Wie oft haben frisch Verliebte Sex?

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
4.8
(25)

Wie schaut es in deutschen Betten aus?

Haben frisch Verliebte mehr Sex als Menschen, die sich länger in eine Beziehung befinden? Und wie oft ist dies überhaupt? Kann man das überhaupt vergleichen, wenn Menschen unterschiedlich viel Lust auf Sex und sexuelle Begegnungen haben können? Das sind wichtige Fragen, wenn man das eigene Sexualverhalten beurteilen möchte. Schauen wir uns das Thema also einmal genauer an.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Grundsätzlich lässt sich anhand der verschiedenen Befragungen durchaus genauer ermitteln, wie oft Menschen in Deutschland Sex miteinander haben. Das lässt sich dabei nicht nur unterteilen in Menschen in Partnerschaften, verheiratete Menschen und Singles, sondern auch in Altersgruppen. Und so überraschend das klingen mag, vor allem junge Menschen haben deutlich mehr Sex. Das hier frisch Verliebte den Sex in die Höhe treiben, klingt ebenfalls nachvollziehbar. Rund 30 Prozent aller unverheirateten Paare haben mehrmals pro Woche Sex miteinander.

Warum frisch Verliebte mehr Sex haben als andere Paare?

Stellt sich nun also die Frage, warum frisch Verliebte deutlich mehr Sex miteinander haben, als Menschen, die bereits länger miteinander in einer Beziehung sind. Das kann verschiedene Gründe haben. Drei der wichtigsten Gründe folgen hier:

1. Man lernt sich immer noch kennen

Hormone spielen bei der Liebe eine ganz besondere Rolle. Man sieht den neuen Partner noch durch die rosa Brille und ist von der puren Gier getrieben, so viel wie nur möglich mit diesem Menschen zu erleben. Und was kann es schöneres geben, als mit diesem Menschen Sex zu haben?

Das ERONITE Dating

Man kann sich auf ganz intime Weise kennenlernen, kann den Körper des Partners oder der Partnerin erkunden und ganz viele kleine Details entdecken, die eine neue Beziehung so prickelnd machen. Die kleinen Schönheitsflecken an den Oberschenkeln, das Muttermal am Bauch oder die schönen Adern an den muskulösen Unterarmen.

2. Die Gelegenheiten für gemeinsamen Sex müssen genutzt werden

Wenn frisch Verliebte Sex haben, dann meist nicht regelmäßig. Meist wohnt man noch nicht zusammen und hat somit immer nur wenige Gelegenheiten miteinander zu schlafen. Diese werden dann natürlich so gut es nur geht genutzt. Das kann bedeuten, dass man auch drei mal oder mehr pro Tag miteinander schläft und sich somit eine wunderschöne Zeit macht.

Wie oft haben frisch Verliebte Sex?
Wie oft haben frisch Verliebte Sex?

Das treibt natürlich den Schnitt erheblich nach oben, wenn man sich die anderen Gelegenheiten im direkten Vergleich anschaut. Wer zusammen eine Wohnung hat, könnte theoretisch jeden Tag miteinander schlafen. Es liegt also nicht nur an der Gelegenheit, sondern auch an der Motivation. Und die ist bei frisch verliebten Paaren eindeutig noch höher.

3. Frisch verliebte Paare sind häufig experimentierfreudiger

Ein weiterer Grund, warum frisch Verliebte mehr Sex haben, liegt vor allem darin, dass sie sich häufig noch finden müssen. Jeder hat unterschiedliche Vorstellungen und auch Vorlieben beim Sex und diese gemeinsam zu erleben und sich auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, kann erheblichen Spaß mit sich bringen. Wer frisch verliebt ist, probiert zudem gerne auch einmal neue Dinge im Bett aus und entdeckt so eventuell neue Leidenschaften und neue Möglichkeiten.

Das ERONITE Dating

Das allein führt schon dazu, dass der Sex spannender und aufgeregter ist, als in späteren Jahren. Der Sex von lange miteinander schlafenden Pärchen ist anders, teils intensiver, teils eingespielter und häufig auch befriedigender. Aber den Nervenkitzel der ersten Monate oder Jahre kann dieser Sex nur noch selten auslösen.

Gilt diese Regel immer und für alle Paare?

Grundsätzlich kann man immer nur von Tendenzen sprechen. Wenn sich zwei Menschen mit 65 Jahren ineinander verlieben, kann dies nicht zwingend dazu führen, dass beide wie die Karnickel übereinander herfallen. Die Biologie und auch der eigene Wunsch nach Sexualität unterliegen keiner Norm. Wenn frisch Verliebte Sex nicht als etwas Wichtiges ansehen, dann ist das so und dann ist das nun einmal deren Entscheidung.

Man sollte sich und sein eigenes Sexualverhalten definitiv nicht am Durchschnitt orientieren. Solange beide Partner mit der Menge an Sex glücklich und zufrieden sind, gibt es hier nichts zu ändern.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 25

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"