Start Interessantes & News Kleine Peitschenkunde – Der Paddel / Die Klatsche

Kleine Peitschenkunde – Der Paddel / Die Klatsche

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Kleine Peitschenkunde - Der Paddel / Die Klatsche

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Es klatsch so schön herrlich laut – aber keinen Applaus!

Das Paddel – ideal für Anfänger und zum Aufwärmen

In der Peitschenkunde geht es darum, welche Instrumente wie und wann in der BDSM Praxis verwendet werden. Sehr weit verbreitet sind Paddel, manchmal auch Klatsche genannt. Sie haben ihren Namen daher, weil ihre Form an das Rudergerät erinnert. Ebenfalls in einer Anspielung auf ihre Form und Funktion heißen sie eben auch Klatschen.

Kleine Peitschenkunde - Der Paddel / Die KlatscheWas ist ein Paddel?

Damit wird in der Peitschenkunde ein Schlaginstrument mit kurzem Griff und breiter Schlagfläche verstanden. Die äußere Form ähnelt dem eines Paddels, weswegen man den Namen hierfür übernommen hat. Bei hochwertigen Paddeln besteht die Schlagfläche aus echtem Rindsleder und ist ungefähr 4 – 5 mm dick. Weil Paddels beim Schlagen ein klatschendes Geräusch machen, nennen sie viele BDSMer auch Klatsche. Ein durchschnittliches Paddle ist inklusive Griff ungefähr 40 cm lang und die Schlagfläche ca. 10 cm breit. Das Leder ist gefärbt und oft mit Aufschriften wie „Schlampe“ oder „Hure“ versehen, was den Einsatz des Paddels noch reizvoller macht. Manche Exemplare werden sogar aus Holz gefertigt oder sind mit (stumpfen) Spikes versehen.

Das Paddel in der BDSM Praxis

Paddels eignen sich gut für Anfänger oder zum Aufwärmen. Durch die relativ große Fläche wird die kinetische Energie breiter verteilt. Deswegen ist die Verletzungsgefahr geringer als bei Gerten oder Peitschen. Trotzdem können auch Schläge mit einem Paddel ziemlich weh tun und werden öfter als Bestrafung angewendet.

Darüber hinaus haben die Instrumente einen großen sexuellen Reiz. Wenn beispielsweise der Dom seiner Sub befiehlt, sich nuttig zu kleiden, mit winzigen Minirock, halterlosen Strümpfen und Highheels, sie übers Knie legt und ihr mit einem Paddeldie nackten Pobacken versohlt, hat diese Szene einen hohen erotischen Reizwert, selbst für Leute, die normalerweise kein Interesse an SM haben. Dazu kommt noch der akustische Reiz des Paddels, weil es so schön laut klatscht, wenn es auf die prallen Hinterbacken niedersaust.

Kleine Peitschenkunde - Die Intimpeitsche

Wenn die Sub dazu noch leise jammert, ist das Lusterlebnis beinahe perfekt. Wer sich für SM-Spiele daheim ein Paddel kaufen möchte, sollte sich besser ein Spielzeug aus echtem Leder anschaffen. Das hält viele Jahre und braucht kaum Pflege, höchstens ab und zu ein bisschen Lederfett. Dadurch bleibt es weich und geschmeidig, während billigeres Material im Laufe der Zeit oft brüchig und hart wird.

» Hier die besten Peitschen kaufen « 

BDSM-Ratgeber: Das Einmaleins des Schlagens
VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here