Schweizer Erotiklegende J.P. Love (60) ist tot

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Schweizer Erotiklegende J.P. Love (60) ist tot

J.P. Love hielt zwei Weltrekorde

J.P. Love ist im Alter von 60 Jahren am gestrigen Donnerstag verstorben. Jean-Paul Lob,wie er mit bürgerlichem Namen hieß, war unter anderem als Moderator, Musiker und Erotikdarsteller aktiv.

Schweizer Erotiklegende J.P. Love (60) ist totBis zum Schluss mit eigener TV-Sendung

Der Entertainer aus Bern (Schweiz) hat sich über die Jahre in diversen Bereichen einen Namen gemacht. So war er unter anderem als Moderator, Musiker und insbesondere in der Erotikfilmbranche aktiv. Love hat sich noch Anfang März auf Facebook zu Wort gemeldet. Laut seinem Beitrag habe er eine heftige Magen-Darmgrippe diagnostiziert bekommen. Daraufhin habe hohes Fieber eingesetzt. „Leider hat es mich gesundheitlich heftiger erwischt, als ich gedacht habe“, schrieb er auf seinem Profil in dem Sozialen Netzwerk.

Ob die Erkrankung schuld am Tod des Entertainers hat, ist nicht bekannt. Auf der Facebook-Seite trauern Fans und Bekannte von J.P. Love.

Im Film spielte er unbewusst eine Nebenrolle

J.P. Love selbst bezeichnete sich als Kultmoderator, Actor, Entertainer und Schlagerikone. Bis zu seinem Tode leitete er seine eigene Sendung bei TV Oberwallis. Schlagzeilen machte er auch durch seine Weltrekorde Dauersitzen (2009) und im Dauerstehen (2010)

J.P. Love sorgte regelmäßig für weitere Schlagzeilen. So hatte er beispielsweise vor knapp zehn Jahren mit den Politikern Thomas Fuchs und Erich Hess einen Song veröffentlicht, der den Wahlkampf der „SVP-Zwillinge“ lancieren sollte. Auch in einem Dokumentarfilm über die Roma-Prostituierten in Zürich spielte der Porno-Zampano eine Nebenrolle – allerdings ohne es zu wissen.

Anfang des Jahres erst mussten wir uns von Hustler-Legende Larry Flynt verabschieden. Ruhe in Frieden, J.P. Love. Insbesondere dein Schweizer Publikum wird dich niemals vergessen.


Quelle: blick.ch
Fotos: Facebook

Fundorado gratis testen!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here