Start Interessantes & News Dom und Sub kurz vorm Einschlafen…

Dom und Sub kurz vorm Einschlafen…

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Den Dämonen ausgeliefert | Eronite

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

In Kürze beginnt die Bettruhe, Dom und Sub führen ein Gespräch:

Dom und Sub | EroniteSub: Duhuuuu …
Dom: Ja? 
Sub: Weißt Du, daß Du der beste und schönste Dom von der ganzen Welt bist?
Dom: Was willst Du?
Sub: Wie meinst’n das?
Dom: Ich kenn den Ton. Wenn Du mir so kommst, willst Du irgendwas.
Sub: Ich? Ich, deine anspruchslose, stets genügsame Sklavin? Was könnte ich denn wollen?
Dom: Oh, Du willst andauernd etwas. Also, gerade gestern…
Sub: Küss mich, mein großer Herr und Gebieter! Küss mich!
Dom: Lass den Quatsch und sag mir, was Du willst.
Sub: Du hast mich nicht mehr lieb.
Dom: Natürlich hab ich dich noch lieb.

Sub: Was heißt hier ‘noch’? Behältste mich nur so lange, bis was besseres um die Ecke kommt? Eine, der’s vielleicht nichts ausmacht, so schäbig herum zu laufen wie ich?
Dom: Schäbig?
Sub: Ja, hier! Guck! Der Saum von meinem Dienstmädchenkleid ist schon ganz verschlissen. Ich brauch dringend ein neues!
Dom: Das ist doch gerade mal drei Wochen alt.
Sub: Und schon verschlissen! Kannste mal sehn, in was für schlechter Qualität Du mich hier rumlaufen und schuften läßt.
Dom: Ich seh nichts Verschlissenes.
Sub: Pffh! Männer! Hier! Guck genau hin! Und mit meinem Abendkleid isses genau dasselbe. Und dabei ist nächste Woche der große SM-Ball.
Dom: Das Abendkleid hattest Du doch erst einmal an.
Sub: Ja. Vor genau nem Vierteljahr. Das is inzwischen völlig aus der Mode.
Dom: Das hat zwölfhundert Euro gekostet. Das muss noch mindestens die und die nächste Saison halten.

1.200 Euro für das Abendkleid

Sub: So wenig wert bin ich dir also!
Dom: ZWÖLFHUNDERT EURO? WENIG?
Sub: Pffh! Ich schuft hier den ganzen Tag. Koch und putz und wasch für dich. Mach deinen Schwanz leer, wann immer Du es willst. Lass mich von dir benutzen und ficken.
Dom: MOOOMENT! Du kochst und putzt und wäschst für UNS. Dafür musst Du nicht arbeiten gehen, und ich zahl den ganzen Schrott hier. Und was das Ficken betrifft: Wer von uns beiden kommt hier eigentlich öfter? Du oder ich?
Sub: Das gilt nicht. Manche Frauen kommen halt öfter als andere. Das bedeutet gaaaar nichts! Wär ja noch schöner, wenn wir jetzt hier anfangen, aufzulisten, wer für wen mehr tut.
Dom: Genau.
Sub: Zurück zum Thema.
Dom: Hatten wir es denn gewechselt?
Sub: Zum Abendkleid, mein ich.
Dom: Ich dachte, das eigentliche Thema sei dein Dienstmädchenkleid.
Sub: Das auch! Ich brauch ein neues. Also, von beidem ein neues.
Dom: Is nicht drin.
Sub: Dann wenigstens eins.
Dom: Ich nehm an, Du meinst das Abendkleid.

Schleimen hilft nichts

Sub: Aber nur weil Du doch der welt bester Dom, Herr, Meister und Gebieter bist.
Dom: Schleimen hilft nichts.
Sub: Aber die andern Sklavinnen haben bestimmt alle GANZ GANZ NEUE KLEIDER! Ich kann doch da nicht mit dem alten Lumpen auftauchen.
Dom: Dann gehst Du eben nackt.
Sub: Häh?
Dom: Nackt. So ganz ohne alles. Nur’n Halsband und ne Kette, an der ich dich führ.
Sub: Das is jetzt nicht dein Ernst, oder?
Dom: Klar! Is doch geil! Alle Kerle werden mich um dich beneiden.
Sub: Das geht doch nicht.
Dom: Wieso denn nicht? Dann sehn auch alle, dass Du seit dem letzten Mal ordentlich was auf die Rippen gekriegt hast. Nicht, dass die denken, ich lass meine Sklavin verhungern oder behandel sie schlecht.
Sub: ICH BIN NICHT FETT!
Dom: Jetzt, wo ich drüber nachdenke, gefällt mir der Gedanke immer besser. Wenn die andern Sklavinnen dann sehn, wie gut’s dir bei mir geht, bewirbt sich vielleicht endlich eine bei uns auf die offene Stelle als Putzsklavin.

Einen Blowjob jeden Abend

Sub: ICH BIN NICHT FETT!!!
Dom: Und Du müßtest die ganze Arbeit nicht mehr ganz allein machen. Auch das mit dem Sex und so müßtest Du dann nicht mehr alles allein bewerkstelligen. Das wär doch bestimmt ne enorme Entlastung für dich.
Sub: Is ja schon gut. Ich werd das alte Kleid nochmal anziehn.
Dom: Nein nein. Die Idee mit dem nackt auf den Ball gehen, gefällt mir.
Sub: Bitte bitte bitte. Hocherlauchter Herr und Gebieter! Lass mich das alte Kleid noch einmal anziehn. Es ist wirklich wunder-wunderschön.
Dom: Nö nö!
Sub: Ich blas dir auch einen.
Dom: Einen?
Sub: Jeden Abend wenn Du nach Hause kommst. Bis zum Ball.
Dom: Nö!
Sub: Und jeden Morgen, wenn Du wach wirst.
Dom: Und das Dienstmädchenkleid?
Sub: Was ist mit dem? Das ist doch noch ganz neu.
Dom: Wunderbar! Mund auf!

Sexcommunity fürs Handy
Vorheriger ArtikelAm Spielfeldrand: Sexy Soccer 2014
Nächster ArtikelJanina Heaven im Interview
Mario Meyer
Mario Meyer ist seit Juni 2006 als Chefredakteur federführend für das Schreiben der Artikel zuständig und hauptverantwortlich für das optische Erscheinungsbild der Homepage. In seiner Freizeit kocht der frühere Theaterkritiker gern, geht ab und an tauchen und liebt einfach das Leben an einem der schönsten Fleckchen der Erde.

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here