Start Interessantes & News Jungbrunnen Sperma? So wirkt es auf den Körper!

Jungbrunnen Sperma? So wirkt es auf den Körper!

2
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
So wirkt Sperma auf den Körper

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Welchen Einfluss männlicher Liebessaft auf den Körper hat

Lieber Sperma schlucken oder doch ausspucken?

Die meisten Männer lieben es, wenn ihre Partnerin beim Oralsex zum Höhepunkt das Sperma schluckt. Für viele eine Augenweide, doch nicht alle Frauen stehen drauf, seine Soße auch herunterzuschlucken. Aber aufgepasst: Zwei Wissenschaftler aus Österreich haben jetzt eine verblüffende Wirkung nachgewiesen!

Sperma (aus dem Altgriechischen für Abstammung, Spross, Keim, Saat oder auch Grundstoff) besteht – nicht nur beim Menschen – zum größten Teil aus Samenflüssigkeit (in der Fachsprache Seminalplasma genannt), in der die im Hoden gebildeten Spermien enthalten sind.

Spermidin bremst den Alterunsprozess und lindert Depressionen

Die österreichischen Wissenschaftler Tobias Eisenberg und Frank Madeo, beide forschen an der Karl-Franzens-Uni in Graz, haben jetzt interessante Neuigkeiten über Sperma herausgefunden. In einer Langzeitstudie stellen sie nun ihre erstaunlichen Ergebnisse vor.

Sperma als Wundermittel? Was klingt wie der Phantasie vieler Männer entsprungen, hat nun Hand und Fuß: der Alterungsprozess kann verlangsamt werden. Klingt verrückt? Ist es irgendwie auch: Studien in sechs verschiedenen Ländern wurden miteinander verglichen und jetzt ist bekannt, was viele schon geahnt haben. Sperma hält jung und vital! Der Sex an sich ist für den Körper bereits eine gute Frischzellenkur, doch im Sperma ist etwas enthalten, dass den Prozess des Alterns ein wenig bremsen kann. Spermidin ist das Zauberwort. Enthalten ist es in großen Mengen in der männlichen Samenflüssigkeit. Diesem Wirkstoff wird zugeschrieben, dass es Körperzellen, die geschädigt wurden, aus dem Inneren heraus reparieren kann. Selbst Depressionen, Niedergeschlagenheit und sogar Angstzustände können damit erfolgreich therapiert werden.

Sperma - So wirkt es auf den KörperBis zum jetzigen Zeitpunkt wusste man lediglich, dass das Sperma des Mannes an Proteinen (24%) und Vitaminen (35%) äußerst reich ist. Nun allerdings wurde auch das Spermidin nachgewiesen, womit sogar in Zukunft Krankheitsbilder wie Demenz (Alzheimer) und die parkinsonsche Krankheit geheilt oder zumindest gelindert werden könnten. Wenn das keine Sensation in der medizinischen Forschung wäre!

Test: Bist du die Richtige für sexuelle Abenteuer?

So bezeichnet der Forscher Tobias Eisenberg den Nachweis des Spermidin als „Meilenstein in der Menschheitsgeschichte“ und misst ihm bei der Altersforschung eine enorm hohe Bedeutung zu. Möglicherweise haben „wir gefunden, worauf die Menschen schon seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, sehnsüchtig warten“. Er ist sich sicher, dass die Entdeckung viel Leid unter der Erdbevölkerung lindern wird.

Wer nun denkt, er könne genauso gut den Saft von Pampelmusen zu sich nehmen, der irrt: zwar enthalten auch diese Früchte genauso wie Soja und Keimlinge den vielversprechenden Wirkstoff, doch in einer solch geringen Konzentration, dass man jeden Tag 200 Liter Saft trinken müsste. Da ist es doch besser – und vor allem auch viel geiler -, sich direkt an der Quelle zu bedienen und sich das Spermidin direkt abzuzapfen, oder?

Und, liebe Geschlechtsgenossinnen: trumpft doch beim nächsten Oralsex einfach mal damit auf, dass ihr nach dem Abspritzen eurem Liebsten sagt, dass es nicht nur lecker, sondern auch gesund ist, zumindest ab und zu einfach mal das Sperma zu schlucken! Ich bin mir sicher, euer Kerl wird hocherfreut sein und euch niemals verlassen.

In diesem Sinne – Mund auf, Zunge raus!
Eure
doc-flogger-eronite

Big7 - Die Amateurcommunity

2 KOMMENTARE

  1. Ich hab’s schon immer gewusst, dass Sperma ein Wundermittel ist. Also liebe Frauen: wichsen, blasen, schlucken!

  2. Ja nee, ist klar… Wie soll denn Sperma schlucken für die Gesundheit wirklich förderlich sein? Also diese Wissenschaftler haben schon merkwürdige Ideen, sich eine solche Studio finanzieren zu lassen. Aber gut – die Wissenschaft ist eine Macht, die Wissen schafft!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here