Das älteste Gewerbe der Welt im 21. Jahrhundert

Von Faizel Ahman
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Das älteste Gewerbe der Welt im 21. Jahrhundert
4.8/5 - (5 votes)

Deutschlands größte Sex Worker Community

Die Arbeitsbedingungen von Sexarbeitern haben sich in den letzten Jahren immer wieder geändert, doch ein Fixpunkt ist immer gleichgeblieben: Die Kaufmich-Community. Das Portal ist die Anlaufstelle für Escorts und hilft ihnen dabei, ihren Arbeitsalltag zu organisieren, sich mit der Gemeinschaft auszutauschen und neue Kunden zu finden.

Faire und effiziente Lösungen für tägliche Herausforderungen

Das älteste Gewerbe der Welt im 21. JahrhundertIm Gegensatz zu anderen Webseiten mit reinen Kontaktanzeigen, bietet Kaufmich viel mehr: als kostenloses soziales Netzwerk steht hier die Community und der Austausch unter den Mitgliedern im Fokus. Gegründet 2009 zählt das Portal heute über 8 Millionen Besucher und 150 Millionen Seitenaufrufe pro Monat und stellt damit die größte Community für Sexworker und Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden dar.

Kaufmich hebt sich von reinen Anzeigenseiten und Suchmaschinen deutlich ab, denn die Mitarbeiter haben verstanden, dass es heute um die Beziehungspflege zu den Escorts geht und dafür, das Verständnis wie der Job der Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen heute funktioniert entscheidend ist. „Wir geben den Escorts einen sicheren Raum und schreiben Empowerment ganz groß: Wir unterstützen Sexarbeiterinnen und Sexworker jeden Tag dabei, unabhängig zu arbeiten“, erklärt Julius Dreyer, einer der Gründer der Community.

Das älteste Gewerbe der Welt im World Wide Web

Ziel ist es immer, den Alltag für die Escorts so easy und komfortabel wie möglich zu gestalten. So wurden etwa in Zeiten der Pandemie schnell neue technische Lösungen geschaffen, die es den Community Mitgliedern ermöglicht haben, trotz des Berufsverbots, weiter Einnahmen zu erzielen. „Egal welches Geschlecht oder welche sexuelle Ausrichtung ein Mensch hat, bei uns ist jeder willkommen“, bekräftigt Dreyer die Offenheit der Community.

Direkt zu kaufmich

Kaufmich arbeitet permanent daran die Sicherheit zu verstärken. Fokus liegt dabei auf der Authentizität der Community und hoher Verbindlichkeit. Dafür sorgen Funktionen wie der Date Manager, ein Bewertungssystem sowie ein Safer-Sex-Badge, der es Sexarbeitern ermöglicht, das Angebot von Safer-Sex-Diensten zu unterstreichen. Ebenso erhöhen Profilverifizierung und 18+-Checks das Vertrauen.

Kunden finden auf Kaufmich alles vom stilvollen Date über ein schnelles erotisches Abenteuer bis hin zum perfekten Begleitservice. Diskret nehmen Interessierte hier auf Augenhöhe Kontakt auf, individuelle Absprachen bleiben unter den Kontaktierenden. Paid Sex ist heute kein Tabu mehr und die Community wächst täglich. Kaufmich bringt das älteste Gewerbe der Welt ins 21. Jahrhundert.

Lese-Tipp für dich von EroniteSexkontakte mit Hobby-Huren: Wie funktioniert kaufmich.com?

„Wir verstehen Sexarbeit als eine sehr persönliche Dienstleistung. Sexarbeiter und Kunden sind akzeptierte Mitglieder unserer Gesellschaft. Und wir wollen, dass es überall so wird“, erklärt Julius Dreyer. Das Kaufmich-Team möchte aktiv das Bild der Gesellschaft gegenüber Sexarbeit positiv verändern. In der Community stehen Spaß am Sex und eine sichere Dating-Erfahrung im Vordergrund. Als Seitenbetreiber fühlt sich Kaufmich verpflichtet, die Community zum Thema Zwangsprostitution und Safer Sex aufzuklären.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam