Ballerina aus Wien wechselt in die Pornoindustrie

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Teen Ballerina aus Wien wechselt in die Pornoindustrie
Teen Ballerina aus Wien wechselt in die Pornoindustrie
3.9
(11)

Von der Ballettstange in die Pornoindustrie

Längst hat sie auf ihren Kanälen auf TikTok mehrere Millionen Likes: die Wienerin Avva Post in knappen Ballettoutfits und ihre kurzen Videosequenzen begeistern mit einem spannenden Mix aus Anmut und Erotik. Bereits mit jungen 19 Jahren war die Wienerin auf den Ballettbühnen der österreichischen Hauptstadt zuhause.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Wer sich etwas intensiver mit dem Ballettsport auseinander setzt, der weiß: das ist knallharte Arbeit und ein richtig anspruchsvoller Sport. Viele Stunden am Tag gehen für das Training drauf, um die anmutigen Posen einer eleganten Ballerina in Vollendung zu zelebrieren.

Ein anspruchsvoller Job als Ballerina

Das Ballett ist ein Sport, für den es auf jeden Fall jede Menge Leidenschaft benötigt. Wer Avvas Videos und ihre formvollendeten Posen sieht, der spürt diese Leidenschaft für das Ballett auf jeden Fall. Doch viele Ballerinas können nicht auf Dauer auf den großen Bühnen stehen. Zu körperlich anstrengend und oft auch psychisch herausfordernd ist der Job.

Teen Ballerina aus Wien wechselt in die Pornoindustrie

So ist es kein Wunder, dass auch Avva – obwohl noch mitten drin im erfolgreichen Ballett-Business – die Augen nach einer Ergänzung und einem spannenden Ausgleich zum Tanzen offen gehalten hat. Ihre zweite Leidenschaft fand sie im Bereich der Pornoindustrie.

Pornografie als spannende Ergänzung zum Ballett

Anmutiges Ballett und Pornografie – dass das hervorragend zusammenpasst, beweist die Wienerin auf der Plattform OnlyFans. Das ist eine noch recht junge, aber immer beliebter werdende Plattform, auf der kostenpflichtig verschiedenste Fotos und Videos von einzelnen Creators hochgeladen werden. Ganz klar bietet sich die Sparte der pornografischen Inhalte für diese Art von Plattform besonders an und ist dementsprechend stark vertreten.

Deutsche Erotikstars

Für Avva ist die Pornografie laut eigener Aussage in früheren Interviews etwas, was sie schon immer angezogen hat. Sie geht mit ihrem Wirken auf OnlyFans und ihrer Leidenschaft für die Erotik ganz offen um und zählt damit offenbar längst zu einer der erfolgreichsten OnlyFans-Creators in ganz Österreichs.

Ballett und Erotik gehen Hand in Hand

Auch auf OnlyFans bleibt Avva ihrer Herkunft als Ballerina gerne treu. Viele Fans lieben exakt diesen Mix aus anmutigen Bewegungen, eleganten Outfits und spielerischer Erotik. Besondere Wünsche kann sich die Ballerina übrigens extra vergüten lassen. So hat sie es stets selbst in der Hand, was sie zeigen möchte und wie viel sie sich als großzügiges Taschengeld nebenher verdient.

Zweifelsohne ist aber auch OnlyFans kein Selbstläufer. Es gibt längst eine Vielzahl an Darstellerinnen aus Wien oder ganz Österreich, die noch in den Anfängen ihrer OnlyFans-Karriere stecken und sich auf Datingplattformen oder auf Escort Seiten ein Zusatzeinkommen sichern.

Mit Spaß auf OnlyFans unterwegs

Erotische Fotos, teilweise nackt oder komplett nackt, in den verschiedensten Situationen, den verschiedensten Posen und unterschiedlichen Locations: bei OnlyFans entscheiden die Creator selber, was sie hochladen möchten. Auf ihrem eigenen OnlyFans-Account ist Avva somit ihre eigene Chefin und verdient sich den ein oder anderen Euro dazu.

Deutsche Erotikstars

Es besteht die Möglichkeit, dass die bezahlenden Fans ihre Wünsche an Avva äußern und Vorschläge zu Fotos oder Videos machen. Avva kann diese Vorschläge annehmen und mit den Fans interagieren, aber dabei jederzeit selber entscheiden, was sie wann und wie auf der Plattform posten möchte.

Escort als Möglichkeit für einen Zuverdienst

Wer im Gegensatz zu Avva erst noch an seiner Karriere auf der beliebten Plattform oder natürlich auch auf TikTok oder Instagram bastelt, braucht vielleicht zum Zahlen seiner monatlichen Miete eine lukrative Ergänzung. Hier kommt Escort ins Spiel. Insbesondere junge Frauen finden im Escort-Service oft ein lohnenswertes Zusatzeinkommen.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Sex auf TikTok: Gibt es so etwas wirklich?
• Tipps für User: So gelingt das perfekte Webcam-Date
• Nackt-Yoga: Warum macht man nackig Sport?
• Mit Erotik Geld verdienen im Internet als Content Creator
• Pornodarstellerinnen und Amateure sind jetzt “Content Creator”

Ebenso wie bei OnlyFans profitieren die Escortdamen von Flexibilität und eigenen Entscheidungen. Erlaubt ist, was gefällt. Ebenso wie bei OnlyFans ist man hier seine eigene Chefin und das Geld fließt in die eigene Tasche. Damit bietet der Escort-Service eine spannende Möglichkeit, um oft in kurzer Zeit recht viel Geld zu verdienen und sich in der freien Zeit der Karriere im Erotikbereich widmen zu können.

Eigenverantwortlich im Erotikbereich arbeiten

Ob auf Instagram, auf OnlyFans oder auf Escort Seiten: die Wiener Ballerina Avva und viele andere Österreicherinnen beweisen, dass ein Job im Erotikbereich durchaus jede Menge Freude bereiten und eine absolut eigenständige Entscheidung sein kann.

So lässt sich mit Spaß etwas dazuverdienen, um den langfristigen Träumen im beruflichen wie im privaten Bereich finanziell ein Stückchen näher zu kommen. Creators wie Avva beweisen, dass man damit sogar zwei Leidenschaften wie etwa den Ballettsport und das erotische Posieren ganz hervorragend miteinander kombinieren kann.


Fotos: Avva Ballerina / YouTube

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"