Start Das Beichthaus

Das Beichthaus

Das BeichthausDei­ne Sün­den brau­chen Abso­lu­ti­on. Bit­te dar­um und sie wird dir erteilt, wenn du Abbit­te leis­test und in unse­rem Beicht­haus die Beich­te ablegst. Wir haben kei­ne Angst vor noch so per­ver­sen Geständ­nis­sen.

Forum-Bread­crumbs – Du bist hier:Das Beicht­hausHete­ro: Out­door
Bit­te oder Regis­trie­ren, um Bei­trä­ge und The­men zu erstel­len.

Outdoor

The­menLetz­ter Bei­trag

Lege dein erotisches Geständnis im Onlinebeichtstuhl ab!

Du musst bei uns nicht katho­lisch sein für dei­ne Intim­beich­te – du darfst sogar kon­fes­si­ons­los sein. Und jetzt nimm Platz auf unse­rem Beicht­stuhl und beken­ne dich zu dei­nen Ver­feh­lun­gen. Wenn du ein Tabu gebro­chen hast, gesteh im Beicht­stuhl und tu Buße für dei­ne Mis­se­ta­ten.

Seit gut 1.500 Jah­ren gibt es die Beich­te schon. Die Pra­xis der gehei­men Geständ­nis­se kann auf eine lan­ge Tra­di­ti­on zurück­bli­cken – und hat­te schon immer ihren Reiz. Je ver­dor­be­ner die per­ver­sen Beich­ten sind, umso mehr Lust berei­ten sie. Sicher kennst du den Ner­ven­kit­zel am Bericht über ein Tabu, das man gebro­chen hat und dar­über, was man alles mit sich hat machen las­sen.

Das Beichthaus - Telefonsex

Intim­beich­ten bie­ten ein Maxi­mum an die­sem Ner­ven­kit­zel. Sie geben genau sol­che Geheim­nis­se her­aus. Und das gegen­über frem­den Per­so­nen. Sex­beich­ten bie­ten einen erzäh­le­ri­schen Exhi­bi­tio­nis­mus, der ein ero­ti­sches Gedan­ken­ka­rus­sell in Gang set­zen kann und die Phan­ta­sie belebt. Das wuss­ten die Men­schen immer schon. Auch des­halb hat­te der Beicht­stuhl über die Jahr­hun­der­te so vie­le Besu­cher. Das klei­ne Käm­mer­lein der katho­li­schen Kir­che wur­de nicht nur von from­men Sün­dern auf­ge­sucht, die Abbit­te leis­ten woll­ten.

Erzähle von versauten Phantasien und schmutzigen Erlebnissen

Heu­te musst du für per­ver­se Geständ­nis­se nicht eine Kir­che auf­su­chen. Das online-Beicht­haus gibt dir rund um die Ohr Gele­gen­heit dazu. Du kannst sexu­el­le Beich­ten able­gen, die sogar von noch mehr als nur einer Per­son wahr­ge­nom­men wer­den. Beschrei­be dei­ne dunk­len Geheim­nis­se. Lege ein­fach offen, was du getan hast und wie du dabei emp­fun­den hast. Du hast eine beson­ders hef­ti­ge Erfah­rung hin­ter dir, für die du dich einer­seits schämst, die dich ande­rer­seits geil macht? Hal­te sie fest und du wirst erfah­ren, wie ande­re Men­schen dar­über den­ken. Das kann ent­las­tend wir­ken oder dei­ne Lust noch wei­ter stei­gern.

Das ERONITE Dating

Viel­leicht hast du auch einen Sei­ten­sprung began­gen und möch­test um Abso­lu­ti­on bit­ten. Auch dafür ist das online-Beicht­haus genau der rich­ti­ge Orte. Abso­lu­ti­on gibt es jedoch nur bei einem aus­führ­li­chen Geständ­nis. Du musst also detail­reich beschrei­ben, was du getan hast und was pas­siert ist. Las­se auch dei­ne Gefüh­le und per­sön­li­chen Gedan­ken nicht aus. Nur eine voll­um­fäng­li­che Beich­te erleich­tert dein Gewis­sen. Sprich per­ver­se Geständ­nis­se aus und lege alle Details dei­ner Erleb­nis­se offen. Dann kannst du am Ende um Abso­lu­ti­on bit­ten. Wie vie­le ande­re Men­schen wirst du erken­nen, wie die Beich­te dei­ne Lebens­füh­rung posi­tiv beein­flus­sen kann. Das gilt gera­de auch bei inti­men Beich­ten.

Geschichten werden besser, wenn du sie erzählst

Das online-Beicht­haus ver­sam­melt Beich­ten unter­schied­lichs­ter Art. Lies sie dir durch und du wirst erken­nen, dass vie­le Per­so­nen sexu­el­le Beich­ten able­gen und dabei die unter­schied­lichs­ten Kinks und Erfah­run­gen zum Aus­druck kom­men. Sexu­el­le Beich­ten able­gen hilft dir, mit dei­nen eige­nen Erfah­run­gen ins Rei­ne zu kom­men. Eine Beich­te kann dir auch dabei hel­fen, eige­ne Lüs­te aus­zu­le­ben, ohne dass die­se die Kon­trol­le über dein Leben bekom­men. Du kannst dir eine Abso­lu­ti­on ertei­len las­sen und bist anschlie­ßend wie­der auf der siche­ren Sei­te.

