Erotiklexikon: Abrasion

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Abrasion
    « zurück zur Übersicht
    3.8/5 - (5 votes)

    Mit Reiben sexuelle Erregung steigern

    In BDSM-Kreisen ist die Abrasion schon lange ein Begriff. Hierbei geht es um das Abschaben von Haut oder anderem Gewebe. Ziel der Abschabung ist das Quälen des Sklaven, der körperliche Schmerz soll im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut gehen.


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Was ist die Abrasion?

    AbrasionMit Hilfe der Abschabung werden die sexuellen Begierden nach körperlichen Schmerzen gestillt. Das Abschaben der Haut kann mit mechanischen Utensilien erfolgen. Hier ist beim BDSM dem dominanten Partner keine Grenze gesetzt. Von Jute bis hin zu Nadeln und Sandpapier kann in der SM Session alles zum Einsatz kommen.

    Die gewünschte Wirkung zeigt sich vor allem in der Dauer. Es reicht nicht aus, dass die Haut des Sklaven lediglich einmal gereizt und geschabt wird. Bei der Abrasion geht es viel mehr um den dauerhaften Schmerz. Die Schmerzsensation wird sich nach und nach über den ganzen Körper ausbreiten, und zu einer enormen Luststeigerung führen.

    Was ist das Ziel der Abrasion?

    Bei der Abrasion wird die Haut des Sklaven durch ständige Reizung sensibilisiert. So ändert sich die Sensibilität der Haut dahingehend, dass selbst durch einen Lufthauch eine erotische Explosion die Folge sein kann. Die Intensität der Abschabung kann das Dominanzgefühl steigern. Hierzu wird einfach die Geschwindigkeit der Reibung beschleunigt. Werden Körperregionen gewechselt, kann sich der Sklave nicht auf die Abrasion einstellen, kann keinen sogenannten Gewöhnungseffekt erzielen.

    Fetischportal mit Flatrate

    Im Laufe der Zeit führt die Abschabung dazu, dass die Reizungen nicht mehr rasch genug verarbeitet werden können. Dies hat zur Folge, dass die gesamte Haut des Sklaven in einem Alarmzustand ist, und sich eine hohe Empfindlichkeit gegenüber Berührungen entwickelt.

    Wie kann dieses Folterspiel gesteigert werden?

    Neben den unterschiedlichen Utensilien, die zum Einsatz kommen können, kann die Intensität des Erlebens auch mit der Einschränkung der Sinne gesteigert werden. Werden die Augen des Sklaven verbunden oder Ohrstöpsel zum Einsatz gebracht, nimmt die Konzentration auf das Fühlen zu. Bei dieser BDSM Technik kann es zu leichten Verletzungen kommen, weswegen das Vorgehen unter hygienischen Maßnahmen auf jeden Fall unerlässlich ist.

    Auch die erotische Abrasion stellt eine sexuelle Technik dar. Hierbei geht es vor allem um die Erregung der Haut, wobei Verletzungen vermieden werden. Diese leichten Dominanzspiele finden in zahlreichen Schlafzimmern ihren Einzug.

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: X-Szene
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Schlachtspiele
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.