Wie oft haben frisch Verliebte Sex?

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
4.8
(25)

Wie schaut es in deutschen Betten aus?

Haben frisch Ver­lieb­te mehr Sex als Men­schen, die sich län­ger in eine Bezie­hung befin­den? Und wie oft ist dies über­haupt? Kann man das über­haupt ver­glei­chen, wenn Men­schen unter­schied­lich viel Lust auf Sex und sexu­el­le Begeg­nun­gen haben kön­nen? Das sind wich­ti­ge Fra­gen, wenn man das eige­ne Sexu­al­ver­hal­ten beur­tei­len möch­te. Schau­en wir uns das The­ma also ein­mal genau­er an.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Grund­sätz­lich lässt sich anhand der ver­schie­de­nen Befra­gun­gen durch­aus genau­er ermit­teln, wie oft Men­schen in Deutsch­land Sex mit­ein­an­der haben. Das lässt sich dabei nicht nur unter­tei­len in Men­schen in Part­ner­schaf­ten, ver­hei­ra­te­te Men­schen und Sin­gles, son­dern auch in Alters­grup­pen. Und so über­ra­schend das klin­gen mag, vor allem jun­ge Men­schen haben deut­lich mehr Sex. Das hier frisch Ver­lieb­te den Sex in die Höhe trei­ben, klingt eben­falls nach­voll­zieh­bar. Rund 30 Pro­zent aller unver­hei­ra­te­ten Paa­re haben mehr­mals pro Woche Sex miteinander.

Warum frisch Verliebte mehr Sex haben als andere Paare?

Stellt sich nun also die Fra­ge, war­um frisch Ver­lieb­te deut­lich mehr Sex mit­ein­an­der haben, als Men­schen, die bereits län­ger mit­ein­an­der in einer Bezie­hung sind. Das kann ver­schie­de­ne Grün­de haben. Drei der wich­tigs­ten Grün­de fol­gen hier:

1. Man lernt sich immer noch kennen

Hor­mo­ne spie­len bei der Lie­be eine ganz beson­de­re Rol­le. Man sieht den neu­en Part­ner noch durch die rosa Bril­le und ist von der puren Gier getrie­ben, so viel wie nur mög­lich mit die­sem Men­schen zu erle­ben. Und was kann es schö­ne­res geben, als mit die­sem Men­schen Sex zu haben?

Das ERONITE Dating

Man kann sich auf ganz inti­me Wei­se ken­nen­ler­nen, kann den Kör­per des Part­ners oder der Part­ne­rin erkun­den und ganz vie­le klei­ne Details ent­de­cken, die eine neue Bezie­hung so pri­ckelnd machen. Die klei­nen Schön­heits­fle­cken an den Ober­schen­keln, das Mut­ter­mal am Bauch oder die schö­nen Adern an den mus­ku­lö­sen Unterarmen.

2. Die Gelegenheiten für gemeinsamen Sex müssen genutzt werden

Wenn frisch Ver­lieb­te Sex haben, dann meist nicht regel­mä­ßig. Meist wohnt man noch nicht zusam­men und hat somit immer nur weni­ge Gele­gen­hei­ten mit­ein­an­der zu schla­fen. Die­se wer­den dann natür­lich so gut es nur geht genutzt. Das kann bedeu­ten, dass man auch drei mal oder mehr pro Tag mit­ein­an­der schläft und sich somit eine wun­der­schö­ne Zeit macht.

Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
Wie oft haben frisch Ver­lieb­te Sex?

Das treibt natür­lich den Schnitt erheb­lich nach oben, wenn man sich die ande­ren Gele­gen­hei­ten im direk­ten Ver­gleich anschaut. Wer zusam­men eine Woh­nung hat, könn­te theo­re­tisch jeden Tag mit­ein­an­der schla­fen. Es liegt also nicht nur an der Gele­gen­heit, son­dern auch an der Moti­va­ti­on. Und die ist bei frisch ver­lieb­ten Paa­ren ein­deu­tig noch höher.

3. Frisch verliebte Paare sind häufig experimentierfreudiger

Ein wei­te­rer Grund, war­um frisch Ver­lieb­te mehr Sex haben, liegt vor allem dar­in, dass sie sich häu­fig noch fin­den müs­sen. Jeder hat unter­schied­li­che Vor­stel­lun­gen und auch Vor­lie­ben beim Sex und die­se gemein­sam zu erle­ben und sich auf einen gemein­sa­men Nen­ner zu brin­gen, kann erheb­li­chen Spaß mit sich brin­gen. Wer frisch ver­liebt ist, pro­biert zudem ger­ne auch ein­mal neue Din­ge im Bett aus und ent­deckt so even­tu­ell neue Lei­den­schaf­ten und neue Möglichkeiten.

Das ERONITE Dating

Das allein führt schon dazu, dass der Sex span­nen­der und auf­ge­reg­ter ist, als in spä­te­ren Jah­ren. Der Sex von lan­ge mit­ein­an­der schla­fen­den Pär­chen ist anders, teils inten­si­ver, teils ein­ge­spiel­ter und häu­fig auch befrie­di­gen­der. Aber den Ner­ven­kit­zel der ers­ten Mona­te oder Jah­re kann die­ser Sex nur noch sel­ten auslösen.

Gilt diese Regel immer und für alle Paare?

Grund­sätz­lich kann man immer nur von Ten­den­zen spre­chen. Wenn sich zwei Men­schen mit 65 Jah­ren inein­an­der ver­lie­ben, kann dies nicht zwin­gend dazu füh­ren, dass bei­de wie die Kar­ni­ckel über­ein­an­der her­fal­len. Die Bio­lo­gie und auch der eige­ne Wunsch nach Sexua­li­tät unter­lie­gen kei­ner Norm. Wenn frisch Ver­lieb­te Sex nicht als etwas Wich­ti­ges anse­hen, dann ist das so und dann ist das nun ein­mal deren Entscheidung.

Man soll­te sich und sein eige­nes Sexu­al­ver­hal­ten defi­ni­tiv nicht am Durch­schnitt ori­en­tie­ren. Solan­ge bei­de Part­ner mit der Men­ge an Sex glück­lich und zufrie­den sind, gibt es hier nichts zu ändern.

Gefällt dir die­ser Artikel? 

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.8 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 25

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

… fol­ge uns doch gern auf: 

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"