Das Beichthaus - Telefonsex

Behal­te dei­ne gehei­men Lüs­te nicht wei­ter für dich. Im online-Beicht­haus kannst du sie mit ande­ren Men­schen tei­len. Bei der Beich­te legst du einen sehr inti­men Teil dei­ner Per­sön­lich­keit offen. Mög­li­cher­wei­se sprichst du über Din­ge, die du noch nie einem ande­ren Men­schen erzählt hast. Das kann dazu füh­ren, dass du dich selbst in neu­en Rol­len erlebst und dei­ne Lust noch wei­ter geweckt wird. Bei Ero­tik geht es immer auch um die­se Rol­len­spie­le. Men­schen, die sexu­el­le Beich­ten able­gen, beflü­geln die­se Art von Lust und gewin­nen so noch mehr Spaß am Sex. Das mag im ers­ten Moment para­dox klin­gen. Schließ­lich han­delt es sich bei der Beich­te um eine streng katho­li­sche Pra­xis.

Dieser Doppelcharakter macht Beichten aus

Sex­beich­ten haben jedoch genau den Dop­pel­cha­rak­ter, den der Katho­li­zis­mus manch­mal hat. Obwohl es vie­le Ver­bo­te gibt, öff­net die Reli­gi­on auch Chan­cen, die­se zu über­tre­ten. Für vie­le Men­schen ist es nicht zuletzt das Ver­bot, dass die ver­bo­te­ne Sache so geil macht. Im Beicht­stuhl kannst du erzäh­len, wel­che Ver­bo­te du selbst schon über­tre­ten hast. Berich­te bei den per­ver­sen Beich­ten davon, we du dich dabei gefühlt hast. Intim­beich­ten geben dir die Chan­ce zum sexu­el­le Beich­ten able­gen. Eine sexu­el­le Beich­te kann sogar der Aus­gangs­punkt für ech­te Gesprä­che mit Part­nern oder Affä­ren über heim­li­che Phan­ta­sien sein. Nut­ze die Chan­ce dazu und ent­fal­te dei­ne geheims­ten Lüs­te.

Das ERONITE Dating

Sprich offen aus, was für ein Tabu du gebro­chen hast und leis­te Abbit­te. Wenn du dei­ne Beich­te noch ein­mal durch­liest, wirst du spü­ren, wie du dazu stehst. Manch­mal wirst du dann von der Sün­de ablas­sen. Und in ande­ren Fäl­len for­dert sie dich viel­leicht noch sehr viel mehr her­aus. Natür­lich kannst du auch im online-Beicht­haus um Abso­lu­ti­on bit­ten. Oft­mals kommt die Abso­lu­ti­on aber nicht ohne Preis. Viel­leicht musst du bestimm­te Din­ge erfül­len, um dein Gewis­sen rein­zu­wa­schen. Dar­auf musst du dich ein­stel­len, wenn du sexu­el­le Beich­ten able­gen willst.

Lerne dich und deine geheimen Phantasien kennen

Der Beicht­stuhl ist auch der rich­ti­ge Ort, um über Din­ge zu reden, die du bis­lang nur in der Phan­ta­sie erlebt hast. Der Gedan­ke an einen Sei­ten­sprung wird von der katho­li­schen Kir­che auch bereits als Sün­de begrif­fen. Sex­beich­ten geben dir die Chan­ce zu erfah­ren, wie du wirk­lich zu die­ser Phan­ta­sie stehst und was du davon ver­wirk­li­chen willst. Mit Intim­beich­ten kannst du etwas über dich selbst und über dei­ne Bezie­hung her­aus­fin­den. Mög­li­cher­wei­se traust du dich nach einer Beich­te auch, dei­nem Part­ner per­ver­se Geständ­nis­se zu machen. Die­se kön­nen zum Aus­gangs­punkt für neue Aben­teu­er wer­den.

Das Beichthaus - Telefonsex

Sexu­el­le Beich­ten able­gen ist eine weit ver­brei­te­te Pra­xis. Auch Men­schen, die nicht reli­gi­ös sind, machen davon Gebrauch. Man­che erzäh­len bei­spiels­wei­se engen Freun­den was für ein Tabu sie gebro­chen haben. Aller­dings wird man dabei sel­ten so aus­führ­lich wie bei einer ech­ten Beich­te. Schließ­lich könn­te die Freun­din ansons­ten schmut­zi­ge Din­ge über einen den­ken. Im online Beicht­haus kannst du in aller Aus­führ­lich­keit sexu­el­le Beich­ten able­gen, per­ver­se Geständ­nis­se machen und doch um Abso­lu­ti­on bit­ten.

So gehst du am besten vor

Per­ver­se Beich­ten able­gen ist nicht schwer. Notie­re Dir ein­fach zunächst die wich­tigs­ten Eck­da­ten dei­ner Erleb­nis­se. Dabei wirst du fest­stel­len, dass dir immer mehr Details ein­fal­len und sich der Bericht von selbst aus­schmückt. Am Ende ent­steht eine umfas­sen­de Beschrei­bung dei­ner geheims­ten Phan­ta­sien. Wenn du die­se im Nach­gang durch­liest, kön­nen per­ver­se Geständ­nis­se dei­ne Lust enorm befeu­ern.

Man­che Men­schen nut­zen sie sogar als Vor­la­ge bei der Selbst­be­frie­di­gung. Eine noch grö­ße­re Her­aus­for­de­rung besteht natür­lich dar­in, per­ver­se Geständ­nis­se Part­nern oder Freun­den vor­zu­le­gen oder nach­zu­er­zäh­len. Wer weiß, viel­leicht erfährst du im Gegen­satz auch ein schmut­zi­ges Geheim­nis dei­nes Zuhö­rers.