-Segment, darunter auch FunDorado mit seiner günstigen Erotikflatrate, im Internet anbot.

Vor nicht allzu langer Zeit, genauer gesagt am 30. Juni 2021, unterschrieben die Verantwortlichen der drei beteiligten Unternehmen (Jestoro, freenet und Orion) ein Papier, das den Verkauf von FunDorado regeln sollte. Nur einen Tag später, am 1. Juli 2021, war der Deal umgesetzt und es wurde bekannt, dass die United Content AG (Schweiz) das Unternehmen Jestoro nebst der Premiummarke FunDorado erworben hatte. Auch die CheckTech Service GmbH sowie die Farma Direkt GmbH fielen an den neuen Eigentümer.

Mit FunDorado im Heidepark auf Achterbahnfahrt

Schnell kochten die Gerüchte in der Erotikbranche hoch. Würde der neue Eigentümer aus FunDorado ein reines Camportal machen? Würden den Adult-Webmastern (Erotik Affiliates) die Provisionen gekürzt oder gar gestrichen? Was passiert mit dem Team, das seit Jahren zusammenarbeitet?

So schnell die Wellen hoch schlugen, so schnell glätteten sich auch die Wogen. Mirko Drenger, bis dato Geschäftsführer der Jestoro GmbH, heuerte bei Antenne Deutschland in München als neuer Geschäftsführer (gleichzeitig auch Geschäftsführer der Sneak Media GmbH sowie des nationalen Werbevermarkters ad.audio, einem gemeinschaftlichen Unternehmen von Antenne Deutschland und Vermarktungsprofi Ströer) an, einige andere Mitarbeiter fanden ihr Zuhause ebenfalls in anderen Firmen.

Geld verdienen als Affiliate

Die neuen Macher setzten aber dennoch auf Altbewährtes: Julia Bischoff, Betreuerin für die Adult Affiliates, verließ nach 12 Jahren das Unternehmen und machte Platz für ein in der Erotikbranche bestens bekanntes Gesicht: Marco Amoruso. Er wurde neuer Affiliate Manager um kümmert sich seitdem um die Belange, Wünsche, Sorgen und Nöte der Erotikwebmaster bei CashDorado.


Fotos © by CashDorado


Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




Nicht klicken!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam