Start Interessantes & News Gewusst? Farbe der Schamlippen bestimmt Sexleben!

Gewusst? Farbe der Schamlippen bestimmt Sexleben!

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Gewusst? Farbe der Schamlippen bestimmt Sexleben!

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Hängt die Farbe der Schamlippen wirklich davon ab, wie oft eine Frau Sex hat?

Im Internet kursieren viele Behauptungen, von denen die meisten jedoch nicht bewiesen sind oder die auf Gerüchten oder den Aussagen Dritter beruhen, die nicht überprüft wurden. Zu dieser Kategorie gehört auch die Aussage, die Farbe der Schamlippen einer Frau erlaube Schlussfolgerungen auf ihr Sexualverhalten.

Worum geht es bei dieser Behauptung?

Männer, die sich selbst als „Frauenkenner“ bezeichnen, behaupten, sie könnten an der Farbe der Schamlippen einer Frau erkennen, wie oft sie Sex gehabt hätte. Je öfter sie Sex habe, um so dunkler wäre die Farbe der Schamlippen. Diese Behauptung ist natürlich völliger Blödsinn. Weder kann man an der Farbe der Schamlippen ablesen, wie oft oder mit wie vielen Männern eine Frau Sex hatte noch kann man an der Nase eines Mannes erkennen, wie groß sein Penis ist (eine andere unsinnige Behauptung).

Gewusst? Farbe der Schamlippen bestimmt Sexleben!Woran erkennt man, ob die Aussage mit der Farbe der Schamlippen falsch ist?

Dafür gibt es eine Vielzahl von Beweisen. Bekanntermaßen haben Pornostars und Huren viel mehr Sex als andere Frauen. Die Farbe ihrer Schamlippen ist jedoch im Durchschnitt nicht dunkler. Unter ihnen gibt es viele mit sehr hellen, zart rosa Schamlippen.

Wenn die Farbe der Schamlippen wirklich etwas über die Häufigkeit beim Sex aussagen könnte, müssten alle dunkelhäutigen Frauen (Afrikanerinnen, Inderinnen, Latinas usw.) sehr viel Sex haben. Oft ist jedoch eher das Gegenteil der Fall. In vielen Entwicklungsländern herrschen sehr konservative Moralvorstellungen. Sex vor der Ehe ist Frauen verboten. Wenn überhaupt, dürfen sie nur Sex mit ihrem Ehemann haben. Einen Geliebten zu haben wird hart bestraft und Frauen, die mit anderen Männern schlafen, gelten als Huren und werden verachtet.

Woher kommt diese Behauptung überhaupt?

Wie jedes Gerücht hat auch die Behauptung, dass die Farbe der Schamlippen etwas über das Sexleben der betreffenden Frau aussagen würde, einen wahren Kern. Der liegt unter anderem darin, dass heute glatt rasierte Muschis bevorzugt werden. Es gibt nur noch wenige Frauen (und Männer), die ihre Intimbehaarung ungestutzt wuchern lassen. Hier üben wahrscheinlich Pornostars und Models eine Vorbildrolle aus.

Fast alle sind zwischen den Beinen glatt rasiert. Ein „Urwald“ an dieser Stelle gilt als unzivilisiert, barbarisch und unhygienisch. Wenn die Muschi jedoch glatt rasiert ist, sieht man sofort die Farbe der Schamlippen, weil sie sich nicht mehr verstecken können. Dabei erkennt man(n) dass die Farbe der Schamlippen von Frau zu Frau verschieden ist. Ein völlig normales Phänomen.

Die zweite mögliche Erklärung über den Zusammenhang der Farbe der Schamlippen und dem Sexleben könnte daran liegen, dass es für mehr und mehr Frauen normal geworden ist, zu dem einen oder anderen Anlass nackt zu sein. Das trifft nicht nur auf den FKK Strand zu, sondern auch auf das Solarium oder das Sonnenbad auf dem Balkon.

20 Euro Gutschein hier einlösen

Dabei ist es so gut wie unvermeidlich, dass auch zumindest die äußeren Schamlippen etwas Farbe abbekommen und durch die natürliche Bräune dunkler werden. Da Frauen, die mit ihrem Körper zufrieden sind und sich gern nackt zeigen, für gewöhnlich auch ein aktives Sexleben haben, könnte das auch Anlass für die Behauptung gewesen sein, dass die Farbe der Schamlippen Auskunft über das Sexleben der betreffenden Frau geben würde.

Was sagen Ärzte zum Zusammenhang der Farbe der Schamlippen mit dem Sexleben?

Alle Experten sind sich darin einig, dass es sich um Blödsinn handelt und die Behauptung nicht zutrifft. Es stimmt zwar, dass sich der Farbton der Labien einer Frau verändern kann, das hat jedoch nichts damit zu tun, wie oft sie Sex hat. Gewisse Veränderungen treten in der Pubertät ein, haben aber mit Sex nichts zu tun. Auch beim Orgasmus kann sich die Farbe der Schamlippen sowie ihre Form ändern. Sie werden beim Klimax sehr gut durchblutet. Dadurch werden sie dunkler und schwellen an.

6 Cunnilingus Tipps: Eine Frau richtig lecken

Diese Veränderungen sind jedoch nur kurzfristig und verschwinden nach dem Abklingen des Orgasmus von allein. Auch während der Schwangerschaft kann sich die Farbe der Schamlippen verändern. Fett und Wasser werden dort eingelagert. Dadurch werden sie größer und auch etwas dunkler. Nach dem Ende der Schwangerschaft bilden sich die Veränderungen jedoch innerhalb relativ kurzer Zeit wieder zurück und bleiben nicht bestehen.

Fundorado gratis testen!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here