Psychologie: Glück beim Online-Glücksspiel sowie beim Sex

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
Psychologische Faktoren, die zum Glück beim Online-Glücksspiel beitragen
Psychologische Faktoren, die zum Glück beim Online-Glücksspiel beitragen
3.9
(17)

Die Wissenschaft hinter dem Glück

Psychologische Faktoren, die zur Wahrnehmung des Glücks beim Online-Glücksspiel beitragen

Die Ver­bin­dung zwi­schen Online-Glücks­spiel und Sexua­li­tät" ist ein kom­ple­xes und viel­schich­ti­ges The­ma, das sich an der Schnitt­stel­le von Psy­cho­lo­gie, Sozio­lo­gie und digi­ta­lem Ver­hal­ten befin­det. Einer­seits schei­nen die­se bei­den Berei­che – Online-Glücks­spiel und Sexua­li­tät – auf den ers­ten Blick wenig gemein­sam zu haben. Ande­rer­seits gibt es sub­ti­le und tief­grei­fen­de Ver­knüp­fun­gen, die durch mensch­li­che Emo­tio­nen, Ver­hal­tens­mus­ter und die Ver­füh­rungs­kraft des Inter­nets geformt wer­den.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


In der kom­pli­zier­ten Welt des Glücks­spiels übt das Glück einen gro­ßen Ein­fluss aus und beein­flusst die Psy­che der Spieler/innen auf kom­pli­zier­te Art und Wei­se. Es beein­flusst Ent­schei­dun­gen und Wahr­neh­mung und bestimmt den wei­te­ren Ver­lauf der Akti­vi­tä­ten. Im Bereich des Online-Glücks­spiels, einer digi­ta­len Welt, in der die Ergeb­nis­se von Algo­rith­men bestimmt wer­den, ent­fal­tet sich das Geheim­nis des Glücks in einer noch fes­seln­de­ren Dimen­si­on und lockt die Entdecker/innen in sei­ne geheim­nis­vol­le Gegen­wart. Ein Blick auf die Psy­cho­lo­gie, die hin­ter der Vor­stel­lung von Glück steht, ent­hüllt wert­vol­le Erkennt­nis­se über die Nei­gun­gen und Tak­ti­ken von Spie­lern und Spie­le­rin­nen.

Sexua­li­tät ist ein tief ver­wur­zel­ter Teil der mensch­li­chen Erfah­rung, geprägt von emo­tio­na­ler Inten­si­tät und phy­si­scher Anzie­hung. Sie ist eben­so viel­fäl­tig wie kom­plex und kann von tie­fen emo­tio­na­len Bin­dun­gen bis hin zu flüch­ti­gen phy­si­schen Begeg­nun­gen rei­chen. Der Kern der Sexua­li­tät liegt in der Suche nach Inti­mi­tät und Ver­gnü­gen, Kon­zep­ten, die auch im Glücks­spiel eine Rol­le spie­len.

Psychologische Faktoren, die zum Glück beim Online-Glücksspiel beitragen
Psy­cho­lo­gi­sche Fak­to­ren, die zum Glück beim Online-Glücks­spiel bei­tra­gen

Die Ver­bin­dung zwi­schen den Berei­chen Glück und Sex wird teil­wei­se durch die gemein­sa­men psy­cho­lo­gi­schen Fak­to­ren her­ge­stellt. Sowohl Online-Glücks­spiel als auch sexu­el­le Akti­vi­tä­ten kön­nen als Flucht­we­ge vor dem All­tag die­nen, Mög­lich­kei­ten bie­ten, Stress abzu­bau­en oder ein­fach Wege sein, Ver­gnü­gen zu suchen. Bei­de kön­nen süch­tig machen und zu einem Ver­hal­ten füh­ren, das auf Beloh­nung und Ver­gnü­gen aus­ge­rich­tet ist.

Das Glück beim Online Glücksspiel verstehen

Das Konzept “Glück”

In der Welt des Glücks­spiels nimmt das Glück oft die Rol­le einer dyna­mi­schen Kraft ein, von der die Men­schen glau­ben, dass sie sie zu ihrem Vor­teil beein­flus­sen oder nut­zen kön­nen. Glücks­spie­ler füh­ren ihre Tri­um­phe oder Rück­schlä­ge häu­fig auf die­ses schwer fass­ba­re Kon­zept zurück, das als Mit­tel zur Ratio­na­li­sie­rung der dem Glücks­spiel inne­woh­nen­den Unbe­re­chen­bar­keit dient.

