Erotiklexikon: Internatserotik

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Internatserotik
    Internatserotik
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Das wilde Treiben liebestoller Schülerinnen

    Bestimmte Orte oder Umstände regten schon immer erotische Fantasien an. Dazu gehören unter anderem Internate. Wer nie selbst ein Internat besucht hat, weiß nicht, was dort so nach dem Ende des offiziellen Tagesplans alles so vorgeht. Aus diesen Vorstellungen (seien sie begründet oder nicht) hat sich ein eigener Zweig der erotischen Literatur entwickelt, die Internatserotik genannt wird.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Worum geht es in der Internatserotik?

    InternatserotikDas Genre ist vor allem in der englischsprachigen erotischen Literatur ziemlich weit verbreitet, die schon seit jeher von Schriftstellerinnen dominiert wird. In den Geschichten, die sich mit diesem Thema befassen, geht es meistens um Mädcheninternate und den Ereignissen, die dort so nebenbei passieren.

    Die Protagonisten der Geschichten, Internats- oder Klosterschülerinnen, sind häufig lesbisch oder zumindest bisexuell veranlagt, haben ein Engelsgesicht und sehen aus wie Lolitas. In der Internatserotik dreht es sich oft darum, dass eine strenge Lehrerin oder Erzieherin ihren Zögling bestraft. Die Bestrafung beispielsweise einer Schwesternschülerin erfolgt auf klassische Weise mit dem Rohrstock. Das Girl wird über die Knie gelegt und bekommt den Hintern mit dem Rohrstock versohlt. Ein anderes beliebtes Motiv sind Schilderungen der Sachen, die von den Schülerinnen untereinander angestellt werden.

    Dabei geht es um lesbische Liebe, aber auch um Dominanz und Unterwerfung. Ein dominantes Girl errichtet eine Art kleinen Staat mit Untergebenen und gehorsamen Dienerinnen und lebt ihre sadistischen Neigungen durch harte Bestrafungen aus. Das Motiv wird auch in einigen Filmen aufgegriffen.

    Was macht Internatserotik so interessant?

    Da kommen viele Faktoren zusammen. Lesbischer Sex kommt nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern gut an. Sie sehen gern zu, wenn sich heiße Girls küssen und befummeln oder sogar gegenseitig ihre Muschis mit Dildos und Vibratoren bearbeiten. Dazu kommt noch, dass in englischsprachigen Ländern Schuluniformen weit verbreitet sind. Die sehen mit den kurzen karierten Röcken und den Kniestrümpfen sehr erotisch aus, weil sie einerseits Unschuld ausstrahlen, andererseits aber auch auf Geilheit hindeuten.

    Junge Teeny Girls

    Welcher Mann empfindet es nicht als sehr reizvoll, wenn ein üppiges Girl in Schuluniform über die Knie gelegt wird? Die strenge Erzieherin hebt das Röckchen ihres Zöglings in die Höhe und lässt den Rohrstock auf die prallen Pobacken niedersausen, bis sie gerötet sind. Da wünscht sich so mancher Mann, anstelle der Erzieherin selbst die Bestrafung vornehmen zu können. Das kommt in der Internatserotik durchaus vor. Dort kommt es immer wieder zu sexuellen Kontakten zwischen den Mädchen und Männern, entweder vom Personal, Mitstudenten oder Handwerkern.

    Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
    • Erotikgeschichte: Teenie-Schlampe Xisca Bond im See gefickt
    • Sex im Taxi: So lasse ich mich gern von Taxifahrern ficken
    • Darum wünschen sich viele ältere Männer Sex mit einem Teenager
    • Teengirl mit natürlich-großer Oberweite ist echter Hingucker
    • Vanessa Liberte: Be my daddy – Jetzt auf 4based.club
    • Was ist eigentlich der Johannistrieb bei älteren Männern?

    Das liegt in der Natur der Girls. Sie sind sexhungrig und devot. Ein Zögling ist eine unterwürfige Person, die Gehorsam ist und der es Spaß macht, bestraft zu werden. Da möchte so mancher Mann gern Hausmeister mit einem Lolita-Komplex in einem Mädcheninternat sein. Mit der Realität haben solche Erzählungen oder Filme jedoch kaum etwas zu tun. Sie dienen lediglich dazu, erotische Fantasien der Leser oder Zuschauer zu befriedigen. Das ändert aber nichts an ihrer Popularität.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Genderplay
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Needy
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"