Start Interessantes & News Bondage-Picknick 2017 auf Mallorca

Bondage-Picknick 2017 auf Mallorca

1
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Bondage Picknick 2017 auf Mallorca

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Das Bondage-Picknick 2017 auf Mallorca

Fesseln und gefesselt werden mit Blick aufs Meer

Am 25. Juni fand das alljährlich Bondage-Picknick 2017 auf der ganzen Welt am immer gleichen Tag statt: ob in Tokio, Sidney, Mexiko-Stadt, Berlin, Los Angeles, London, Madrid, Paris, Rom, Stockholm oder eben in Palma de Mallorca – überall wurde gefesselt, geknotet, gelernt, gelacht und (vor allem seitens der Passanten) viel gestaunt!

Jeder konnte kostenlos am Bondage-Picknick 2017 teilnehmen

Die Organisatorin auf Mallorca, Helga Unterwasser, die als Rope Artist (Rigger, Fesselkünsterlin) auch Fessel-Kurse auf ihrer Homepage anbietet (www.hera-delgado.com/de/bondage-unterricht-auf-mallorca/), hatte von 17 bis 21 Uhr wieder alle Interessierten eingeladen, diesem Event kostenlos beizuwohnen und sich die ein oder andere Fesselung anzuschauen. Jedem Teilnehmer wurde auch die Möglichkeit geboten, selbst zu fesseln oder sich den ein oder anderen Handgriff von Helga zeigen zu lassen.

Die Strandpromenade wurde zu Bühne und Probenraum gleichermaßen

Bondage-Picknick 2017 MallorcaAn der Strandpromenade in Molinar/Palma de Mallorca versammelten sich um Riggerin Helga Unterwasser neben ihren zwei Rope-Bunnies auch 16 Touristen und 8 Einheimische sowie als bloße Zuschauer während des Abends dazu circa. 100 Passanten (nicht alle gleichzeitig, aber verteilt auf die vier Stunden des Events).

Die meisten der 16 Touristen, die dem Bondage-Picknick 2017 beiwohnten, kamen in diesem Jahr aus Russland, wo Bondage noch nicht ganz so akzeptiert ist wie im Westen. Spontan ließ sich aber eine Russin von Nyna einen Hüftharness anlegen und schließlich in einer Suspension (Hängebondage) von Helga aufhängen. Sichtlich berührt genoss sie das schwerelose Schweben „am Haken“. Weiter ging es mit einer Bodenbondage und erneuten anschließenden Hängebondages, die mit viel Wohlwollen, aber dennoch neugierigen Blicken der Umherstehenden aufgenommen wurden.

Neue DVD: Spermageiles Sommerhaus

Das Bondage-Picknick 2017 hinterließ einen guten Eindruck

Den Rope Artists (Bondagekünstlern) geht es beim Fesseln um Kunst, um Schönheit und Emotion. Hier steht die Ästhetik im Vordergrund, keine sexuellen Spielarten. So ist es auch für alle Teilnehmer selbstverständlich, vor allem in der Öffentlichkeit immer angezogen zu bleiben. Auch sexy Kleidung hat beim Bondage ihren Reiz! Die Intention des Bondage-Picknick 2017 ist es wieder, Bondage nicht als etwas Anstößiges zu präsentieren, sondern als etwas Kunstvolles, die Seilkunst.

Und das ist beim Bondage-Picknick 2017 wieder eindrucksvoll gelungen! Wer sich für Rope Art und Bondage im Allgemeinen interessiert, dem sei der Film „Tied Up“ [Link] ans Herz gelegt. Wir freuen uns bereits jetzt auf das Bondage-Picknick 2018 Mallorca!

 

1 KOMMENTAR

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here