Start Angebote & Aktionen Geld trotz WhatsApp-Sperre? So geht‘s!

Geld trotz WhatsApp-Sperre? So geht‘s!

0
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
CelebU App

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Geld verdienen auch ohne WhatsApp-Sperre!

WhatsApp hat vor einiger Zeit Nutzerkonten gelöscht, wenn diese Mitglieder in einer Gruppe mit zweifelhaftem Namen waren. Dazu zählten nicht nur gewaltverherrlichende Gruppennamen oder -beschreibungen, sondern auch „moralisch verwerfliche“ oder pornografische. Was der WhatsApp-Betreiber Facebook als pornografisch ansieht, ist hinlänglich bekannt. Selbst ein (weibliches) entblößtes Hinterteil oder eine kurz aufblitzende Brustwarze kann schon eine 30-tägige WhatsApp-Sperre oder gar einen Ausschluss bzw. eine Löschung des Kontos nach sich ziehen.

Geld trotz WhatsApp-Sperre? So geht‘s mit CelebU!Die neue App macht’s spielend einfach

Betroffen hiervon sind vor allem Betreiber (und Betreiberinnen) von erotischen WhatsApp-Gruppen oder Vertreter der Erotikbranche. Auch Amateur-Girls und User werden es in Zukunft nicht einfacher haben, über den beliebten Messenger zueinander zu finden. Hier kommt noch hinzu, dass WhatsApp – wie bereits Facebook und Instagram – demnächst die Übermittlung erotischer und pornografischer Inhalte einschränken bzw. gänzlich verbieten können. So wie es bereits – und viele wissen das gar nicht – Skype vor einiger Zeit getan hat.

Keine Probleme mehr mit WhatsApp-Sperre

Manche (Amateur-)Pornostars betreiben riesige Gruppen mit sehr vielen Mitgliedern. Löscht WhatsApp eine solche Gruppe oder schränkt deren Verwendung immens ein, dürfte nicht wenigen Amateurinnen oder Erotikmodels ein wichtiger Kommunikationskanal wegbrechen, wenn nicht sogar der mittlerweile wichtigste. WhatsApp hat diverse Vorzüge, die jeder gern auskostet, ob nun Pornosterchen, Influencer, Musiker, Youtuber oder einfach als Benutzer bzw. Fan eines (oder mehrerer) Amateurgirls. Es ist kostenlos, schnell installiert und weit verbreitet. Dazu bekommt man via Push-Nachricht die neuesten Messages direkt aufs Handy. Einfacher geht‘s kaum. Doch einen großen Nachteil hat dieser Messenger für Amateurinnen und ambtitionierte Hobbystars: sie können damit kein Geld verdienen und jederzeit droht eine WhatsApp-Sperre.

Kostenlos: www.celebu.club

Sicher ist es möglich, durch versendete Links die ein oder andere Einnahme zu generieren. Aber wäre es nicht gigantisch, wenn man jedem seiner Fans ein erotisches Bild zuschicken könnte, das er für ein paar Cent kaufen könnte? Zum Beispiel gleich morgens aus dem Bett: verschlafen, verwuschelt, aber unglaublich sexy. Ein Guten-Morgen-Foto in FSK16 oder gar FSK18? Wenn bei 2.000 Fans (und das ist gar nicht mal so viel) nur jeder 10. ein Bild für 20 Cent kauft, wandern schon einmal 40 Euro in die Kasse des Mädels.

Vor dem ersten Aufstehen ein schon recht ansehnlicher Betrag für das Verschicken eines einzigen Bildes! Und die 20 Cent sind nur ein Beispiel, die Preisanpassung obliegt völlig dem Star, der seine Fanbase betreibt. Es ist sogar möglich, ganze Videos (Soft- oder Hardcore) zu versenden, selbstverständlich auch zu höheren Preisen. Viele Fans bedeuten auch höhere Einnahmen.

Geld trotz WhatsApp-Sperre? So geht‘s!Und wie funktioniert das nun?

Sehr simpel wie zweckmäßig sogar: der Star (so wird jeder „Amateur“ bei CelebU genannt) verschickt an seine Fans beispielsweise ein Bild und legt den Preis fest. Der User sieht nur ein verpixeltes Bild, bekommt aber möglicherweise Appetit und kann dann gegen Entgelt die unverpixelte Version sehen bzw. herunterladen.

» Jetzt anmelden: www.celebu.club

Der Star kann über die Broadcast-Funktion alle Follower gleichzeitig anschreiben. Die Nachricht landet aber in keiner Gruppe, sondern im Einzelchat.
Fans können untereinander auch nicht agieren oder auf Postings anderer reagieren – weil sie sie schlicht nicht sehen. Die Antworten der User kommen im Einzelchat zurück.

