Start Interessantes & News Verhütungsgel für Männer erfolgreich getestet

Verhütungsgel für Männer erfolgreich getestet

2
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Verhütungsgel für Männer

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Verhütungsgel für Männer statt Antibabypille

Bereits der erste Versuch schlug an

Verhütungsgel für Männer: Nun keimt Hoffnung für die Männerwelt, denn US-amerikanische Wissenschaftler haben bei Tests mit Primaten erstaunliche Erfolge vorweisen können.

Ein echter Lustkiller sind Kondome oder gar die Sterilisation. Für manche Männer sogar undenkbar. Doch Verhütungsmethoden für Männer waren beschränkt – bisher!

Hundertprozentiger Schutz? Den bieten Kondome genauso wenig wie Komfort. Es ist unbequem, sich kurz vor dem Sex das Gummi überzurollen oder von der Frau – wenn sie’s kann mit dem Mund – überstülpen zu lassen. Viel mehr Möglichkeiten der Verhütung für Männer gibt es nicht. Bleibt noch die „Vasektomie“, das Sterilisieren. Doch ersten ist das ein mit Operationsrisiken verbundener chirurgischer Eingriff und zweitens ziemlich endgültig, denn der Samenstrang wird bei dieser Methode durchtrennt. Es ist zwar eine sehr sichere Empfängnisverhütung, aber dennoch für viele (junge) Männer keine Alternative.

Jahrelanger Schutz möglich durch Gel-Injektion in den Samenleiter

Einmal hin – nichts mehr drin

Verhütungsgel für MännerNun konnten amerikanische Forscher erfolgreich Tests an männlichen Affen durchführen. Bei den untersuchten Primaten konnte ein zu 100 Prozent sicherer Schutz nachgewiesen werden. Insgesamt wurden 16 Primaten (Rhesusaffen) mit dem Vasalgel genannten Präparat (dem Verhütungsgel für Männer) behandelt und anschließend auf eine Gruppe von drei bis neun Affenmädchen im gebärfähigen Alter losgelassen. Der Erfolg: nach 12 Monaten zeigte sich kein Weibchen trächtig. Nachwuchs: Fehlanzeige. Auch im zweiten Jahr des Tests wurden keinerlei Nachkommen gezeugt, obwohl die Männchen die Affenfrauen regelmäßig begatteten. Die Nebenwirkungen waren derart minimal, dass die Forscher begeistert waren, wie die leitende Veterinärin bestätigte.

Das Texas Patti Auto: Geil oder übertrieben?

Weniger Nebenwirkungen als hormonelle Verhütungsmittel

Per Spritze wird das Vasalgel in den Samenleiter injiziert und verbleibt dort mehrere Jahre. Anders als bei der Sterilisation kann das Gel jedoch auf Wunsch wieder vollständig entfernt werden, so zum Beispiel bei Kinderwunsch. Es wird mit einer speziellen Lösung einfach wieder „ausgespült“. Das Verhütungsgel für Männer ist so beschaffen, dass es zu keinen Veränderungen des männlichen Hormonspiegels kommen kann. Ebenso ist die Produktion der Spermien hiervon nicht betroffen, denn die werden zwar weiterhin im Hoden des Mannes produziert, aber einfach dort abgebaut.

Sobald die finanziellen Mittel bereitstehen, das Präparat am Menschen zu testen, starten die Forscher diese neue Art der Geburtenkontrolle für Männer. Bis es soweit ist, hoffen die Wissenschaftler, dass die Geldgeber den Nutzen für die Menschheit erkennen. Die laufenden Ergebnisse werden im Fachmagazin „Basic and Clinical Andrology“ fortwährend der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In diesem Sinne – zeugt Kinder solange die Männer noch können! ;-)
Eure
doc-flogger-eronite

VX Videostation

2 KOMMENTARE

  1. Da ich gegen 99% aller handelsüblichen Kondom eine Allergie aufweise, warte ich schon lange darauf, dass das Vasagel zugelassen wird. Drückt mir die Daumen, dass es bald soweit sein wird!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here