Start Interessantes & News Virtual Reality Erotik bei der Samenspende

Virtual Reality Erotik bei der Samenspende

1
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Geht leichter von der Hand: Virtual Reality Erotik bei der Samenspende

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Reality Lovers sorgt sich sehr um den Nachwuchs

Geht leichter von der Hand: VR bei der Samenspende

Virtual Reality (VR) bietet viel mehr als nur Geschicklichkeitsspiele oder Reisen durch fremde Länder. Denn mithilfe von VR-Erotik genießen Interessierte heiße Augenblicke besonders realistisch. Neues ausprobieren oder Bewährtes aus einem neuen Blickwinkel sehen. Die scharfen 180-Grad-Filme aus der Perspektive eines Darstellers bieten vielfältige Möglichkeiten. Auch Samenspende-Zentren (Samenbanken) können profitieren: Denn sterile Praxisräume machen es vielen Männern oftmals schwer sich zu konzentrieren. Gut vorbereitet und ausgerüstet mit einer Virtual Reality Brille tauchen Nutzer in eine andere Welt ein und erleben erotische Momente äußerst lebensecht. Reality Lovers (www.shorty.fun/vrporno) stellt ab sofort Samenbanken in Deutschland VR-Brillen zur Verfügung.

Geht leichter von der Hand: Virtual Reality Erotik bei der SamenspendeNeuste Technologie mit Nutzen

Abgenutzte Heftchen und veraltete Filme gehören der Vergangenheit an. Virtual Reality erlaubt es den Spendern nicht nur das Geschehen aus der Sicht der Protagonisten zu erleben, sondern bietet auch einen Mehrwert. Denn anstatt einfach zuzuschauen, finden sich Nutzer von VR-Erotik mitten in der Szene wieder. Und erleben das Liebesspiel aus nächster Nähe. Ob geheime Phantasien auf dem Sofa oder entspannter bei der Samenspende: „Mit VR-Erotik ermöglichen wir neben nutzerfreundlicher Entfaltung sexueller Phantasien eine Einbindung in verwandte Bereiche. Auch die Samenbank gehört dazu“, erklärt René Pour, Gründer von Reality Lovers.

Ziemlich gut vernetzt: Die Netzstrumpfhose

Brille auf und auf geht’s zur Samenspende

Für einen erotischen Ausflug in die virtuelle Welt benötigen Interessierte lediglich ein VR-fähiges Smartphone sowie eine VR-Brille. Verfügen sie bereits über leistungsstarke Geräte wie Oculus oder VIVE reicht es, die Filme einfach herunterzuladen oder über die Reality Lovers Seite zu streamen. Wie es funktioniert, erklären wir euch hier in diesem Ratgeber für Virtual-Reality-Erotik und nehmen die VR-Brillen samt erotischem Angebot unter die Lupe. VR ist ein Trend der Zukunft und bereits heute gibt es verblüffende Effekte im 180-Grad-Modus. So als wäre man mittendrin im sexuellen Geschehen der Protagonisten!

Eine große Auswahl erotischer VR-Abenteuer in höchsten Qualität entdecken Interessierte unter www.shorty.fun/vrporno.

“Sex in the City” im Virtual Reality Porno

1 KOMMENTAR

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here