Selbstverständlich ist es auch möglich, kostenfreie Textnachrichten, Bilder und/oder Videos zu versenden. Zurückschreiben kann der User entweder so oder gegen einen kleinen Betrag, den der Star frei wählen kann. So kann man den User mit erotischen Bildern versorgen, während die schärferen Fotos oder Videos eben gegen Geld angeboten werden. Bezahlen kann der User übrigens mit Coins, die er ganz einfach über die Website oder per Handy (via Mobilfunkrechnung oder Prepaidguthaben) aufladen kann.

Als Star anmelden – schnell, einfach, gewinnbringend

Zunächst erfolgt eine Registrierung direkt bei CelebU als normaler Nutzer. Hierzu muss lediglich eine Handynummer angegeben werden. Der Freischaltcode wird binnen Sekunden per SMS zugestellt. Keine Sorge, kein User wird diese Nummer je zu Gesicht bekommen. Anschließend sollte der Star auf „Als Star bewerben“ klicken und die folgenden Schritte befolgen, um auf der Plattform bzw. mit der App Geld zu verdienen.

Die eigene Fanbase mit Fremden erweitern

Jeder User in der App kann jeden Star sehen und abonnieren. Durch ein ausgeklügeltes System partizipiert der Star an allem, was „sein“ User tut. Egal wo und wie er sein Geld ausgibt. So kann schnell ein großes Netzwerk, eine Community entstehen.

Geld trotz WhatsApp-Sperre? So geht‘s mit CelebU!User zu Fans machen

In der App bzw. auf der Website kann sich jeder Star in wenigen Schritten einen Link generieren, mit dem ganz einfach neue User zu CelebU eingeladen werden können. Zu keinem Zeitpunkt sieht ein User deine Mobilfunknummer, mit der du dich registriert hast. Weder jetzt noch später.

» Jetzt anmelden: www.celebu.club

Nicht nur für die Erotikbranche geeignet

Auch Youtuber, Influencer und sogar Musiker haben die Möglichkeit, den Gewinn an ihren Usern mit der App zu maximieren. Keine Gruppe ist ausgeschlossen, jeder, der seine Fans mit Nachrichten, Fotos oder Videos versorgen möchte, kann mit der App CelebU Geld verdienen. Es ist sogar denkbar, dass ein Musiker vorab seinen Fans hier seinen neuesten Song vorstellt und das Lied exklusiv vor dem offiziellen Release gegen Entgelt anbietet. Oder ein Youtuber, der seine Community mit Videos versorgen möchte, die gegen die Regeln der großen Plattformen verstoßen und sogar eine WhatsApp-Sperre nach sich ziehen können. Bei CelebU ist alles erlaubt, solange es sich im gesetzlichen Rahmen bewegt. Eigene Regeln á la Facebook oder Instagram gibt es hier nicht. Und wird es auch nicht.

Deutscher Anbieter und deutscher Support – auch per Telefon

Die Vorteile liegen auf der Hand: der Betreiber der App CelebU spricht die gleiche Sprache, ein telefonischer Support (normale Festnetznummer) hilft schnell bei der Einrichtung oder allgemeinen Fragen zur App. Auch Tipps für die Bewerbung oder das Einladen von Usern gibt es hier. Der Anbieter unterliegt deutschem Recht, jeder User und jeder Star kann sich also sicher sein, dass seine Daten bestens geschützt sind.



« ANMELDUNG ALS STAR »    « ANMELDUNG ALS USER »


Über den Betreiber der App

Der Anbieter von CelebU verfügt über mehr als 20 Jahre Kompetenz auf dem Gebiet der digitalen Umsatzförderung. Die Kernaufgaben liegen in der Betreuung und Begleitung von Konzepten im Bereich des Digital- sowie Affiliatemarketings. So kann eine Symbiose geschaffen werden zwischen Anbieter und Affiliate bzw. Webmaster und Usern sowie den Erotikmodels, Influencern, Musikern und Youtubern auf der anderen Seite. Mit stetig wachsender Begeisterung werden weitere Modelle entwickelt, in einer klassischen Win-Win-Situation den gegenseitigen Nutzen zu fördern. Ständige Weiterbildung und das „Hinausschauen über den Tellerrand“ auf nationalen sowie internationalen Messen und Konferenzen zeugen von der Bereitschaft, auch in den kommenden Jahren auf dem mobilen Markt stabil zu wachsen. Mit CelebU hat jeder die Möglichkeit, gewinnorientiert am Puls der Zeit und dem Knowhow eines langjährigen sowie zuverlässigen Partners zu partizipieren. Und wenn dann die WhatsApp-Sperre andere Stars und Amateure trifft, kann man beherzt auf- und durchatmen…

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here