Erotiklexikon: Dominakuss

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    fetischlexikon dominakuss domina kuss eronite
    Dominakuss
    Willst du mich kennenlernen?
    « zurück zur Übersicht
    4.7
    (15)

    Dominakuss – ein Kuss mit besonderer Tiefe

    Der Dominakuss ist ein sehr intensiver und inniger Kuss, jedoch berühren sich die Lippen dabei nicht. Die Herrin beugt sich über den Sub (=unterwürfige, passive Person), öffnet ihm den Mund und lässt ihren Speichel genüsslich in den Mund des Sub tropfen. Der Sub nimmt die Körperflüssigkeit der Herrin auf und schluckt diese. Diese Handlung geht in die Richtung des Spitting, dem Spucken oder Auswerfen.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

    Dominakuss - ein Kuss mit besonderer TiefeDer Dominakuss als Liebesbeweis

    Subs empfinden diese Form des Kusses in erster Linie als Liebesbeweis, spüren mit dem Dominakuss eine tiefe Verbindung zu ihrer Herrin. Sie sehnen diese Handlung herbei und es ist eine Ehre für den Sklaven, wenn die Domina ihn in dieser Form küsst. Selbstverständlich muss sich der Sklave diesen Kuss erst erarbeiten, die Wünsche und Befehle der Herrin voller Hingabe und vollkommener Unterwerfung ausführen. Der Kick ist umso größer, je mehr die Herrin die Sehnsucht nach dem Domina-Kuss gezielt getriggert hat. Die Aufnahme der Körperflüssigkeit ist ein sehr intimer Kontakt zur Herrin und deshalb schon eine Ausnahme.

    Die Demütigung

    Es kann auch eine starke Demütigung ausdrücken und zeigt die Verteilung der Rollen zwischen dominantem und devoten Part. Eine besondere Demütigung erfährt der Sub, wenn die Herrin den Dominakuss in der Öffentlichkeit verlangt. Die gesellschaftlichen Normen werden dabei deutlich gebrochen. Der Sub ist Eigentum der Herrin und sie übt mit dem Dominakuss, insbesondere in der Öffentlichkeit, starke Kontrolle und Macht über den Sub aus.

    Fetischportal mit Flatrate

    Ebenso kann der Dominakuss als eine Form der Vorbereitung für die Aufnahme anderer Körperflüssigkeiten dienen, wie zum Beispiel für Natursekt oder Kaviarspiele.

    Der Sklavenkuss

    Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, ob Sklaven-Kuss oder Dominakuss die korrekte Wortbezeichnung für diese Handlung ist. Der Ausdruck Dominakuss wird aber wesentlich häufiger verwendet.

    Die Variationen

    Der Dominakuss kann sehr variantenreich ausgelebt werden. In einem Dominastudio kann diese Form anders aussehen als in einer partnerschaftlichen Liebesbeziehung.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Deepthroat (DT)
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Lumbersexuell
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"