Start Interviews & Porträts 13 Fragen an Pornostar Texas Patti

13 Fragen an Pornostar Texas Patti

1
TexasPatti / Texas Patti im Eronite Interview
Big7 - Die Amateurcommunity
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten

Texas Patti intim – Die Rockabilly-Pornodarstellerin

Ein ziemlich cooles Interview mit einem ziemlich coolen Girl

Texas Patti, im wahren Leben das „Mädchen von nebenan“ – im Film aber der gleichzeitig in Arsch und Pussy gefickte, männerverschlingende Vamp. Hier bei Eronite stellt sich Texas Patti in einem coolen Interview den Fragen unserer Leser: Eronite fragt nach!

TexasPatti / Texas Patti im Eronite InterviewEronite: Patti, vielen Dank, daß Du unseren Lesern Rede und Antwort stehst. Wie alt bist Du und woher kommst Du?
Texas Patti: Ich bin 32 jahre jung und komme aus dem schönen Münsterland.

E: Bist Du hauptberuflich Pornodarstellerin oder gehst Du nebenbei noch einer bürgerlichen Arbeit nach?
TP: Mittlerweile bin ich hauptberuflich Pornodarstellerin. Bis vor ein paar Monaten war ich noch als Zahnarzthelferin tätig und das Vollzeit; leider war es aber so, daß mein Chef eines Tages das Novum (eine Erotikmarktkette) besuchte und mich da auf diversen DVDs und Postern sah und mich daraufhin fristlos kündigte. Nach 16 Jahren als Zahnarzthelferin konzentriere ich mich jetzt komplett auf mein Leben als Pornodarstellerin.

E: Du wurdest auf der letzten Erotikmesse „Venus“ in Berlin dafür ausgezeichnet, daß in Deinem neuen Film mit Kondom gedreht wurde. Wußtest Du eigentlich, daß alle Eronite-Filme ausschließlich safe gedreht werden? Was ist Dir an dieser Thematik so wichtig?
TP: Echt? Nein, das wußte ich nicht, aber genau so muss es sein! Ich finde einfach, daß ein Porno genauso geil mit Kondom ist. Das Thema „Safer Sex“ bekommt viel zu wenig Aufmerksamkeit. Ich persönlich habe trotz Volltest und dem Ganzen ein besseres Gefühl, wenn ich mit Gummi drehe. Natürlich kommt auch bei Texas Patti keiner um einen Test herum, obwohl wir mit Kondom drehen, aber ich habe mir einfach auf die Fahne geschrieben, daß es in meinen Filmen immer nur alles mit Präservativ stattfindet. Ich möchte als Vorbild vorangehen und wer weiß, vielleicht springen bald noch mehr auf den Zug auf.

TexasPatti / Texas Patti im Eronite InterviewE: Wie wir über Dich erfahren konnten, moderierst Du auch für Happy Weekend. Was macht Dir daran am meisten Spaß und wen durftest Du bereits interviewen?
TP: Es ist eine ganz andere Facette von mir, die ich sehr liebe. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Geschichte und ich bin dann dafür da, daß auch andere Menschen das erfahren. Mit ein wenig Witz und Ironie bekommt man Dinge erzählt, die der Interviewpartner sonst nie erzählt hätte. Das macht die Sache so spannend. Bislang durfte ich Vivian Schmitt, Micaela Schäfer, Hera Delgado, Stella Styles, Phillip Siegel, Bettie Ballhaus, Klaus aus dem Big-Brother-Haus… und und und mein Mikro unter die Nase halten.

E: Was macht für Dich einen echten Pornostar aus?
TP: In erster Linie muss ein echter Pornostar Spaß am Sex haben! Aber natürlich ist das nicht alles. Man muss es mögen, sich zu präsentieren und das Wichtigste sind natürlich die Fans. Gerade im Trubel auf Messen, wo man von den Fans aufgesucht wird, sollte man stets gut gelaunt zu sein und sich auch mal Zeit für ein Pläuschchen nehmen.

TexasPatti / Texas Patti im Eronite InterviewE: Du hast ja schon eine riesige Fangemeinde. Wie stolz macht Dich das in Bezug auf die Anerkennung Deiner Arbeit?
TP: Das ist für mich die größte Auszeichnung, die ich bekommen konnte und ich hoffe, daß es noch mehr werden.

