Glücksspiel und Erotik: Gemeinsamer Nervenkitzel

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Glücksspiel und Erotik: Gemeinsamer Nervenkitzel
Glücksspiel und Erotik: Gemeinsamer Nervenkitzel
4.7
(13)

Glücksspiel und Erotik: Wie der Nervenkitzel beide Komponenten vereint

Ein bun­ter Hor­mon­cock­tail, eine gro­ße Men­ge an Action und Eupho­rie: Die­se Gefüh­le fin­den wir nicht nur durch Sexua­li­tät, son­dern auch beim Glücks­spiel im Inter­net oder in einem klas­si­schen Casi­no. Das ist vie­len wahr­schein­lich gar nicht bewusst, den­noch erklärt es, war­um sich so vie­le Men­schen ger­ne an Slots, Black­jack oder Rou­lette ver­su­chen.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Unse­re Fas­zi­na­ti­on für das Glücks­spiel lässt sich also mit einem tief ver­wur­zel­ten mensch­li­chen Bedürf­nis erklä­ren – mit allen posi­ti­ven und nega­ti­ven Eigen­schaf­ten.

Der Reiz des Unentdeckten

Glücksspiel und Erotik: Gemeinsamer Nervenkitzel
Glücks­spiel und Ero­tik: Gemein­sa­mer Ner­ven­kit­zel

Sowohl im Lie­bes­le­ben als auch im Glücks­spiel reizt uns in ers­ter Linie das Unge­wis­se – auch wenn uns das oft gar nicht so klar ist. Bei Casi­no-Spie­len auf Platt­for­men wie bing​bong​.de liegt es auf der Hand, was damit gemeint ist. Schließ­lich weiß beim Rou­lette nie­mand, wo die Kugel zum Erlie­gen kommt und wel­che Kon­se­quen­zen das für den getä­tig­ten Ein­satz hat. Es ist daher beson­ders der Zeit­raum zwi­schen Ein­satz und Spiel­aus­gang, der unse­re Gefüh­le Ach­ter­bahn fah­ren lässt.

Bei der Ero­tik ist das natür­lich etwas anders gela­gert. Mit Unge­wiss­heit ist hier nicht gemeint, dass man nicht weiß, wor­auf man sich genau ein­lässt. Immer­hin ken­nen wir unse­ren Part­ner oder unse­re Part­ne­rin und haben eine unge­fäh­re Vor­stel­lung davon, wie es im Bett abläuft. Der Reiz liegt hier eher dar­in, einen inti­men Raum zu betre­ten, der ande­ren ver­bor­gen bleibt. Das wirkt extrem attrak­tiv, was eben­falls zum Bedürf­nis des Wie­der­ho­lens anregt und den Kör­per in einen Aus­nah­me­zu­stand ver­setzt.

Der Appell an das Ego

Noch ein Punkt, der beim Glücks­spiel offen­sicht­lich ist und bei der Ero­tik unter­be­wusst abläuft: Es geht ums Gewin­nen. Bei Casi­no-Spie­len liegt der Gewinn schlicht in mone­tä­rer Berei­che­rung, die wir durch unse­re Ein­sät­ze anstre­ben. Das Glücks­ge­fühl danach ist es dann auch, wel­ches die Lust auf wei­te­re Spiel­run­den her­vor­ruft, bis sich irgend­wann eine Zufrie­den­heit ein­stellt.

Bei der Ero­tik ist das Ego eben­falls invol­viert, da sexu­el­le Hand­lun­gen immer eine Bestä­ti­gung fürs Ego bedeu­ten. Wenn wir mit jeman­dem schla­fen wol­len, steht dahin­ter der Wunsch des Eroberns und damit eben­falls des Gewin­nens.

Das ERONITE Dating

Auch hier wer­den wir immer wei­ter ange­trie­ben und ver­spü­ren die Lust dar­auf, den Drang nach Sex wei­ter aus­zu­le­ben. Die Bestä­ti­gung kann sich dabei auf meh­re­re Wei­sen aus­prä­gen: Man­che suchen immer wie­der neue Aner­ken­nung bei der glei­chen Part­ne­rin oder dem glei­chen Part­ner, wäh­rend ande­re mit wech­seln­den Part­nern neue Akzen­te set­zen wol­len.

Das Spiel mit dem Risiko

Der Ner­ven­kit­zel beim Glücks­spiel kommt durch sei­ne Schat­ten­sei­ten erst so rich­tig zum Tra­gen. So ist es das Risi­ko, das uns mit Ängs­ten vor gro­ßen Ver­lus­ten zurück­lässt. Im Extrem­fall wei­tet sich das zu einer Sucht aus – ein Effekt, den auch die Ero­tik aus­lö­sen kann. Doch wäh­rend die Ver­lus­te beim Glücks­spiel erneut finan­zi­el­ler Natur sind, geht es im sexu­el­len Bereich um eine ande­re Art von Risi­ko.

Das Risi­ko kann sich hier auf zwei Arten aus­prä­gen: In Part­ner­schaf­ten liegt es dar­in, dass das Feu­er mit der Zeit erlischt, wor­un­ter die gan­ze Bezie­hung lei­den kann. Noch inten­si­ver geht es bei Affä­ren zu, wo die Betei­lig­ten stets auf­flie­gen kön­nen. Genau der Hang zum Risi­ko ist es aller­dings, der die The­men Glücks­spiel und Ero­tik ähn­li­cher macht, als es uns klar ist.

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.7 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 13

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"