Über die Komplexität der Wahrnehmung von Glück

Die Wahr­neh­mung von Glück beim Glücks­spiel wird von einer Rei­he kom­ple­xer psy­cho­lo­gi­scher Fak­to­ren beein­flusst. Dazu gehö­ren Aber­glau­be, die Illu­si­on von Kon­trol­le, der Irr­glau­be des Spie­lers, das Glück beein­flus­sen zu kön­nen und psy­cho­lo­gi­sche Fehl­ein­schät­zung. Wenn man die Nuan­cen die­ser Fak­to­ren ver­steht, kön­nen Spieler/innen ihre Ent­schei­dun­gen mit mehr Bedacht tref­fen.

Aberglaube und seine Bedeutung für das Glücksspiel

Definition von Aberglauben im Glücksspiel

In der Welt des Glücks­spiels ist der Aber­glau­be ein fas­zi­nie­ren­der Brauch oder ein Ritu­al, mit dem Spie­le­rin­nen und Spie­ler ver­su­chen, ihr Glück zu beein­flus­sen. Die­ser Aber­glau­be umfasst ein brei­tes Spek­trum, das vom Tra­gen eines Glücks­brin­gers bis zur Wahl bestimm­ter Spie­le an bestimm­ten Tagen reicht.

Der tiefgreifende Einfluss des Aberglaubens

Der Aber­glau­be hat einen gro­ßen Ein­fluss auf das Glücks­spiel­ver­hal­ten. Er ver­mit­telt den Spie­le­rin­nen und Spie­lern ein Gefühl der Kon­trol­le, selbst inmit­ten einer von Natur aus unbe­re­chen­ba­ren Tätig­keit wie dem Glücks­spiel, was letzt­lich das Selbst­ver­trau­en stärkt und sie ermu­tigt, grö­ße­re Risi­ken ein­zu­ge­hen.

Die Illusion der Kontrolle beim Online-Glücksspiel

Über die Illusion der Kontrolle nachdenken

In der Psy­cho­lo­gie steht die Illu­si­on der Kon­trol­le im Mit­tel­punkt. Hier­bei han­delt es sich um eine kogni­ti­ve Ten­denz der Men­schen, ihre Fähig­keit, das Ergeb­nis zu beein­flus­sen, zu über­schät­zen. Im Zusam­men­hang mit Online-Glücks­spie­len zeigt sich die­se Ten­denz oft in Hand­lun­gen wie dem star­ren Fest­hal­ten an bestimm­ten Stra­te­gien oder Ritua­len, die von dem irri­gen Glau­ben getrie­ben sind, den Spiel­ver­lauf bestim­men zu kön­nen.

Auswirkungen auf die Entscheidungen beim Glücksspiel

Die Fol­gen der Illu­si­on von Kon­trol­le kön­nen sich in risi­ko­rei­che­ren Wett­ein­sät­zen und einem Wider­wil­len, Ver­lus­te ein­zu­ge­ste­hen, äußern. Wenn Spieler/innen die­se Illu­si­on akzep­tie­ren und ver­ste­hen, kön­nen sie eine rea­lis­ti­sche­re Sicht auf ihren tat­säch­li­chen Ein­fluss auf die Spiel­ergeb­nis­se ent­wi­ckeln.

Der Spielerfehlschluss und seine Auswirkungen

Spielerfehlschluss – Was hat es damit auf sich?

Der Spie­ler­fehl­schluss, eine fas­zi­nie­ren­de kogni­ti­ve Fehl­wahr­neh­mung, liegt der Vor­stel­lung zugrun­de, dass frü­he­re Ereig­nis­se die kom­men­den Ergeb­nis­se unab­hän­gi­ger Zufalls­er­eig­nis­se irgend­wie beein­flus­sen kön­nen. Zur Ver­an­schau­li­chung: Man stel­le sich ein Sze­na­rio vor, in dem eine Mün­ze immer wie­der auf Kopf fällt; unter die­sen Umstän­den könn­te ein Spie­ler auf die Idee kom­men, dass die Zahl zwangs­läu­fig "fäl­lig" ist.

Zum Smart Dating »

Auswirkungen auf das Wettverhalten

Die­ser Trug­schluss des Glücks­spie­lers oder der Glücks­spie­le­rin gip­felt häu­fig in einem unan­ge­mes­se­nen Wett­ver­hal­ten, bei dem er oder sie Ent­schei­dun­gen trifft, die auf einer fal­schen Ein­schät­zung der Wahr­schein­lich­keit beru­hen. Die Erkennt­nis, dass es sich dabei um einen Trug­schluss han­delt, kann dabei hel­fen, klü­ge­re und ratio­na­le­re Wett­stra­te­gien zu ent­wi­ckeln.

Kognitive Verzerrungen beim Online-Glücksspiel

Arten von kognitiven Verzerrungen

Das viel­fäl­ti­ge Spek­trum kogni­ti­ver Vor­ein­ge­nom­men­hei­ten, wie z. B. die Bestä­ti­gungs­ver­zer­rung, die Ver­an­ke­rungs­ver­zer­rung und die Ver­füg­bar­keits­heu­ris­tik, beein­flus­sen den Bereich des Glücks­spiels erheb­lich. Die­se Ver­zer­run­gen beein­flus­sen die Art und Wei­se, wie Glücksspieler/innen Infor­ma­tio­nen ver­ar­bei­ten, sich an frü­he­re Sie­ge oder Nie­der­la­gen erin­nern und schließ­lich Ent­schei­dun­gen tref­fen.

