2 Jahre unrasiert – ist das noch schön?

1
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Jahre unrasiert - ist das noch schön?

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

2 Jahre unrasiert – ist das noch schön?

Bloggerin widersetzt sich gängigem Schönheitsideal

2 Jahre unrasiert - ist das noch schön?Aufgrund veränderter Erwartungen in den Medien und in der Gesellschaft ist es mittlerweile für Frauen aller Altersstufen üblich geworden, sich an allen Körperstellen (mit Ausnahme des Kopfes) zu rasieren. Nicht nur Bein- und Achselhaare gelten als ungepflegt. Auch die Schambehaarung wird von vielen Frauen entfernt. Allerdings gibt es auch andere Sichtweisen. Eine Bloggerin ist mittlerweile zwei Jahre unrasiert und präsentiert sich so stolz der Öffentlichkeit. Für uns stellt sich die Frage: Zwei Jahre unrasiert – ist das wirklich noch schön?

Zwei Jahre unrasiert – was bedeutet das?

Grundsätzlich stellt eine Frau, die Jahre unrasiert bleibt, den natürlichen Zustand ihres Körpers wieder her. Hierbei ist immer zu berücksichtigen, dass der Haarwuchs einer durchschnittlichen Frau immer geringer ist, als der eines durchschnittlichen Mannes. Es ist also unbegründet, zu befürchten, dass eine Jahre unrasiert bleibende Frau eine „männliche“ Körperbehaarung entwickelt. Das Aussehen der Körperbehaarung einer Frau ist eine Frage ihrer Veranlagung. Das gilt für das Haarverteilungsmuster, aber auch für die Haarfarbe.

Zwei Jahre unrasiert – die erotische Komponente und die Hygienefrage

Glühende Anhänger von Rasur und anderer Arten der Körperenthaarung sind häufig der Meinung, dass es ungepflegt sei, Jahre unrasiert zu bleiben. Das ist allerdings nicht richtig. Denn der Pflegezustand hängt von der Häufigkeit der Körperwäsche ab. Auch Körperhaare können gut gereinigt sein und gut riechen – vor allem dann, wenn auch ein Deo verwendet wird und Körpercremes und -lotions in den Haaren haften bleiben.

Kleine Peitschenkunde - Die Gerte

Jahre unrasiert - ist das noch schön?Es gibt viele Männer (und Frauen), die weiblicher Körperbehaarung auch auf erotischer Ebene etwas abgewinnen können. Dabei kann das Aussehen der Körperhaare eine Rolle spielen. Ein behaarter Schambereich, der nicht gleich alles offenbart, birgt ein Geheimnis, das neugierig macht. Hinzu kommt, dass natürliche Körpergerüche in der Körperbehaarung haften bleiben und so intensiver wirken können. Eine Frau, die auch in der Öffentlichkeit zu ihrer natürlichen Behaarung steht, wirkt selbstbewusst und kann schon deshalb sehr anziehend sein.

Zwei Jahre unrasiert – unsere Meinung

Wir finden, dass jeder Mensch seine Körperbehaarung so gestalten sollte, wie er möchte. Ein gesellschaftliches Diktat ist gerade in diesem ganz persönlichen Bereich nicht angebracht. Wir begrüßen eine selbstbewusste Haltung zum eigenen Körper und einen natürlichen Umgang mit sich selbst.

Warum manche Männer behaarte Frauen mögen und vom ungezügelten Wildwuchs erregt sind, haben wir für unsere Leser in diesem Beitrag veranschaulicht.


Fotos: Instagram

VX Videostation

1 KOMMENTAR

  1. Schön, dass das mal angesprochen wird. Ein sehr interessantes Thema. Vorteile und Nachteile hin oder her…Jeder muss das für sich selbst entscheiden. In erster Linie ist doch die Körperhygiene am wichtigsten.

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here