Start Interessantes & News Serienmörder? Was jede Frau vor dem Sex denkt!

Serienmörder? Was jede Frau vor dem Sex denkt!

0
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Normale und abstruse Gedanken einer Frau vor dem Sex

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Normale und abstruse Gedanken einer Frau vor dem Sex

Hat er einen Fetisch oder ist er ein Serienmörder?

Die weiblichen Gedanken sind für Männer ein Buch mit sieben Siegeln. Dass die Damen genau wie Männer an Sex denken, dürfte wohl jedem klar sein. Interessant ist aber ganz besonders, was eine Frau vor dem Sex denkt.

Daran erkennst du, ob sie wirklich kommtDas erste Mal mit einem Neuen

Gerade beim ersten Sex spielt das Aussehen eine Rolle. Somit möchte eine Frau für ihren Partner möglichst hübsch aussehen. So wählt sie die passende Unterwäsche, um ihm möglichst gut zu gefallen. Jedoch fragt sie sich hierbei, wer sich zuerst entkleidet und ob es besser ist, das Licht zu löschen. Weiterhin denkt eine Frau vor dem Sex daran, wie wohl das beste Stück des Mannes aussehen wird. Denn die Optik spielt ja für die Dame auch eine Rolle. Da das Ambiente stimmen und eine schöne Stimmung aufkommen sollte, denkt eine Frau vor dem Sex darüber nach, ob sie Kerzen und Musik anmachen sollte.

Überdies ist sie sich unsicher, ob sie ihren potentiellen Partner auf Geschlechtskrankheiten ansprechen sollte. Dieser Unsicherheit kann Frau Abhilfe schaffen, indem sie auf das Benutzen von Kondomen besteht. Also muss sie erst einmal checken, ob sie überhaupt welche zu Hause hat. Den Gedanken an eine Schwangerschaft hindert Frauen oftmals daran, sich fallen zu lassen.

Frauliche Kreativität, Menstruation und Mondphase

Besondere Vorlieben

Fast genauso schlimm ist der Gedanke daran, ob ein Mann ständig die Stellung wechseln möchte. Denn eine Frau empfindet es gerade beim ersten Mal mit einem neuen Partner als entspannend, wenn der Liebhaber auch mal für eine längere Zeit in einer Sexposition verharrt. Eine Frau vor dem Sex denkt ebenfalls darüber nach, ob der Partner gegebenenfalls einen Sex-Fetisch hat oder ein Serienmörder ist. Diese Vorstellung ist zwar etwas skurril, aber dennoch beschäftigt sie einige Damen. Genauso wie die Frage, ob er über Nacht bleiben möchte und ob es ihn stört, wenn die Katze beim Geschlechtsakt anwesend ist. Manchmal fragt sich eine Frau vor dem Sex, was der Partner gerade tut und ob er so nicht zu schnell fertig wird.

Wie man sieht, macht sich eine Frau vor dem Sex extrem viele Gedanken über Dinge, die ohnehin niemals eintreten werden.

Warum schauen Frauen so gern Schwulenpornos?

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here