Vorurteile für eine bessere Entscheidungsfindung überwinden

Das bewuss­te Aner­ken­nen die­ser Vor­ur­tei­le kann Glücksspieler/innen dazu befä­hi­gen, ihr Glücks­spiel mit mehr kri­ti­schem Den­ken und ana­ly­ti­schem Geschick anzu­ge­hen. Die­ses Bewusst­sein ver­rin­gert die Wahr­schein­lich­keit, dass Ent­schei­dun­gen auf feh­ler­haf­ten Über­le­gun­gen beru­hen oder emo­tio­na­len Ein­flüs­sen erlie­gen.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
➤ Was bringt in ande­ren Kul­tu­ren Glück beim Sex?
➤ Sex­sto­ry – Über­ra­schung geglückt: Nackt im Wald beglückt
➤ Was bringt in ande­ren Kul­tu­ren Glück beim Sex?
➤ Fes­sel­spie­le im Bett machen glück­lich und lebens­fro­her
➤ Lan­ge und glück­li­che Bezie­hun­gen haben zwei Din­ge gemein­sam

Die Rolle der Emotionen bei der Wahrnehmung des Glücks

Emotionale Einflüsse beim Glücksspiel

Emo­tio­nen, sowohl posi­ti­ve als auch nega­ti­ve, beein­flus­sen die Wahr­neh­mung von Glück erheb­lich. Freu­de über einen Gewinn kann den Glau­ben an das eige­ne Glück stär­ken, wäh­rend Frus­tra­ti­on über eine Nie­der­la­ge dazu füh­ren kann, dass man den Ver­lus­ten nach­jagt.

Strategien zur Emotionsregulierung

Die Ent­wick­lung von Stra­te­gien zur Emo­ti­ons­re­gu­lie­rung, wie z. B. das Fest­le­gen eines stren­gen Bud­gets oder das Ein­le­gen von Pau­sen, kann dabei hel­fen, einen aus­ge­wo­ge­nen Umgang mit dem Glücks­spiel auf­recht­zu­er­hal­ten und den Ein­fluss von Emo­tio­nen auf die Ent­schei­dungs­fin­dung zu ver­rin­gern.

Der soziale Aspekt des Glücks beim Online-Glücksspiel

Gemeinschaft und gemeinsame Überzeugungen

In der Online-Glücks­spiel-Com­mu­ni­ty wer­den oft Über­zeu­gun­gen und Geschich­ten über Glück ver­brei­tet, die die indi­vi­du­el­le Wahr­neh­mung beein­flus­sen kön­nen. Die Betei­li­gung an Foren oder Chat­rooms kann bestimm­te Aber­glau­ben oder Vor­ur­tei­le ver­stär­ken.

 Sozialen Einfluss abwägen

Auch wenn die Zuge­hö­rig­keit zu einer Gemein­schaft von Vor­teil sein kann, ist es für Spieler/innen wich­tig, den sozia­len Ein­fluss mit per­sön­li­chen Erfah­run­gen und ratio­na­lem Den­ken aus­zu­glei­chen. Die Ent­wick­lung eines indi­vi­du­el­len Ver­ständ­nis­ses von Glück kann dabei hel­fen, unab­hän­gi­ge­re Spiel­ent­schei­dun­gen zu tref­fen.

Das Mysterium "Glück" beim Online-Glücksspiel durchschauen

Der Bereich des Glücks beim Online-Glücks­spiel ent­fal­tet sich als ein facet­ten­rei­cher Wand­tep­pich, der mit einer Rei­he kom­pli­zier­ter psy­cho­lo­gi­scher Facet­ten ver­wo­ben ist. Das Spek­trum reicht von Aber­glau­ben und kogni­ti­ven Ver­zer­run­gen bis hin zu emo­tio­na­len Unter­strö­mun­gen und sozia­len Dyna­mi­ken.

Die Ein­sicht in die­se Ele­men­te ebnet den Weg für einen umsich­ti­ge­ren und selbst­be­stimm­ten Umgang mit dem Glücks­spiel. Indem man die zen­tra­le Rol­le des Glücks aner­kennt und effek­ti­ve Ent­schei­dungs­stra­te­gien und emo­tio­na­les Manage­ment ein­be­zieht, kann man das Glücks­spiel zu einem erfreu­li­che­ren und poten­zi­ell lukra­ti­ven Zeit­ver­treib machen – eben wie beim Sex.

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 3.9 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 17

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"