Lady Tara: 5 Fakten über erotische Hypnose

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Lady Tara: 5 Fakten über erotische Hypnose
4.5/5 - (2 votes)

ASMR – das leise Flüstern ist sexy

Das Thema „Erotische Hypnose“ und ASMR gehören dank Corona-Dauer-Lockdown zu den heißesten Trends im Erotikbereich. Grund genug mit einigen Mythen aufzuräumen. Lady Tara erklärt die wichtigsten Fakten rund um die anregenden Hörbücher.

Einfach mal auf erotische Hypnose einlassen

Erotische Hypnose1. Während der Session können Hörer zum Orgasmus kommen

„Das wichtigste vorab: Niemand kann zu einem Orgasmus durch Hypnose gezwungen werden, den er nicht auch will. Lässt sich der Hörer aber auf meine Hörbücher ein, dann ist es möglich – allein durch die Stimulation mit meiner Stimme – einen Höhepunkt herbeizuführen“, so Lady Tara.

Dabei spielen die Rahmenbedingungen eine große Rolle: Am besten lassen sich die Hypnosen im Bett anhören, fernab von Störfaktoren wie Handy, Haustier und Co. „Je besser man den Alltag aus den Gedanken verbannen kann, desto größer sind die Aussichten auf einen Orgasmus. Und mit ein wenig Übung klappt dann sogar der handfreie Höhepunkt, also der Orgasmus ganz ohne physische Stimulation“, erklärt Lady Tara.

2. Bleibende Suggestionen gibt es nur freiwillig

Auch hier gilt, niemandem kann mittels Hypnose eine Suggestion gegeben werden, die er nicht auch will. Das was man aus Geschichten kennt sind reine Ammenmärchen, wie Lady Tara weiß: „Eine bleibende Suggestion kann nie ohne den Wunsch des Hörers gesetzt werden. Denn die Wirkung der Hypnose beruht auf der eigenen Fantasie und dem freiwilligen Einlassen auf die erzählte Geschichte“. Die Hörbücher von Lady Tara sind letztendlich Selbsthypnosen und funktionieren nur wenn Hörer die Suggestion auch wirklich zulassen möchten.

3. Erotische Hypnosen sind besser als Pornos

Die meisten Pornos laufen nach Schema F ab und bedienen nur (visuelle) Mainstream-Vorlieben. Nicht so die erotischen Hypnosen von Lady Tara: „Hypnosen funktionieren, weil sie die Fantasie anregen. Und Fantasie kennt keine Grenzen. Kein Clip wird jemals so exakt unsere Vorstellungen erfüllen, wie das eigene Kopfkino – das ist der große Vorteil bei erotischen Hypnosen“. Daher lassen sich mit erotischen Hörbüchern die ausgefallensten Ideen umsetzen.

Klebstoff statt Kondom: Mann stirbt nach Sex

Ob Geschlechtertausch, Sex mit übernatürlichen Wesen oder die Verwandlung in eine Sex-Puppe; die Grenzen liegen nur in der eigenen Vorstellungskraft. Dadurch können die unterschiedlichsten Fetische ausgelebt werden, unabhängig davon, ob diese bereits aktiv selbst gelebt werden oder ob einfach die Neugier groß ist, einen neuen Fetisch auszuprobieren – mit erotischen Hypnosen ist alles möglich.

4. Erotische Hypnosen eignen sich sowohl für Singles als auch für Paare

Allein oder zu zweit: Die anregende Wirkung der Hörbücher ist nicht durch die Personenzahl beschränkt. „Viele meiner Hörer sind allein bei der Hypnose-Session. Aber ich habe auch spezielle Hörbücher für Paare entwickelt, bei denen seit längerer Zeit Flaute im Bett herrscht. Durch das gemeinsame Anhören können die Partner wieder zueinander finden und so der eingeschlafenen Sexualität neues Leben einhauchen“, berichtet Lady Tara.

5. In einer Hypnose stecken mehrere Tage Arbeit

Spontan ein paar Sätze ins Mikrofon hauchen und damit den Lebensunterhalt verdienen? Weit gefehlt. Denn in den rund 40-minütigen Hörbüchern von Lady Tara stecken mehrere Tage Arbeit. „Ich habe einen sehr hohen Qualitätsanspruch an mich selbst und nur wenn ich wirklich zufrieden mit den Geschichten bin, nehme ich sie auch im Studio auf.

Zuerst skizziere ich grob die Ideen für meine Hörbücher, dann schreibe ich das konkrete Skript und vertone es. Anschließend werden die Hypnosen aufbereitet und gegebenenfalls geschnitten, bevor sie letztendlich zum Download für Endkunden zur Verfügung stehen“, erzählt Lady Tara.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here