Start Trampling

    Trampling

    0
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Was ist Trampling?

    Sexcommunity fürs Handy
    VX Videostation

    Das lustvolle Trampeln

    Trampling ist der Fachausdruck für eine bestimmte Form der Podophilie, bekannter als Fußfetischismus. Wer auf Trampling steht, mag mit bloßen Füßen, in Nylons oder auch mit Schuhen „betrampelt“ werden, vorzugsweise im Intimbereich. Diese Vorliebe ist weit verbreitet und wird dem BDSM-Bereich zugeordnet. Ballbusting und CBT zählen zu den bekannteren Varianten.

    Was ist Trampling?Allgemeines über Fuß- und Schuhfetischismus

    Diese beiden Passionen überschneiden bzw. ergänzen sich bei vielen Fußliebhabern. Sie beschäftigen sich mit den Zehen, Ballen und Fersen des von ihnen bevorzugten Geschlechts. Meistens mit dem Ziel, sich durch die Füße befriedigen zu lassen. Dabei spielen unterschiedlichste sexuelle Praktiken eine Rolle. So wird ja nachdem von Footjob, Toejob oder Shoejob gesprochen. Gemeint sind Reizungen, die oral, vaginal oder anal erfolgen. Es können aber auch andere empfindsame Körperteile gereizt werden.

    BDSM-Anhänger und Trampling

    Es gibt diverse Männer und Frauen, die eine Neigung zum BDSM haben. Damit werden im weitesten Sinne erotische Präferenzen bezeichnet, die die Bewegungsfreiheit einschränken und/oder mit als lustvoll empfundenen Schmerzen verbunden sind. So geilen sich manche an gefesselten Füßen auf, während devot veranlagte Personen bereitwillig Füße massieren, lecken und reinigen.

    » direkt zum BDSM-Portal

    Beim Trampling geht es darum, dass sich der Sexualpartner oder die Sexualpartnerin auf den Körper stellt oder darüber läuft. Werden dabei Tritte ausgeführt, kann dies dem Gewinn von Lustschmerzen dienen und diesen erhöhen. Das gilt ebenfalls für Sprünge auf den Intimbereich oder das Quetschen der Genitalien mit den Füßen. Gar nicht so selten mögen es Männer, wenn beim Trampling ihre Hoden und der Penis stark gedrückt oder sogar verletzt werden. Derartige Aktionen fallen unter die „Penis- und Hodenfolter“ (Cock & Ball Torture) und sind die besonders harte Version des Ballbusting.

    Was Trampling außerdem bewirken kann

    Je nach Vorliebe agieren die trampelnden Personen barfuß oder in Strümpfen, Sneakers, High Heels oder anderen Schuhmodelle. Gerade hohe Absätze stellen eine besonderes Herausforderung beim Trampling dar – für den aktiven ebenso wie den passiven Part.

    Neigt jemand zur Makrophilie, stellt es sich vor, er würde von den Füßen einer weitaus größeren Person erdrückt. Atemkontrolle und Einschränkung der Luftzufuhr können durch Trampling ebenfalls beeinflusst werden.

    Ähnliche Begriffe

    VX Videostation

    Vorheriger ArtikelKorophilie
    Nächster ArtikelBDSM
    Eronite Pornolexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.