E: Du stehst, wie wir Deiner Website entnehmen können, auf Fisting und Squirting. Warum geht Texas Patti gerade bei diesen Praktiken so hammermäßig ab?
TP: Das Squirten ist einfach das geilste Gefühl, was ich jemals erfahren durfte. Wenn es aus mir herausspritzt, bin ich so weggetreten, daß ich wie auf Wolke 7 schwebe. Es ist ein ganz anderes Gefühl als das „normale Ficken“.

Dein Pornostar im Interview: ScharfeAnnika

E: Was sagt die Männerwelt zum Deinem Job, wenn Du sie auf privater Ebene kennenlernst?
TP: Ja die meisten Männer finden das natürlich toll und sind völlig begeistert, aber so eine Frau zuhasue haben möchten die meisten nicht. (Texas Patti lacht laut) Die haben wohl Angst vor mir!?

E: Wenn eine Filmproduktion Dir völlig freie Hand ließe bei der Realisation eines Pornos, was würdest Du drehen und in welcher Rolle sähest Du Dich?
TP: Ich habe das große Glück, daß Videorama mir immer freie Hand läßt und was dabei herausgekommen ist, sieht man ja in meinem Film „One Night in Bang Cock“ sowie im nächsten „The Dentalist“ … ich spiele nicht so gerne Rollen, sondern bin lieber ich selbst im Film, das ist viel authentischer.

136 mal tauchte Texas Patti bereits ab

E: Wirst Du schonmal auf der Straße erkannt? Oder siehst Du nur an den lüsternen Blicken der Männer, daß sie Dich kennen, aber lieber doch nicht ansprechen?
TP: Genau so ist es: Die meisten schauen nur und sagen lieber nichts… es sei denn, der Alkoholpegel steigt, dann werden manche schon mal übermütig und sprechen mich direkt an. Natürlich haben sie dann noch nie einen Film von mir geschaut und kennen mich nur aus der Presse… ne, ist klar! (Texas Patti grinst)

TexasPatti / Texas Patti im Eronite Interview

E: Können Deine Fans Dich eigentlich auch vor der Webcam sehen oder bisher nur im Fim?
TP: Bislang bin ich nur im Film zu bestaunen und natürlich bei happyweekend.tv, aber wer weiß was noch kommt.

E: Eines Deiner Hobbys ist das Tauchen. Wieviele Tauchgänge und welches Level hast Du denn? Wo warst Du bisher schon tauchen?
TP: Ja richtig, ich habe einen OWD bei PADI, getaucht bin ich im Roten Meer (St. Johans, Heavensfleet), Mauritus, Mexiko und im Edersee. (Texas Patti lacht) 136 Tauchgänge habe ich bislang auf meiner Uhr stehen.

E: Bei Eronite dürfen bei den meisten Drehs die Darstellerinnen und Darsteller beim Drehbuch mitreden und ihre eigenen Ideen und besonders auch ihre Vorlieben einbringen. Kannst Du Dir vorstellen, auch mal in einem Eronite-Film mitzuspielen?
TP: Das ist genau wie bei meinen Filmen. Daß die Darsteller bei dem Drehbuch mitreden dürfen, finde ich super, denn nur da, wo man sich selber wiederfindet, fühlt man sich wohl und das merkt der Zuschauer. Momentan bin ich vertraglich gebunden und drehe nur für Videorama, aber man weiß ja nie, was noch so kommt.

Texas Patti, vielen Dank für das Interview! Und vielleicht sehen wir Dich eines Tages in einem Film der Eronite – wir werden unsere Leser hier bei eronite.com auf dem Laufenden halten!

Texas Patti – tabulos in ihren Filmen und immer eine feuchte Möse: Sie läßt sich Sandwich (DP) ficken und die volle Ladung Wichse ins Gesicht spritzen. Texas Patti wurde bisher mit mehren Preisen ausgezeichnet, darunter der Venus Award, der Erotic Lounge Award sowie der Hot and More Award. 

Wer mehr von Texas Patti erfahren möchte, klickt sich einfach in ihr Videoprofil rein!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here