Start Interessantes & News Faszinierend: Röntgen-Blowjob zeigt Details

Faszinierend: Röntgen-Blowjob zeigt Details

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Der Röntgen-Blowjob

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Eronite im Porno-Hospital
Was Ärzte und Krankenschwestern ihren Patienten verschweigen

Röntgen-Blowjob: Wenn es dunkel wird in Deutschlands Ärztezimmern, vergnügen sich die Schwestern und Mediziner mit technischem Gerät. Eine Fellatio in der Röntgenaufnahme ist eines der Ergebnisse.

Der Röntgen-BlowjobAufgepaßt, meine Damen und Herren – was heimlich in deutschen Krankenhäusern abgeht! Hier sehen Sie Aufnahmen, die es so erst selten zu bewundern gab. Verschiedene Techniken des Fellatio („Blasen“) wurden mittels Röntgengerät anschaulich dargestellt. Wie und vor allem bis wohin der erigierte Penis beim Deeptroat „geschluckt“ werden kann, ist deutlich auf den Röntgenbildern zu sehen.

Gemeinhin steht die Fellatio für eine ungemeine Steigerung des männlichen Sexualverlanges und wird entweder als Vorspiel oder als Hauptakt mit anschließendem Samenerguß praktiziert. Vorlieben, Arten und Techniken sind hier vielfältig und bekommen durch eine persönliche Beziehung der beiden Akteure eine besondere Note.

Röntgen-Blowjob

Forschungszwecken diente der Röntgen-Blowjob eher nicht

Die Aufnahmen, die heimlich nachts in der Notaufnahme des Sankt-xxxx-Hospitals in der süddeutschen Stadt xxxx [jeweils aus Gründen des Datenschutzes unkenntlich gemacht; Anmerkung der Redaktion] entstanden, zeigen auf, wie weit ein menschlicher Rachen einen steifen Penis aufzunehmen in der Lage ist. Es bleibt zu hoffen, daß Patienten durch diesen Vorgang nicht benachteiligt wurden und es auch nicht mitbekommen haben.

Nackt-Yoga: Ästhetik und Erotik

Warum das Pflegepersonal diese Aufnahmen machte und ob die Leitung des Hospitals davon wußte, ist nicht bekannt.

Strahlen in medizinischen Praxen oder Kliniken: Risiko und Nutzen liegen manchmal nah beieinander, doch bei einer medizinischen Indikation (Notwendigkeit) geht die Abwägung in Richtung Nutzen, da dieser deutlich höher ist als das relativ geringe Risiko.

In der Diagnostik spielen MRT (Magnet-Resonanz-Tomographie), das bildgebende Verfahren Röntgen sowie die CT (Computertomographie) ein bedeutende Rolle, dennoch liegen vor allem beim Röntgen und CT Strahlenbelastungen vor, die schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Eine normale Röntgenaufnahme gilt weit weniger belastend als eine Computertomographie, bei der der Körper einer Strahlung ausgesetzt ist, die fünf Mal so hoch ist wie die jährliche Belastung mit Strahlen.

Röntgen-Blowjob

Big7 - Die Amateurcommunity