Start Interviews & Porträts Dickste Frau der Welt hat 400 Kilo abgenommen

Dickste Frau der Welt hat 400 Kilo abgenommen

0
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Dickste Frau der Welt hat 400 Kilo abgenommen

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Dickste Frau der Welt kaum wiederzuerkennen

Satte 512 kg zeigte die Waage an, wenn die 45jährige Berlinerin Susanne* sich gewogen hat. Doch nun ist das Unfassbare passiert und die Frau in den besten Jahren hat stolze 400 Kilogramm Gewicht verloren. Jetzt ist es ihr wieder möglich, am Leben teilzunehmen, worüber sich die Hauptstädterin auch mächtig freut. Die ehemals dickste Frau der Welt hat so neuen Lebensmut gefunden und strotzt mittlerweile vor Selbstbewusstsein.

Dickste Frau der Welt hat 400 Kilo abgenommenEine radikale Wendung

Susanne geht als gutes Beispiel voran: mit enormer Willensstärke kann man alles schaffen, wenn man es denn wirklich möchte. Selbst alte Freunde erkennen die einst dickste Frau der Welt nicht mehr wieder und klatschen anerkennend Beifall.

Obwohl sie sogar aufgrund ihrer krankhaften Fettleibigkeit jahrelang ans Bett gefesselt war, verließ sie nie der starke Wille. Lange Zeit konnte sie sich nicht einmal mehr selbst bewegen. Die Ärzte sagten ihr deutlich, dass sie nicht mehr lange leben würde. Das Fett drückte auf die Organe und sie drohte innerlich zu ersticken. Sie musste etwas ändern! Und genau das tat Susanne auch. Neun Operationen setzte das Ärzteteam an und um dem Übergewicht endgültig Herr zu werden, legten sie einen Bypass in ihren Magen.

Hier lieber nicht klicken...

Sie änderte ihr Leben radikal und wollte nicht mehr länger die dickste Frau der Welt sein. Dazu stellte sie ihre Ernährung um und begann regelmäßig Sport zu treiben. Seither achtet sie auch mehr auf ihre Gesundheit.

Voyeure: Ewig reizt der heimliche Blick

Und auch glücklicher ist sie, denn Susanne ist verliebt. Die ehemals dickste Frau der Welt hat ihre große Liebe gefunden. Lars* schwärmt von dem starken Willen und der Persönlichkeit seiner neuen Flamme. Ob er sie auch mit 512 Kilogramm auserwählt hätte? Dazu schweigt er vielsagend. Aber wir können definitiv festhalten: Wer will, der kann. Der Glaube, vor allem an sich selbst, kann Berge versetzen. Sogar Fettberge.


* Namen von der Redaktion geändert

Hier nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here