Start Interessantes & News Rückblick Venus 2017: wie immer eine heiße Sache

Rückblick Venus 2017: wie immer eine heiße Sache

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Rückblick Venus 2017 - Erotikmesse Berlin

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Rückblick Venus 2017: Was war los in Berlin?

Die 21. Auflage der Erotikmesse in den Messehallen am Funkturm

Der Rückblick Venus 2017 zeigt es genau: Auch in diesem Jahr lohnte sich der Weg nach Berlin, wo die heißesten Acts und einige bekannte und auch ein paar unbekannte Namen aus dem Bereich „Sex und warum er so viel Spaß macht“ dabei waren. Das vorwiegend männliche Publikum kam auf jeden Fall voll auf seine Kosten.

Venus Awards 2017 GewinnerDie in Berlin alljährlich statt findende Erotikmesse Venus ging nun gerade zu Ende. Es knistert also ein bisschen nach, wie dieser Rückblick auf die diesjährige Venus zeigen wird. Vom 12. bis 15. Oktober 2017 fand in den Messehallen am Berliner Funkturm die größte Messe für Erotik und verwandten Lifestyle statt. Der Rückblick Venus 2017 ist dann auch ein Line-up der Größen aus Erotik und Co. Der Donnerstag begann auf jeden Fall stimmig mit der als „Nacktschnecke“ bekannten Micaela Schäfer und mit Julia Jasmin Rühle, auch Katja Krasavice ließ sich blicken. Diese Damen setzten also schon einmal den Maßstab oder die Messlatte, um ins Bild zu kommen. Der Rückblick zeigt aber ebenso, dass nicht nur solche B-Promis die Szene beherrschten.

Rückblick Venus 2017 – viele Stars der Szene räkelten sich an den Ständen

Das Wochenende begann also schon einmal so, wie es sich die Besucher wünschen. Doch es kam in jeder Hinsicht noch besser! Auf der VENUS Messe wurden manche noch unbekannten Sternchen gesichtet, deren goldene Stunde aber sicher noch kommen wird. In der nun erweiterten Kinky Area begann ein Auftrieb vom Feinsten, wie man auch im Rückblick auf die Venus 2017 bemerken kann. Schauen, staunen, sich animieren lassen: Das konnte der Besucher bei den prickelnden Shows und an den Ständen, die Einschlägiges feilboten. In der Rückschau auf die Venus 2017 wurde es klar: Auch in diesem Jahr trieb die Lust am bunten Treiben die Massen nach Berlin an den Funkturm. Rund 30.000 Besucher kamen, um sich über die neuesten Trends in Sachen Erotik zu informieren.

Selbst Donald Trump wagte ein Tänzchen:

 

Auch für Einkäufer und Fachbesucher interessant

Besucher – auch solche mit einem rein fachlichen Interesse – kamen aus der ganzen Welt zusammen. Diese Messe ist, so kann man auch im Rückblick Venus 2017 konstatieren, Kult und gleichzeitig Institution, die den Besuchern zeigt, wo es lang geht, was angesagt ist, was wie kommt und was bleibt. Die 21. Ausgabe dieser Lifestyle – und Erotikmesse zog sie alle an – und vermutlich auch die ein oder andere hinterher aus. Das Erotikherz wurde voll und ganz befriedigt und so sah man Stars und Promis plus Fans neben den Fachbesuchern der Branche. Im Rückblick zur Venus 2017 kann man sagen, dass das Thema Sex ungebrochen spannend zu sein scheint. Auch in aufgeklärten Zeiten. „Sex sells“, das wissen die Profis und in der Rückblende auf die Venus 2017 kann man dem nur zustimmen.

Eronite nominiert für den Venus Award 2017

Nicht von schlechten Eltern: die Live Acts

Am Abend stiegen dann allerlei Partys und auch die beliebten Live Acts sorgten dafür, dass niemand vergaß, worum es bei dieser Messe ging. Der Rückblick auf die Venus 2017 zeigt es auch deutlich: Der Körper war Trumpf. Und es gab sehr nette Exemplare zu bewundern! Daneben war aber auch das Shoppingparadies mit allen möglichen Sextoys ein magischer Ort, an dem man alles sehen konnte: Trends, lebensechte Silikonpuppen, neue Technologien der Erotikbranche und Produkte für jeden noch so ungewöhnlichen Geschmack.

250 Aussteller aus 40 Ländern waren mit von der Partie, unter anderem natürlich das Flaggschiff Beate Uhse, aber auch Rock your body oder Spitzenjunge waren zum Amüsement da. Für alle Fans von VR waren die Reality Lovers zu bewundern. Hightech meets Erotik: Einfach die Brille aufsetzen und schon war man mitten drin in einem Erotikfilm statt nur dabei. Der VENUS StarWalk und die Manege Bizarre in der Kinky Area waren weitere Anziehungspunkte. Der Rückblick Venus 2017 kann also in der Quintessenz nur lauten: Sex ist und bliebt ein spannendes Thema, das die Massen gut bedient.

 

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here